In diesem pakistanischen Gericht werdet ihr Linsen lieben lernen!

Lust auf ein unfassbar leckeres Linsen-Gericht? Also ich erst mal weniger, denn vor einigen Monaten habe ich eine Linsen-Bolognese gemacht (wollte mal den Fleischkonsum verringern…). Und ja was soll ich sagen? Hackfleisch wäre mir irgendwie lieber gewesen und meine Liebe zu Linsen wurde mit dem Gericht definitiv nicht geweckt!

Linsen

 

Pakistanisch Kochen

Daraufhin bekam ich von einer lieben Leserin den ultimativen Rezept-Tipp. DAL! Ein pakistanisches Gericht mit roten Linsen! Kann man mit Fladenbrot oder auch Reis essen. Da die Linsen schon für genügend Dreck bei meinen Kindern sorgen habe ich Fladenbrot dazu gemacht. Wenn man das selbst macht, ist es allerdings nicht mehr wirklich FamilyFASTFood 😉

Erstes Kommentar vom Papa der Rasselbande “Unfassbar lecker! Ich fühle mich wie im Urlaub!” Bosse hat sich das Essen händeweise rein geschaufelt 😉 Und der Rest der Bande war auch echt angetan!

Zutaten für das Dal

  • 1,5 Tassen kleine rote Linsen (es gibt auch spezielle Dal-Linsen)
  • Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • Knoblauchzehe
  • Curry-Paste
  • Chilli-Pulver
  • Ingwer (ich hatte den frischen nicht mehr im Kühlschrank gefunden und daher Pulver genommen…)
  • 1 Tomate
  • Salz & Pfeffer

Linsen kochen und bei Bedarf Wasser nachgeben, damit es nicht zu trocken wird.
Während die Linsen vor sich hin kochen kann man perfekt den Rest zubereiten. Zwiebeln klein schneiden, Knoblauch pressen und in etwas Öl anbraten. Gewürze dazu geben und die Tomate klein geschnitten dazu geben.
Das ganze dann 10 bis 15 Minuten köcheln lassen.
Laut Rezept kommt am Ende noch etwas Essig oder Zitronensaft dazu. Das habe ich jedoch weggelassen, da es auch ohne Essig sehr geschmackvoll ist…
Das ganz dann zu den Linsen geben und mit Reise oder Fladenbrot genießen!

 

P.S. Und wem das Gericht noch zu stressig ist, den verweise ich auf mein letztes schnelles Rezept mit Falafeln

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.