Wenn ich mit meinen Kindern im Freibad bin und mit den Füßen im pippi-warmen Kinderplanschbecken stehe, denke ich daran, wie Freibad früher war. Früher, in den 90er, da war ein Tag dort unglaublich spannend. Verliebt in den blondgelockten Matze hing ich mit meiner Freundin auf dem Take That-Badelaken rum, hörte  „Mmm Mmm Mmm Mmm“ von den Crash Test Dummies im Walkman und kaufte mir für 1,50 DM eine Tüte mit sauren Zungen, weißen Mäusen und blauen Gummischnüren. War das eine Zeit! Und deshalb habe ich nun mein ganz persönliches 90er Revival gemacht mit einer Playlist und einem Süßigkeiten-Mix von World of Sweets, einfach weil es so schön war. Hast du Lust, mich zu begleiten?

Playlist mit den besten Hits der 90er:

Oasis – „Don`t look back in anger“, da sehe ich mich sofort in Schlaghosen und Spaghetti-Träger-Top, um die Schultern trage ich eine blaue Tasche im Armee-Look. An den Füßen Chucks mit Glöckchen dran. Eine Frage stellt sich mir heute: war das nicht furchtbar unangenehm, wenn sich die Schlaghosen bei Regen bis zu den Kniekehlen voll Wasser sogen?

Nek – „Laura Non C’è“. Ist ja wohl klar, warum ich mir diesen Hit aus dem Radio aufgenommen hatte. Warum singt der eigentlich mitten im italienischen Text „Niemand kann das bezahlen“? Mistig war nur, dass der Radiomoderator kurz vor Schluss eine Staumeldung auf dem Autobahnkreuz Oberhausen durchgegeben hat. So war das Tape natürlich nicht zu gebrauchen.

Seal – „Kiss From A Rose“. Ich habe die 90er Jahre hindurch penetrant nach Vanilla Kisses geduftet. Kein anderer Geruch als eine Tüte voll Colafläschchen erinnert mich mehr an die 90er. Jedenfalls hatte ich in meiner Armee-Tasche eine Pulle parat und habe fleißig alle zehn Minuten eine neue Wolke versprüht.

Wet Wet Wet – „Love Is All Around“. Ich weiß noch genau, wie ich auf meinem aufblasbaren Sofa saß und ein paar weiße Mäuse futterte, während ich überlegte wie ich es wohl anstelle, bei Maurens Party am Samstag die leere Colaflasche so zu drehen, dass der Flaschenhals am Ende auf Matze zeigen würde.

Backstreet Boys – „I Want It That Way.“ Der blonde Matze sah ein bisschen aus wie Nick von den Backstreet Boys. Und so habe ich ihn während der Mathestunde angeschmachtet. In Deutsch schrieb ich ihm ein Zettelchen mit „Hey, was machst du?“, in Latein malte ich eine weinende Didl-Maus in mein Heft.

The Cranberries – „Ode To My Family“. Dieses Lied schmeckt nach 20 cm langen, bunten Gummischlangen. Auf denen kaute ich, während ich im Freibad überlegte, ob ich mich jetzt im tiefen Becken von Matze tunken lassen oder vielleicht doch lieber an den Kiosk laufen wollte, um für 50 Pfennig süßen Nachschub zu holen.

Los Del Rio – „Macarena“. Auf Maurens legendärer Party tanzten wir Mädels den ultimativen Flirttanz. Mein Outfit war grandios: ein selbst gebatiktes Top, an den Füßen schwarzweiße Buffalos, die mich 10 cm größer machten und mit denen ich ganz prima in Matzes Arme stolpern konnte. Am Buffet gab es Gläser voll mit sauren Schnullern und Lakritzschnüren.

PUR – „Abenteuerland“. Es fällt mir ein wenig schwer, es zuzugeben, aber ich kann bis heute den Text mitsingen. Gibs zu, du auch! Ich war sogar auf einem Konzert, aber das hätte ich vor Matze niemals zugegeben.

Shania Twain – „You’re Still the One“. Stell dir vor, an einem Nachmittag im Sommer 1998 kamen Matze und ich zusammen, nachdem er mich im Schwimmbecken erst 30 Sekunden getunkt und dann geknutscht hatte. Wir teilten uns eine Tüte mit grünen Fröschen, roten Kirschen und Fruchtkrachern und stellten unsere G-Shock Uhren von nun an auf die Zeit unseres ersten Kusses. Die Mathelehrerin im Nachmittagsunterricht war sehr genervt, weil pünktlich um 15.21 Uhr unsere Uhren drei Mal piepsten. Auf meinem Display drehten sich übrigens die Buchstaben M-A-T-Z-E.

Emilia – „Big Big World“. Unsere Beziehung nahm ein jähes Ende, als sich Matze in jugendlichem Überdruss mit seinen Kumpels die langen Locken abrasierte und ich darauf hin die G-Shock leise stellte. Nun fiel mir auf, dass der Neue in der Klasse mega Inline Skates fahren konnte und ich saß nachmittags schmachtend auf meinem Luftsofa, futterte Cola-Stangen und überlegte mir eine Taktik, wie ich Sebi im Freibad auch mich aufmerksam machen konnte.

World of Sweets

Neben meiner ultimativen Revival-Playlist habe ich mir außerdem bei World of Sweets zwei Kilo süßes Zuckerzeug zusammengestellt. Erst habe ich im Supermarkt geschaut, aber da ist die Auswahl zu klein. Auf der Internetseite von World of Sweets fand ich dann aber alles, was das Herz begehrt. Hier gibts Süßwaren aus aller Welt, die du so nicht kaufen kannst. Ob Kaugummis, Marzipan, Kekse, Lakritz – für Jeden ist was dabei, sogar Süßis in vegan und halal können in den Warenkorb wandern. Du kannst auch nach Geschenkideen, Marken oder Themen wählen. Es gibt zum Beispiel unter dem Thema Kindergeburtstag tolle Leckerein für die Mitbringsel-Tüte und Süßis fürs Topschlagen.

Meine Mischung war natürlich klar: in der Sparte Pick&Mix, bei der du dir eine Auswahl ganz nach Geschmack zusammenstellen kannst, habe ich mir die 2000 Gramm-Dose Fruchtgummi-Lakritz-Schaumzucker mit den besten Leckereien der 90er ausgesucht. Mein Mix trägt den Namen „90-Revival – in love“, der sogar auf dem Verpackungs-Etikett erscheint und immer wieder nachbestellt werden kann. Daher ist das auch eine gute Idee für ein Geschenk an meine beste Freundin, die mit mir auf dem Take That-Laken saß und sich stundenlang anhören musste, wie süß Matze doch ist.

Dieser Mix gehört nur mir und ich halte sie vor den Kindern und Anton versteckt, denn in dieser Hinsicht kenne ich beim Teilen kein Pardon. Wenn es mich dann packt, schalte ich die Crash Test Dummies ein und summe „Mmm Mmm Mmm Mmm“. Und manchmal packe ich uns eine kleine Tüte fürs Freibad. Die brauche ich nämlich als Nervennahrung, wenn mal wieder der Bademeister mit dem Kescher zum Kinderbecken eilt. Dann denke ich an Matze mit den schönen Locken und pfeife die Melodie von the Cardigans – Lovefool.

Na, was erinnert dich auch so gut an die 90er? Dann nix wie ran an deine ultimative Playlist. Nichts erinnert so sehr an unsere Jugendzeit wie Musik und der Duft von Gummischnullern in Apfelgeschmack. Falls du Lust hast, dir eine ultimative Erinnerungsmischung zusammen zu stellen, habe ich noch was für dich. Du bekommst mit diesem Code 10% Rabatt auf deine Bestellung in der Pick&Mix-Abteilung: heuteistmusik10

Bleib fröhlich und unperfekt,

deine Laura

Warum hier Anzeige in der Überschrift steht? Das verrate ich dir hier.

Write A Comment