5 Tipps gegen den herbstlichen Lagerkoller

Die schönsten Wochenenden mit unseren Kindern haben wir tatsächlich, wenn wir so richtig viel vor haben! Und damit meine ich nicht aufräumen oder Wäsche zusammen legen.

Aber vor allem jetzt im Herbst und den vielen Regentagen gehen einem ja irgendwann die Ideen aus. Daher habe ich Dir jetzt mal unsere Top 5 gegen den Lagerkoller aufgeschrieben.

Tipp 1 Bauernhof

Wir haben das Glück recht ländlich zu wohnen und einen Bauernhof in der Nähe zu haben. Dieser Bauernhof hat den Riesenvorteil, dass man sich gemütlich und überdacht mehrere Stunden in der Stallgasse aufhalten kann. Wir nehmen dann immer noch unsere kleinen Besen mit und „helfen“ Abends bei der Stallarbeit. Die Kinder lieben es!

Tipp 2 Schwimmbad

Das Schwimmbad ist natürlich immer hoch im Kurs und bei jedem Wetter machbar. Mit drei Nichtschwimmern überlegt man sich aber doppelt, ob man sich den Stress geben möchte. Für mich ist das Schwimmbad eine wunderschöne Kindheitserinnerung, denn mein Papa war mit uns Töchtern (drei an der Zahl) auch gerne schwimmen und danach gab es immer ein herrliches Abendessen bei McDonalds 😉

Tipp 3 Indoor-Spielplatz

Man beachte: Dies ist ein Tipp. Keine Empfehlung!!! 😉
Je nach Gemüt und Alter des Kindes lieben die Kids Indoor-Spielplätze. Aber ACHTUNG: Ich finde sie furchtbar!!! Laut, dreckig und teuer! Es gibt aber anscheinend Eltern, die sind da härter im nehmen 😉 Mein Tipp für alle etwas tolpatschigen Eltern: Ellbogen und Knieschützer für die Eltern sehen vielleicht übertrieben aus, sind aber extrem hilfreich 😉

Tipp 4 andere Wohnungen verwüsten

Es ist viel lustiger und spannender die Wohnung anderer zu verwüsten 😉 Also Telefon rausholen und Verabreden.

Tipp 5 Nur die Harten kommen in den Garten

Wem der Indoor-Spielplatz zu teuer, laut und dreckig ist, der fährt zu Ikea 😉 Wir wurden wirklich ausgelacht und für absolut verrückt erklärt als wir erzählten, dass wir Samstags mit drei Kleinkindern zu Ikea wollen. Wir dachten uns einfach „Hey was soll da schlimmer werden wie im Indoor-Spielplatz?“ Und tatsächlich fand ich es super! Wir haben jede einzelne Wohnlandschaft ausgiebig getestet und bespielt, haben gemalt, gegessen und nebenbei auch ein klein wenig geshoppt. Am Ende waren wir zwar wirklich alle extrem fertig, aber es war ein lustiger und spannender Tag mit über drei Stunden im Ikea.

Extra-Tipp: Ikea funktioniert nur, wenn ihr kein echtes Shopping-Ziel habt und das einzige Ziel Spaß für die Kinder ist.

Was sind Eure Tipps gegen den Lagerkoller?

Mehr von Heute ist Musik! Wenn du Lust hast, öfter Beiträge von uns zu lesen, dann klick doch auf unserer Facebook-Seite auf Gefällt mir. Dort posten wir neben unseren Artikeln noch viele lesenswerte Texte anderer Blogger, erzählen ein bisschen aus unserem Alltag und veranstalten ab und zu Gewinnspiele. Oder du trägst dich in der rechten Seitenleiste des Blogs mit deiner Email-Adresse ein. Dann bekommst du eine Mail, sobald ein neuer Text online geht. Wir freuen uns, dich hier wieder zu treffen!

Save

Save

Save

Save

Save

Merken

Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.