Kolumnen

Einmal salzige Karamell-Latte, bitte! (enthält Werbung)

Hast du auch so ein paar Momente die Woche, da würdest du gerne in die Tischkante beißen, einen Prosecco aufmachen oder deine Familie kurzerhand vor die Türe setzen? Gestern war das bei mir der Fall. Oskar war schon früher zuhause als sonst und stritt sich mit Luise um die Spielzeugautos, das Schulkind murrte erst über die Gemüsesuppe und dann über die Mathehausaufgaben, der Heizungsablese-Mann maßregelte mich, weil der Stromkasten vollgestellt war und die Schmutzwäsche türmte sich bis an die Decke.

Rezept für eine salzige Karamell-Latte

Weil die Tischkante ziemlich hart aussieht, Alkohol mitten am Tag irgendwie keine Lösung ist und ich die Kinder vermutlich doch irgendwann schmerzlich vermisst hätte, genehmigte ich mir etwas anderes: meine neue Kaffee-Spezialität.

Salzige Karamell-Latte ist ein grandioses Getränk und hilft gegen schwache Nerven, mentalen Overload und meckernde Familienmitglieder gleichermaßen. Wie du sie zubereitest, erkläre ich dir. Denn du brauchst keine 8 Euro im Coffeeshop auszugeben, sondern machst sie einfach bei dir zuhause.

Zunächst einmal brauchst du Karamallsirup. Den herzustellen ist gar nicht schwer. Mach ihn aber lieber am Abend, wenn die Kinder im Bett sind, denn du brauchst volle Konzentration und außerdem 60 ml Wasser und 200 Gramm Zucker. Beide Zutaten kommen in einen Topf auf den Herd, danach das Ganze erhhitzen und warten, bis es kocht, die Temperatur runterstellen und unbedingt dabei stehen bleiben. Denn bald ist das Wasser verdampft und der Zucker karamellisiert. Kurz bevor er braun zu werden beginnt, nimmst du den Topf vom Herd und rührst mit einem Schneebesen einen Becher Sahne und einen halben Teelöffel Zimt hinein, lässt die Flüssigkeit abkühlen und füllst sie in eine Flasche. Die Flüssigkeit hält sich im Kühlschrank gut eine Woche. Der Karamallsirup schmeckt übrigens auch super gut zu Eis, Pudding, Milchreis oder als Topping für Kuchen. Ich rühre außerdem einen Löffel davon in den Naturjoghurt für Luise, den sie in den Kindergarten mitnimmt.

Kaffeepause!

Für den Fall der Fälle, wenn du also dringend eine Pause brauchst, schäumst du 120 ml Milch auf und füllst sie in einen großen Becher oder ein Glas. Darüber kipst du einen Espresso, bist du sehr müde, nimmst du lieber zwei. Dann gibst du einen guten Schuss vom Karamallsirup dazu sowie eine Prise Salz. Damit es schön aussieht, kommt noch ein wenig Milchschaum oben drauf und Zimt als Topping. Das Ganze am besten einmal kurz umrühren, damit sich das Salz verteilt.

Und nun die Kinder vor den Fernseher setzen, in den Garten schicken oder mit einem Euro zum Bäcker, damit sie sich Gummischnuller kaufen können. Du selbst nimmst dein Heißgetränk und setzt dich irgendwo hin, genießt die Ruhe und das leckerste Kaffeegetränk der Welt. Lass es dir gut gehen und denk an die Pausen!

Übrigens habe ich eine neue Milchschaummaschine von Springlane, die ich dir sehr empfehlen kann. Falls du noch keine besitzt, kannst du dir mit dem Gutscheincode LAURASMIA bis zum 3. März 2019 10 Euro auf eine Mia sparen. Schau mal hier vorbei.

Für mehr Heute ist Musik und tolle Blogtexte aus der Netzwelt kannst du ganz einfach auf der Facebookseite auf „Gefällt mir“ klicken oder den Blog abonnieren (hier auf der rechten Seite). Dann gibts noch dem fabelhaften Newsletter (ebenfalls rechts zu abonnieren) und einen Instagram-Kanal für mehr Glitzer im Mama-Alltag.

6 Comments

  1. P.s.
    Ich habe den Sirup heute ausprobiert und leider ist alles verklumt, nachdem ich die Sahne eingerührt habe…
    War es zu heiß?
    Ich hätte mich so gefreut!

    Liebe Grüße
    Melisande

    • Liebe Melisandra, das ist mir auch schon passiert. Weißt du was, du kannst diese verklumpte Masse einfach noch einmal erhitzen und mit dem Schneebesen schlagen. Dann wird es wieder flüssig. Ich drücke die Daumen!

  2. Hallo Laura!
    Ich speichere mir auch das Rezept und wenn ich morgen, nachdem die Familie nach dem Brunch wieder zu Hause ist, Zeit habe. Sofort den Sirup nachmixen!
    Es hört sich sehr lecker an!
    Die Maschine habe ich mir bei Amazon schon angesehen!
    Danke, für das leckere Mütter Rezept!

    Liebe Grüße
    Melisande

  3. Sofort nachgemacht- der Wahnsinn!Hat mir heute den Morgen gerettet nachdem das Kind heute Nacht Fieber bekommen hat und ich gefühlt 3 Stunden geschlafen habe .Vielen Dank für das leckere Rezept!

Write A Comment