Familie

Frozen Joghurt und Schoko-Eis selber machen (Werbung)

Wir hatten in Stuttgart und in Ludwigsburg einen Lieblingsladen, in dem es im Sommer Frozen Joghurt gab. Das schmeckte uns fast noch besser als Eis, weil es so frisch und leicht und nicht zu süß war. Auf die Portion Frozen Joghurt konnte man sich verschiedene Toppings und Soßen aussuchen, frische Früchte zum Beispiel oder Gummibären. Im Sommer saßen wir vor dem Laden mit unserem Becher voll Glück und das hat sich so richtig nach Sommer angefühlt. Leider haben beiden Läden dicht gemacht und darüber waren wir sehr traurig.

Eismaschine Emma

Was für ein Glück, dass wir in diesem Sommer die Eismaschine Emma von Springlane testen durften. Nun haben wir unseren eigenen Frozen Joghurt-Laden zuhause und machen uns unsere Lieblingseiscreme selber. Das geht dazu noch super schnell: einfach 500 g griechischen Joghurt oder Skyr (viele Grüße von Sigurdsson 😉 mit 100 g Zucker und dem Saft einer halben Limette verrühren und in den 1,5 Liter-Behälter aus Edelstahl füllen, diesen in die Maschine stellen, mit dem Deckel verschließen und einschalten. Nach ca. 45 Minuten ist der Frozen Joghurt fertig und wir genießen ihn gerade am liebsten mit frischen Himbeeren aus Opas Garten, Heidelbeeren und Schokodrops.

Außerdem haben wir Mango-Frozen Joghurt probiert. Dafür einfach das Fruchtfleisch einer Mango mit ein, zwei Löffeln Honig aufkochen, pürieren und abkühlen lassen. Mit 500 g Joghurt vermischen und in Emmas Behälter geben. Einschalten und dann kühl genießen.

Wieso eine Eismaschine?

Das fertige Eis füllen wir anschließend in den Behälter und packen ihn in die Tiefkühltruhe. Was macht die Emma eigentlich und wieso kann man die Masse nicht einfach so einfrieren? Emma hat einen leistungsstarken Kompressor, der die Masse abkühlt. Ein Rührarm rotiert sie zeitgleich, sodass cremiges Eis entsteht. Würdest du den Joghurt so in die Tiefkühltruhe geben, würden sich Eiskristalle bilden und es wäre kein bisschen cremig.

Was auch nicht schlecht ist: die automatische Nachkühlfunktion. Sind wir mal außer Haus und Emma ist fertig  mit der Eisproduktion, hält sie die cremige Süßspeise noch eine Stunde lang kalt.

Das perfekte Schoko-Eis

Und was kann Emma noch? Mit dabei hat sie ein Rezeptheft. Beim Durchblättern läuft dir das Wasser im Mund zusammen, versprochen! Von Rhabarbereis mit Pistazien über Cheesecake-Frozen-Joghurt ist alles dabei. Wir haben echte Schoko-Junkies im Haus und haben das selbstgemachte Schoko-Eis ausprobiert. Dafür habe wir drei Zartbitter-Schokolade-Tafeln in 250 ml Milch aufgelöst, sechs Eigelbe getrennt,  mit drei Löffeln der Schokomasse verrührt und beides zusammen geschüttet. Die Masse haben wir dann im heißen Wasserbad noch einmal erhitzt, dann abkühlen lassen und einen Becher Sahne (250 g) zugegeben. Das kam in den Becher und Emma hat alles in 50 Minuten zu perfektem Schokoeis verzaubert.

Getestet haben wir auch noch das Vanille-Eis-Rezept (soooo lecker) sowie das Rezept für eisiges Orangen-Campari-Sorbet, letzteres natürlich nur für die Eltern. Auch Frozé lässt sich damit zubereiten, das ist eine Art Rosé-Wein Slush und eignet sich perfekt, wenn ihr mal erwachsene Gäste begrüßt.

Dein Rabatt-Code zum Shoppen

Emma kommt zusammen mit einem schicken Eisportionierer zu euch nach Hause und ich garantiere dir, ihr werdet viel Freude an der Maschine haben. Mit dem Gutschein LAURASEMMA bekommst du in den nächsten zehn Tagen 30 Euro Rabatt auf das eisige Maschinchen in den Farben schwarz und weiß sowie auf alle Bundels. Klick einfach hier.

Die Eismaschine Emma kostet 209 Euro und daher schon eher eine kleine Investition. Vielleicht ist so ja sogar ein Weihnachtsgeschenk für die ganze Familie? Es gibt außerdem noch die Elli mit 1,2 Liter Fassungsvermögen oder Luxus-Elisa, die sogar frischen Joghurt machen kann.

Sommer-Sale bei Springlane

Außerdem gibt es bei Springlane gerade einen Summer Sale. Von Donnerstag bis Sonntag erhältst du 15% Rabatt auf das gesamte Sortiment. Hier habe ich den Mixer Hanno getestet und ich kann mir ein Leben ohne unser perfektes Humus oder leckere Smoothies zum Frühstück nicht mehr vorstellen. Auch die Nonna ist in bei uns in der Küche oft im Einsatz und zaubert die besten Nudeln, die wir je gegessen haben. Der Code heißt LAURA und gilt vom 22.08 – 25.08 2019. Hier kommst du zum Sale.

Und nun wünsche ich euch einen schönen Restsommer. Wenn er vorbei ist, erinneren wir uns einfach mit einem leckeren Eis an die besten Momente. Wir sehen uns im September, ich freue mich auf dich!

Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

3 Comments

  1. Hallo Laura, ich habe deinen Bericht über die Emma gelesen und war total begeistert. Ich bin dann gleich auf die Website von Springlane gegangen und hab nach Emma und Elli geschaut ( ich denke, uns würde die kleine auch reichen, dann ist das Eis immer frisch). In den Bewertungen steht des Öfteren, dass die Eismasse nur schwer vom Rührteil und aus dem Behälter herauszubekommen ist und dass das Eis nicht ganz durchgefroren ist, unten noch flüssig. Diese Punkte halten mich doch sehr davon ab, 200€ auszugeben. Hast du diese Erfahrungen auch schon gemacht. Wie löst du das Problem mit der Eisentnahme? Liebe Grüße Sabrina

    • Liebe Sabrina, die Eismassse ist eigentlich dank Schaber, der bei der Emma dabei ist, ganz gut rauszukriegen. Wir hatten da wirklich noch keine Probleme. Flüssig war die Masse nie, ist es dir nicht fest genug, kannst du das Eis noch weitere Minuten gefrieren lassen. Bei uns war Frozen Joghurt und Eis nach ca. 50 Minuten genau richtig, ich konnte das Eis gut rausnehmen, umfüllen und dann in den Tiefkühlbehälter geben. Das ist bei der Elli sicher genauso. Übrigens hast du ein Rückgaberecht von 30 Tagen. Schau mal hier: https://www.springlane.de/umtausch-rueckgabe Wenn du nicht zufrieden mit dem Kauf bist, schickst du sie wieder zurück. Bei so einer Investition sollte das nämlich nicht sein. Liebe Grüße von Laura

      • Vielen Dank für deine Antwort. Das mit der Rückgabe ist ein guter Hinweis. Mit dieser Option werde ich mir vermutlich jetzt doch mal eine Elli bestellen und es selbst testen Liebe Grüße

Write A Comment