Category

DIY – Basteln

Category

(Werbung) Ein feines Näschen: warum wir bei Düften vorsichtig sind

Ich bin ein totaler Duftmensch und liebe gute Gerüche. Meine Familie lacht mich sogar aus, weil ich immerzu an allem schnuppern muss. Witzigerweise habe ich diese Eigenart an meine Tochter weitergegeben, die ein ganz feines Näschen hat und sich immer freut, wenn sie irgendwo eine gute Brise erhascht. Seit meiner ersten Schwangerschaft hat sich mein Duftempfinden aber total verändert. Zuvor habe ich Parfüms, Waschpulver und Shampoos geliebt und genau diese Düfte wurden von nun an unangenehm. Seit fast sieben Jahren stehe ich deshalb total auf Naturkosmetik und benutze insgesamt viel weniger Düfte. Auch Waschmittel kommt bei mir nur noch in minimaler Dosis in die Maschine. Trotzdem kann ich ohne gute Gerüche nicht leben, denn sie lösen in mir schöne Gefühle aus: Mit dem richtigen Duft beame ich mich kurz mal raus aus dem Alltag und kann total gut entspannen.

Allerdings achte ich bei ätherischen Ölen immer auf Qualität, denn bei Kindern bin ich mit Raumbeduftung vorsichtig. Zunächst einmal wende ich immer nur ganz wenig davon an und schaue auch genau darauf, welche Düfte für Kinder geeignet sind. Am liebsten benutze ich die Duftöle von PRIMAVERA, denn sie sind naturbelassen und nicht verändert, enthalten keine synthetischen Zusätze und sind sortenrein, das heißt, dass sie nicht mit anderen Ölen gestreckt sind. Wir sind mindestens drei Mal im Jahr im Allgäu und dann gucke ich immer gerne in Oy-Mittelberg im Shop vorbei. Dort gibt es eine gigantische Duftauswahl und ich nehme mir immer einen neuen Lieblingsduft für mich und die Kinder mit.

Urlaub mit Kindern Allgäu

Oh, wie das hier duftet!

Weil wir vor einiger Zeit umgezogen sind und ich ein neues Arbeitszimmer eingerichtet habe, habe ich mich viel mit der Wohlfühlatmosphäre in diesem Raum beschäftigt. Mein Vater hat mir einen wunderschönen Schreibtisch gebaut, ich habe ein paar neue Regale gekauft und Bilder aufgehängt. Aber irgendwie fehlte mir noch etwas zu meinem Glück. Wie schön, dass ich den Duftvernebler gefunden habe. Dieses schöne Gerät von PRIMAVERA sieht nämlich nicht nur super aus, sondern verströmt auch zarte Nebelschwaden, die mit meinem Lieblingsduftöl mein Zimmer in eine richtige Wohlfühloase umwandeln. Vorher hatte ich ein Duftlämpchen hier drinnen, aber die Frage, ob ich es beim Verlassen des Hauses auch ausgemacht habe, hat mir die Nerven geraubt. Diese Lösung ist nun perfekt für mich. Als großer Lavendelfreund träufele ich zu dem Wasser, das in den Vernebler gefüllt wird, ein paar Tropfen Lavendel-Öl und schalte das Gerät an. Es plätschert ein wenig vor sich hin und schon duftet es herrlich. Orange ist mein zweiter Lieblingsduft und ich finde, dass es sich gleich viel entspannter arbeiten lässt.

Duftvernebler

Im Badezimmer habe ich nun auch ein Fläschchen mit Raumduft. Du kannst eines von PRIMAVERA fertig kaufen, ich liebe den Duft Gute Laune. Wenn ich davon genug habe, mische ich mir einfach ein neues an. Die Glasflasche lässt sich ganz einfach aufschrauben und befüllen. Du nimmst 10 Tropfen des Duftöls deiner Wahl, einen Teelöffel 90-prozentigen Alkohols aus der Apotheke (beim Kauf wies mich die Apothekerin extra darauf hin, dass er nicht zum Trinken sei!) und 100 ml destilliertes Wasser. Einfach schütteln und schon hast du einen neuen Raumduft gemischt.

Alltagspause mit Massage

Überhaupt kannst du mit dem Duftölen von PRIMAVERA eine ganze Menge tolle Sachen machen! Genial sind natürlich Massagen. Dafür gibt es das gut verträgliche Mandelöl in Bio-Qualität, von dem du einfach 100 ml nimmst und es mit 5-10 Tropfen deines Lieblingsöls vermischst. Ich habe öfter mal Nackenbeschwerden und bitte dann Anton, dass er mir den Nacken massiert. Frag doch mal deinen Liebsten, ob er das heute Abend für dich tun kann! Dazu setzt du dich bequem aufs Sofa und machst Nacken und Hals frei. Bei der Massage nun mit den Fingerspitzen langsam die Muskeln auflockern und die Finger dorthin legen, wo der Kopf mit dem Nacken verbunden ist. Beim Massieren einen sanften Druck ausüben und vom Nacken auf die Schultern übergehen. Ich wette, dass du nach einer 5-minütigen Massage ein ganz neuer Mensch bist, und auch deinen Kindern tut so eine kleine Massage richtig gut.

Eine tolle Idee ist auch eine sanfte Fuß- oder Handmassage. Dafür gibst du 50 ml Mandelöl, 8 Tropfen Lavendel Fein und 2 Tropfen Zeder in ein Schälchen und massierst dir selber oder deinen Kindern den Fuß oder die Hände. Das tut richtig gut, wenn ihr mal unruhig seid oder nicht einschlafen könnt.

Und ich habe noch eine Massage-Idee: Hast du dir schon einmal die Ohren massiert? Dafür gibst du 3 Tropfen Lavendel Fein und 1 Tropfen Zeder sowie 5 ml in ein Schälchen und massierst dir damit die Ohrmuschel. Das ist eine echte kleine Auszeit im Alltag und ich mache es manchmal in meiner Mittagspause. Das tut richtig gut und danach dufte ich auch noch so angenehm. Ich finde diese natürlichen Düfte viel angenehmer als jedes Parfüm!

Minze gegen Migräne

Ich leide immer wieder unter Migräne und was mir dann total hilft, ist der Aromastick Klarer Kopf mit Minze. Ich rolle ihn mir über Nacken und Schläfen und lege mich dann ins Bett. Das tut total gut auf der Haut und hilft gegen den Kopfschmerz. In meiner Handtasche ist auch einer dabei und ich kann ihn dir gegen jede Art von Kopfschmerz sehr empfehlen. Was in diesem Fall übrigens auch gut hilft, ist ein Säckchen mit Leinsamen.

Das kannst du ganz einfach selber nähen und mit Leinsamen befüllen. Lege es je nach Bedarf eine halbe Stunde in die Gefriertruhe oder eine Minute bei 400 Watt in die Mikrowelle. Danach legst du es dir über die Augen. Luise hat auch so ein Kissen, auf das ich noch ein bisschen Orangenöl gebe. Dann liegt sie in ihrem Bett und ich lese ihr eine Geschichte vor – ein Traum! Du kannst das Säckchen zusammen mit dem Roll-On auch gut an Kopfschmerzgeplagte verschenken!

Weitere Ideen für Duftöle

Aber es gibt noch so viel mehr, was du mit den ätherishen Duftölen von PRIMAVERA machen kannst. Das Gute ist, dass die Düfte naturrein sind, das bedeutet, dass sie ausschließlich von der angegebenen Pflanze stammen und einer strengen Qualitätskontrolle unterliegen. Der Duft Lavendel fein ist außerdem in Demeter-Qualität, das ist das Markenzeichen für Produkte aus biologisch-dynamischer Wirtschaftsweise. Lavendel fein benutze ich deshalb auch gerne für die Kinder, zum Beispiel für einen Lavendel-Wickel gegen Husten und Bronchitis. Wie du einen Wickel selber machen kannst, habe ich hier beschrieben.

Außerdem kannst du mit den ätherischen Ölen

  • ein Aromabad nehmen. 5-15 Tropfen Öl in ein bis zwei Löffel Honig rühren und in ein Vollbad geben oder 3-5 Tropfen sowie eine Handvoll Meersalz für ein Fußbad verwenden
  • deine Wäsche beduften. 1 Tropfen deines Lieblingsöls auf ein Stück Stoff träufeln und es in deinen Kleiderschrank legen
  • eine Gesichtsmaske machen. 2 Tropfen ätherisches Öl mit 1 Teelöffel Mandel- oder Olivenöl mischen und mit drei Esslöffeln Speisequark vermischen. 10 bis 15 Minuten einweichen lassen.
  • Putzmittel herstellen. 3 bis 5 Tropfen Öl mit etwas Flüssigseife mischen und in 5 bis 8 Liter Wasser geben. Diese Mischung reinigt super gut und verleiht dem Raum einen feinen Duft
  • die Wäsche beduften. Gib 2 bis 3 Tropfen Aromaöl anstelle eines Weichspülers in den letzten Spülgang

Und nun wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Entspannen. Leg die Beine hoch, mach es dir ab und zu gemütlich oder tut euch in der Familie mit einer Massage gegenseitig etwas Gutes.

Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

Ps.: Warum ist dieser Text mit „Werbung“ gekennzeichnet? Ich weiß dein Vertrauen zu schätzen und erzähle dir hier meine ehrliche Meinung, auch wenn es sich um eine Zusammenarbeit mit PRIMAVERA handelt. Wenn du mehr zum Thema Kooperationen bei Heute ist Musik erfahren möchtest, klicke einfach hier.

Ein Pferdekostüm nähen, ja gehts noch? Auf solche Ideen können nur Eltern kommen…. Aber der Fasching steht an und damit auch die dringende Frage, wie sich die Kinder verkleiden möchten. Bei Jimmy ist das wie immer einfach. Er hatte für dieses bunte, laute Fest noch nie etwas übrig und geht wie jedes Jahr als Fußballer. Trikot an, Ball unter dem Arm geklemmt, rote Karte in der Hosentasche – er sieht an Fasching eigentlich aus wie immer.

Oskar hat noch keine Wünsche, aber Luise weiß genau, was sie werden will: ein Pferd! Und weil im Kindergarten das Motto Bauernhoftier angegeben wurde, passt das doch wunderbar. Die Umsetzung gestaltete sich dann aber doch komplizierter. Weil Luises Freundin Jana auch Pferdchen werden will, haben sich ihre Mutter und ich kurz abgesprochen und eine einfache Variante ausgetüftelt. Ein Pferdekostüm nähen kann ja nicht so schwer sein: Kapuzenpullover kaufen, Kapuzensaum auftrennen, Mähne reinnähen und Ohren an die Seite, fertig ist das easypeasy Pferdekostüm. Aber da haben wir nicht mit den vierjährigen Damen gerechnet. Die wollten nämlich ausschließlich braune Pferde sein und konnten sich zu einem schwarzen Rappen als Alternative nicht überreden lassen. Aber egal in welchen Geschäften wir schauten, braune Kinderklamotten sind (zum Glück) rar. Aber wie sollen wir nun ein Pferdekostüm nähen?

Die Antwort lag auf der Hand! Also sind Luise und ich kurzerhand ins Stoffgeschäft gegangen und haben dort zwei Meter braunen Fleecestoff gekauft, der noch dazu mit insgesamt 20 Euro recht günstig war. Ich erinnere mich, dass ich für Jimmy, der mit drei Jahren behauptete, eine Katze namens Lilly zu sein, einmal ein Schnittmuster gekauft und umgenähnt habe. Katze, Pferd, so groß ist der Unterschied doch nicht, dachte ich mir. Ohren, Schwanz, Mähne dran und schon haben wir eine astreine braue Stute gezaubert. Tatsächlich war das Pferdekostüm leicht zu nähen und ich habe zwei Stück an einem Abend geschafft. Alles was du brauchst ist eine Nähmaschine, ein paar gute Nerven, falls mal wieder der Faden reisst, besagten Stoff und ein zwei Gläschen Wein.

Pferdekostüm nähen leicht gemacht

Ich habe das Schnittmuster dieses Drachenpullovers vom Blog Zierstoff verwendet, dessen Kauf sich auf jeden Fall lohnt. Ob Drache, Katze oder Pferd, aus diesem Teil lässt sich nahezu jedes Tier zusammenschustern. Dafür habe ich Vorder-, Rückteil und Kapuze in Größe 122 ausgeschnitten. Um dieses einfache Pferdekostüm zu nähen, kannst du aber auch einfach selbst ein Schnittmuster auf Papier zeichnen, zur Probe zusammenkleben und deinem Kind anprobieren. Ganz mutige Handwerkerinnen schneiden freihand, denn das Kostüm soll nachher kein Gesellenstück zur Anerkennung der Meisterprüfung werden.

Pferdekostüm DIY

Vorder und Rückteil habe ich an den Schultern und unter den Armen zusammengenäht. Wenn du ganz faul bist, nähst du nicht einmal unter den Armen zusammen und hast so einfach nur eine Art Umhang. Ich habe meine Overlock-Maschine benutzt, aber eine normale Nähmaschine reicht völlig aus. Allerdings kann ich dir als Mutter von mehreren Kleinkindern die Anschaffung einer solchen Maschine nur empfehlen. Wer es schafft, alle vier Fäden neu einzufädeln und dabei keinen Nervenzusammenbruch zu erleiden, der kann auch ruhig wie ein schweizer Uhrwerk mindestens drei kleine Kinder in Wintermonturen packen.

Wie gehts weiter mit dem Pferdekostüm? Ich habe mich dann um die Kapuze gekümmert, die aus zwei Teilen besteht. Die Mädels hatten sich vorher Wolle für die Mähne ausgesucht, die ich dann in ca. 30 cm lange Fäden geschnitten habe. Diese Fäden habe ich dann auf dem einen Teil der Kapuze drapiert und das andere Teil draufgelegt. Dabei musst du immer ein bisschen darauf achten, dass du die beiden Stoffseiten nicht verwechselst. Ist im Notfall aber auch nicht so wild, brauner Fleecestoff verzeiht einiges. Dann nähst du die beiden Teile zusammen (Achtung, nicht Hals- und Gesicht zunähen und für den Fall der Fälle unbedingt Weinkonsum drosseln). Diese Kapuze kommt dann an das Rückenteil und ich habe alles noch einmal mit einer Overlock-Naht umsäumt.

Pferdekostüm DIY

Pferdekostüm DIY

Meist reisst bis zu diesem Teil mindestens einmal der (Gedulds-)Faden, aber Achtsamkeitsprofis sehen solcherlei Zwischenfälle als Praxistest für den Meditationsatem an. Wenn dann der Faden eingefädelt und das Glas noch einmal mit Wein gefüllt wurde, machst du dich an die Ohren. Die habe ich vom Blog Wieselmama, denn dort gibt es ein tolles Tutorial, wie du eine Einhornkapuze nähen kannst. Dieses Ohr viermal ausschneiden und jeweils zwei Stücke auf links aufeinandernähen, umstülpen und mit Nadeln an die richtige Position stecken.

Pferdekostüm DIY

Mit einer Naht vorne und einer hinten habe ich sie festgenäht (dieses Mal nicht mit der Overlock) und mich zum Abschluss noch an den Schwanz gemacht. Das war gar nicht mehr schwer und trotz leichtem Rausch durchaus machbar. Lange Fäden abschneiden, zusammenknoten und mit der Nadel festnähen – fertig.

Fertig ist das Pferdekostüm

Luise war am nächsten Tag schwer begeistert von ihrem Pferdchen und auch Freundin Jana hat sich gefreut. Bei einem gewissen schwedischen Kleidungshersteller können sich Sternenschweif-Fans noch einen Einhorn-Haarreif besorgen und sich dann des Nachts verwandeln. Fleißige Näherinnen machens selbst, in dem Tutorial für die Einhornkapuze wird erklärt, wie.

Pferdekostüm DIY

Pferdekostüm DIY
Model: Sabrina (ja genau, die von Bibi)

Jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Nähen. Ein Wochenende hast du ja noch! Und sollte dir das zu viel Aufwand sein, dann macht es doch wie Jimmy und verkleidet euch alle als Fußballer. Ich gehe als TOAD MUSHROOM und werde meinen Mario bitten, mich zu begleiten.

Super Mario Kostüm

Narri Narro und Alaaf, deine Laura

Mehr von Heute ist Musik! Wenn du Lust hast, öfter Beiträge von uns zu lesen, dann klick doch auf unserer Facebook-Seite auf Gefällt mir. Dort posten wir neben unseren Artikeln auch tolle Texte von KollegInnen und erzählen dir, wie es bei Nina und mir ziemlich oft auch mal drunter und drüber geht. Nicht verpassen: auf meinem Instagram-Kanal erzähle ich live von meinem Entspannungsprojekt!

Bei uns sind die ersten Infekte eingetroffen und wir erfreuen uns am nächtlichen Stereo-Sound dreier hustender Kinder. Der Keuchhusten eines Schulkameraden von Jimmy macht das ganze besonders spannend und mir wird klar, warum ich den Winter trotz Schnee und Weihnachtsglimmer mit Kindern manchmal ziemlich doof finde. Haben sich die drei in den letzten Monaten dank moderater Temperaturen gesund gehalten, fallen Jimmy, Luise und Oskar jetzt um wie Mikado-Stäbchen. Zum Glück gibt es ein paar natürliche Heilmittel für zuhause, die den Kindern schnell gut tun. Brustwickel selber nähen geht ganz einfach und ist ein altes und bewährtes Heilmittel gegen den fiesen Husten.

Zu allererst tun sie mir natürlich leid, die armen Tröpfe. Da wird gehustet, was das Zeug hält, Nasen laufen und Hälse kratzen. Nachts empfinde ich dann außerdem Mitleid mit mir selber, denn seit zehn Tagen sucht jede Nacht ein Kindlein mein Bettchen auf, zieht mir die Decke weg und hustet mir zweieinhalb Stunden ins Ohr. Gerade wenn ich denke, das kränkelnde Häschen ist eingeschlafen, dröhnt mir der nächste Hustenanfall in mein Trommelfell hinein.

Brustwickel selber nähen

So fühlen sich die Kinder am nächsten Morgen gerädert – und ich auch! Aber was soll ich meckern? Hunderttausend anderen Eltern in ganz Deutschland geht es wie mir und vielleicht seid ihr ja im Moment auch betroffen. Weil ich mit drei Kindern nun ein wenig Erfahrung mit Infekten habe, weiß ich, dass ich nicht sofort zum Arzt muss und probiere erst einmal ein paar natürliche Mittel durch. Dieses Jahr habe ich die Wickel für mich entdeckt und erzähle dir heute, wie du einen Brustwickel ganz einfach selber nähen kannst.

Brustwickel selber nähen

Ich habe eine schöne, alte Babydecke, die wir nicht mehr brauchen, in einen 22 x 82cm breiten Streifen geschnitten. Da dieser Baumwollstoff nicht ausfranst, musste ich ihn nicht einmal umsäumen. Dann habe ich kleine Klettstücke abgeschnitten und diese an den Wickel geheftet, anschließend mit der Nähmaschine drüber genäht. Die Gegenstücke des Kletts habe ich auf der gegenüberliegenden Seite angebracht. (Die Klettverschlüsse bekommt ihr in Stoff- und Handarbeitsläden, manchmal auch sehr günstig beim Discounter)

Burstwickel selber nähenBurstwickel selber nähenBurstwickel selber nähen

Dieser Wickel passt Jimmy, sechs Jahre alt, und Luise, vier Jahre alt, ganz prima. Wenn du kleinere oder größere Kinder hast, probier einfach mal aus, wie groß die Wickel sein müssen. Das Tolle ist ja, dass sie sich schon für ganz kleine Babys eignen. Falls du keine Lust oder keine Nerven hast, einen Brustwickel zu nähen, kannst du auch einfach einen bestellen, zum Beispiel diesen hier bei der Bahnhofsapotheke. Ich habe noch ein kleines Modell in den Maßen 13 x 66 cm für Oskar gemacht. Du musst kein Genie an der Nähmaschine sein. Brustwickel selber nähen ist wirklich ganz einfach.

Brustwickel selber nähen

Warmer Ölwickel

Den Wickel verabreichst du dem Kind am besten vor dem Schlafengehen. Du brauchst eine alte Spuckwindel, die du einmal in der Hälfte durchschneidest, sodass zwei schmale Stücke entstehen. Dann erwärmst du ein kleines Tässchen mit Öl (ich nehme Thymian-Angelika-Öl von Ingeborg Stadelmann aus der Bahnhof-Apotheke, du kannst aber auch Olivenöl oder Rapsöl nehmen) und gibst es auf das eine Stück der Mullwindel. Teste mit dem Finger, dass es nicht zu heiß ist, denn dieses Stück legst du jetzt deinem Kind auf die Brust. Darüber kommt das zweite Stück. Halte die Enden gut fest, dass nichts verrutscht. Jetzt kommt der selbstgenähte Wickel zum Einsatz: Den wickelst du jetzt über die Tücher um den Oberkörper des Kindes und klettest ihn richtig gut zu, dass er fest sitzt. Ich ziehe den Kindern dann noch ein enges Unterhemd drüber und dann den Schlafanzug an. Das wird alles ziemlich warm, daher ist es gut, wenn du das Kinderzimmer ordentlich durchlüftest, damit es nachts nicht zu sehr schwitzt. (Das ist zum Schlafen sowieso immer gut…)

Brustwickel selber nähen

Brustwickel selber nähen

Warmer Kartoffelwickel

Eine andere gute Möglichkeit gegen den Husten ist ein warmer Kartoffelwickel. Dafür kochst du zwei kleine Kartoffeln mit Schale weich und zerdrückst sie dann zusammen mit der Schale auf einer Mullwindelhälfte. Schlag die Mullwindel jetzt so ein, dass ein breites, flaches Paketchen entsteht und lass es ein wenig abkühlen, bis es eine angenehm warme Temperatur erreicht hat. Das legst du dem Kind auf die Brust und wickelst das anderes Stück Mullwindel drüber. Dann kommt wieder der selbstgenähte Wickel zum Einsatz.

Burstwickel selber nähen ist nicht schwer, kostet fast nichts und du kannst bei leichtem Husten den Kindern was Gutes tun. Allerdings rate ich dir trotzdem, zum Arzt zu gehen, wenn der Husten nicht nach zwei oder drei Tagen besser wird, dem Kind weh tut oder Fieber dazu kommt. Wir sind auch zum Arzt gegangen, denn die sanften Heilmethoden reichen oft eben doch nicht aus und dann ist es mir wichtig, dass der Kinderarzt das Kind abhört, ernstere Krankheiten ausschließt oder eine entsprechende Medizin verschreibt.

Gegen Husten und Schnupfen machen wir außerdem noch folgendes:

  • mit Kochsalzlösung oder Thymian inhalieren
  • Kinderhustenbonbons lutschen (wenn die Kinder alt genug dafür sind)
  • Kochsalznasenspray benutzen und vor dem Schlafen abschwellende Nasentropfen geben
  • einen Hustensaft aus Honig und Zwiebel herstellen und alle paar Stunden ein Löffelchen einnehmen
  • die Brust mit Erkältungsbalsam einreiben (Thymian-Myrte-Balsam von Ingeborg Stadelmann)
  • viel Tee oder Punsch (Früchtetee mit Orangensaft) trinken

Übrigens startet am Sonntag-Abend, den 26. November, ein super Facebook-Gewinnspiel. Du kannst eine richtig tolle, kleine Warmhaltekanne für deine Kinder gewinnen, in der der Tee wirklich warm bleibt. Das ist vor allem in der Erkältungszeit richtig nützlich. Schau auf jeden Fall mal auf unserer Facebookseite vorbei!

Auf jeden Fall ist so ein selbstgenähter Brustwickel zusammen mit einem natürlichen und geeigneten Öl auch ein tolles und sinnvolles Geschenk zur Winterzeit und ich bin mir sicher, du wirst ihn oft für deine Hustefüchse benutzen. Jetzt wünsche ich dir und deinen Kindern aber erst einmal gute Besserung.

Bleib fröhlich und unperfekt,

deine Laura

Ich gestehe es: manchmal finde ich den Sommer ätzend und freue mich wie verrückt auf den Herbst. Endlich keine schmierige Sonnencreme mehr, keine 38 Grad Außentemperatur und es ist Schluss mit den Sandbergen im Flur. Aber der Herbst hat noch so viel mehr zu bieten als angenehme Temperaturen, buntes Laub und Kastanien zum Basteln! Deshalb möchte ich dir heute ein paar schöne und einfach umsetzbare Tipps mit auf den Weg geben. Denn es mag sein, dass du den Sommer schmerzlich vermisst und dir das trübe Wetter mächtig auf die Nerven geht. Aber dann lass den Kopf nicht hängen, sonder such dir deine Lieblingsidee heraus und genieße die kommenden Wochen!

Drachen steigen lassen

Was gibts Schöneres, als mit den Kindern raus aufs Feld zu marschieren und einen Drachen steigen zu lassen? Dafür braucht ihr natürlich zunächst einmal guten Wind und den richtigen Drachen. Schau mal hier: auf dem Blog Mymorningsun findest du eine richtig tolle Anleitung, wie ihr gemeinsam ein tolles Ding basteln könnt, das auch richtig fliegt. Natürlich gilt auch ein gekauftes Modell. Dann musst du nur noch die Windstärke checken, am besten ist ein konstanter und mittelstarker Wind, und dann nix wie raus mit den Kindern. Wenn es windstill ist oder ein Orkan tobt, empfehle ich stattdessen mit den nächsten Punkten weiterzumachen oder den Kindern eine Geschichte vom Drachen Kokosnuss vorzulesen.

Kürbis aushöhlen

Ein alter Brauch, dessen Umsetzung sich jedes Mal lohnt, ist ein ausgehöhlter Kürbis. In vielen Teilen des Landes werden eher Rübengeister geschnitzt, die natürlich optisch genau so ein Genuss sind. Wir kaufen jedes Jahr einen riesen Kürbis im Supermarkt oder vom Bauern. Allerdings kannst du dessen Inhalt nicht weiterverwerten, weil er geschmacklich nicht so doll ist. Der Inhalt eines Hokkaido-Kürbis kann dagegen zu einem leckeren Essen verkocht oder zum würzigen Kuchen verbacken werden, aber diese Sorten sind viel kleiner. Schneide den Deckel mit einem scharfen Messer heraus, hohl das Innere mit einem Löffel raus und zeichne zusammen mit den Kindern das Gesicht auf. Anschließend die Linien mit einem feinen und scharfen Messer rausschneiden, eine Kerze oder ein Teelicht reinstellen und bei Dunkelheit anzünden. Für Kinder ist das jedes Mal ein riesen Effekt und der Leuchtgeist macht eine tolle Stimmung.

Apfelmus kochen

Das ist natürlich mit selbst gepflückten Äpfeln der größte Spaß! Wenn du also irgendwo an Obst kommst, eine Streuobstwiese kennst oder Bekannte mit eigenen Apfelbäumen hast, nichts wie hin! Den Kindern macht es riesig Spaß zu ernten und nachher schmeckt das Mus doppelt so gut. Wenn die Äpfel säuerlich sind, ist das ganz egal. Das schmeckt ihr hinterher nicht mehr raus.

Zuhause angekommen schält und entkernt ihr die Früchte, schmeißt sie in den Topf, bedeckt den Topfboden gut mit Wasser und kocht alles etwa fünf Minuten auf. Anschließend mit dem Pürierstab zu Mus pürieren und – fertig! Ich finde, dass gar kein Zucker benötigt wird, denn es schmeckt so schon fein. Meine Kinder essen es gerne pur mit etwas Zimt und natürlich am allerliebsten mit frischen Waffeln. Wenn du eine große Portion gemacht hast, füll das Mus einfach in Einmachgläser und frier sie ein. Dann habt ihr ein paar Gläser wunderbaren Herbst für die kalte Winterzeit konserviert!

Laterne laufen

Sicher bringen deine Kinder aus Kindergarten oder Schule selbstgemachte Laternen mit. Wie wäre es, wenn ihr ab und zu abends nach dem Abendessen noch eine Runde raus geht? Für Kinder ist so ein Abendspaziergang spannend, besonders mit den leuchtenden Laternen. Eine letzte Portion frische Herbstluft tut vor dem Schlafengehen gut und macht müde. Du musst zwar sicher den inneren Schweinehund ein bisschen aufscheuchen, aber ich sage dir, es lohnt sich! Wenn ihr dann noch ein paar Nachbarskinder mitnehmt, entwickelt sich daraus vielleicht sogar eine neue Tradition.

Ab in den Wellness-Tempel

Na klar, ins Hallenbad gehen ist ganz große Klasse, aber auch immer mit viel Aufwand verbunden. Alle Eltern, die schon mal nach dem Plantschen in einer engen Kabine versucht haben, ein übermüdetes Kind aus seinen Badesachen zu pellen weiß, dass ein Schwimmausflug sehr anstrengend sein kann. Daher habe ich eine gute und günstige Alternative für dich: mach euer Bad zur Therme und die Badewanne zum Whirlpool. Mitten am Tag, ganz egal: einfach Wasser einfüllen, feinen Badezusatz dazu und rein ins Vergnügen. Wenn du dann noch Rasierschaum in eine Schüssel sprüst, diesen mit Lebensmittelfarbe einfärbst und mit einem Pinsel versehen den Wasserratten übergibst, ist der Spaß vorprogrammiert. Entweder du machst mit oder verdrückst dich für eine Weile ins Wohnzimmer, je nach Nervenstärke. Das Rasierschaumgemälde kannst du hinterher einfach von den Fliesen spritzen und den Boden macht ihr gemeinsam trocken. Anschließend gibts noch eine Creme-Massage für den Rücken und Nagellack für die Nägel. Ich wette, du bist nicht halb so k.o. wie nach dem Ausflug ins Hallenbad!

basteln im Herbst

So, und nun wünsche ich dir viel Vergnügen beim Auswählen. Such dir den sympathischsten Tipp aus und genieß den Herbst zusammen mit deinen Kindern. Frühling und Sommer zu mögen ist babyleicht, aber aus den kalten Jahreszeiten das beste rauszuholen ist die Königsdisziplin. Lass es dir gut gehen und wenn du Lust hast, kannst du noch eine Runde auf unserem Pinterest-Board zum Thema Hebstbasteln stöbern.

 

Blein fröhlich und unperfekt,

deine Laura

Schlüsselanhänger aus Bügelperlen

Auf der Suche nach einem schönen Abschieds-Geschenk für die Kindergartenfreunde meiner Kinder bin ich im Netz auf Bügelperlen Vorlagen gestoßen. Daraus habe ich zusammen mit Jimmy tolle Schlüsselanhänger gebastelt, die wunderschön geworden sind und super einfach fertig waren. Ich bin überhaupt keine Bastelfee und Selbstgemachtes sieht bei mir in den meisten Fällen eher gruselig aus. Aber dieses DIY-Vorhaben ist auch mir gelungen. Darum zeige ich dir heute, wie du mit diesen Bügelperlen Vorlagen geniale kleine Mitbringsel basteln kannst.

Bügelperlen Vorlagen Eis

Bügelperlen Vorlagen suchen

Ich habe mich zunächst auf die Suche nach Bügelperlen Vorlagen gemacht. Pinterest ist dafür eine wahre Fundgrube. Nachdem ich die ersten Vorlagen gefunden habe, schlug mir meine Timeline die genialsten Bilder vor. Von Prinzessin Elsa über kleine Monster, Eulen, Donald Duck oder den orangenen Fuchs. Bisher gingen mir die Dinger eher auf die Nerven: Luise bastelte bunte Sterne im Akkord, Oskar steckte sie sich ins Ohr und Jimmy kippt dauernd und aus Versehen eine Ladung unter den Tisch. Jetzt weiß ich aber, was ich aus den fitzeligen Perlchen machen kann und es geht total einfach, sodass auch Sechsjährige prima mitmachen können.

Bilder mit Bügelperlen stecken

Wenn du dir also eine Bügelperlen Vorlage rausgesucht hast, muss du noch nach der richtigen Steckplatte schauen. Manchmal sind die kleinen Pinne auf den Steckplatten waagerecht angeordnet, manchmal diagonal (auf dem Stern). Dann kannst du loslegen und nach den Bügelperlen Vorlagen munter drauf los stecken. Wir haben uns für Eule, Einhorn, Eis, Monster, Fuchs, Papagei und Fuchs entschieden.

Bügelperlen Vorlagen Fuchs

Das Stecken ist kinderleicht, einfach mit Hilfe der Bügelperlen Vorlagen Reihe für Reihe abzählen. Ich habe knapp 10 Minuten pro Bild gebraucht, der Aufwand hält sich also in Grenzen. Ehrlich gesagt habe ich sogar eine kleine Sucht entwickelt und saß abends mit meinen Bügelperlen und einem Gläschen Wein am Esstisch.

Bügelperlen Bilder bügeln

Nach dem Stecken gehts ans Bügeln. Du packst einfach ein Backpapier drüber, stellst das Bügeleisen auf mittelheiß und gehst vorsichtig und mehrmals über das Bild. Die Perlen sollen miteinander verschmelzen, das dauert höchstens eine Minute. Lass das ganze abkühlen und zieh das Bild vorsichtig von der Steckplatte runter.

Anhängerkettchen durchstecken

Wenn das Bild abgekühlt ist, piekst du mit einem Schaschlikspieß ein größeres Loch in eine der oberen Perlen. Die Anhänger sowie die Ösen habe ich für wenig Geld im Bastelbedarfsladen gekauft. Die kleinen Ösen müssen nun ins vorgerfertigte Loch, was eine ziemliche Frickelei ist. Weite die Öse einfach mit dem Schaschlickspieß, dann geht es besser.

Heißer Tipp: Sollten dir beim Einfädeln mal ein paar Perlen abbrechen, kannst du sie noch einmal dran bügeln oder mit Sekundenkleber ankleben.

Bügelperlen Vorlagen basteln

Schön verpacken – fertig!

Wir haben die Schlüsselanhänger anschließend in kleine Tütchen gesteckt, noch ein Bild und einen kleinen Gruß der Kinder dazu gelegt und dann im Kindergarten verteilt.

Für diese nette Kleinigkeit musst du kein Bastelguru sein. Einen Sack Bügelperlen und ein bisschen Pinterest hat jeder zuhause und auch ein Bügeleisen sollte in jedem Haushalt vorhanden sein. Ist doch auch eine nette Idee, um Nachbarn, Lehrer, Kindergärtnern oder anderen lieben Menschen eine kleine Freude zu machen, oder? Weihnachten steht schon vor der Tür, und zwar schneller, als du Bügeleisen sagen kannst. Es gibt übrigens auch kleine und einfachere Bügelperlen Vorlagen wie Käfer oder Pilze, die schon kleinere Kinder basteln können. Und ich habe neulich XXL-Bügelperlen entdeckt. Vielleicht lassen die sich auch so prima verwenden!?

Bügelperlen Vorlagen basteln

Ich wünsch dir auf jeden Fall ganz viel Spaß beim Nachmachen und einen wundervollen Bastel-Nachmittag zusammen mit deinen Kindern.

Bleib fröhlich und unperfekt,

Laura

Noch mehr tolle Bügelperlen Vorlagen findest du auf unserem Pinterest-Board:Merken