(Werbung und Gewinnspiel) Laura Lehmann startet durch – Powerfrau, Unternehmerin und Dreifach-Mama

Neulich habe ich dir Eltern vorgestellt, die beide ihre Arbeitszeit reduzieren. Männer, die ganztags arbeiten gehen, kennst du vermutlich eine ganze Menge. Aber wie sieht es eigentlich aus, wenn Mütter viel arbeiten und sogar eine eigene Firma auf die Beine stellen? Vielleicht kennst du Laura Lehmann und ihr Modelabel Lalou. Ich wollte unbedingt wissen, woher die Powerfrau ihre ganze Kraft nimmt und habe sie befragt. Herausgekommen ist ein tolles Interview mit einer ganz sympathischen und lieben Unternehmerin, die eine Menge Arbeitsplätze schafft, extrem hart arbeitet und beweist, was Frauen alles schaffen können.

Lalou: Born und Made in Stuttgart

Vor über sechs Jahren war Laura schwanger mit ihrem ersten Sohn. Als sie auf der Suche nach schönen Babysachen war, wurde sie nicht fündig. Alles war kitschig und hellblau; aus diesem Grund hat sie sich selbst das Nähen beigebracht.

Laura: Erst habe ich Mützen für Freundinnen genäht und dann für die Freundinnen der Freundinnen. Als nächstes habe ich mir ein Logo ausgedacht, Labels bestellt und an die Sachen genäht. Es wurden immer mehr Bestellungen und verschiedene Artikel, aber los ging es vor allem mit den Bettschlangen. Ich wollte so ein bequemes Polster für das Bett meines Sohnes machen. Die erste war weiß, die zweite habe ich aus vielen Stoffresten genäht. Eine Freundin bestellte sie in rosa und ich habe ein Foto auf meinem privaten Instagram-Account hochgeladen. Auf einmal wollten alle diese Bettschlangen und das war der Startschuss für Lalou. Weiter ging es mit Krabbeldecken, Beanies und Namenkissen. Damals war dieses Patchwork-Design noch nicht so verbreitet und die Idee kam super gut an.

Als ich zum zweiten Mal schwanger war, habe ich weiter von zuhause aus Bettschlangen genäht. Diesen Job konnte ich einfach gut mit Kindern vereinbaren. Außerdem hatte ich schon seit ich 18 Jahre alt war einen Gewerbeschein, bin gelernte Werbekauffrau und Rechnungen schreiben und all der Bürokram war ür mich kein Problem.

Marketing á la Laura

Laura ist aber nicht nur gut im Nähen, sondern hat auch eine erfolgreiche Marketing-Maschine angeschmissen: Ihr Instagram-Profil wurde öffentlich und ihre selbstgenähten Sachen schickte sie ihrer Lieblingsbloggerin Sandy Smith aus Österreich. Damit gab es einen Follower-Knall und Laura hatte ihre ersten 1.000 Abonnenten zusammen. Durch die steigende Fan-Zahl hat sie noch mehr Kindersachen verkauft und war bald am Ende ihrer Kapazitäten.

Laura: Ich habe gemerkt, dass ich das nicht mehr alleine schaffe und mir eine erste Angestellte gesucht, die für 450 Euro Bettschlangen genäht und gestopft hat. Vom Kopf her war das schon eine Überwindung, aber ich habe gemerkt, dass es anders nicht geht, denn ich habe irrsinnig viel gearbeitet. Tagsüber habe ich die Kinder betreut, sie ins Bett gebracht und dann von 20 Uhr bis 2 Uhr nachts genäht, Rechnungen geschrieben, Emails beantwortet.

Ich bewundere Lauras Zielstrebigkeit und ihren Fleiß. Nach außen sieht ihr Leben so locker aus, aber hinter ihrem Erfolg steckt eine ganze Menge Arbeit. Welche Mutter schafft es schon, neben zwei kleinen Kindern auch noch eine ganze Firma aufzubauen? Sie erzählt, dass sie einfach der Typ für sowas ist. Sie braucht immer ein paar Projekte, um die sie sich kümmern kann.

Der nächste große Schritt: ein Atelier

Laura: Im Februar 2016 habe ich dann ein Atelier angemietet, damit Lalou weiter wachsen kann. So, wie es jetzt lief, konnte ich keine Aufträge mehr annehmen. Das war übrigens der einzige Schritt, bei dem mich mein Mann ein wenig gebremst hat. Sonst hat er mich bei jeder Entscheidung unterstützt, aber bei dem Atelier war er erst unsicher. Es war aber definitiv die richtige Entscheidung und ich habe ziemlich zügig drei weitere 450 Euro-Kräfte angestellt. Nun waren auch endlich alle zusammen vor Ort.

Ich habe professionelle Maschinen angeschafft, denn die Haushaltsmaschinen sind dieser enormen Masse nicht gewachsen und waren nur noch bei der Wartung. Die Industrienähmaschinen konnte ich durch mein organisches Wachstum finanzieren, das war natürlich Glück. Ich musste nie einen Kredit aufnehmen, auch wenn ich als Start up begonnen habe. Am Anfang war Lalou eine reine Finanzierung meines Hobbys, aber das hat sich dann über die Jahre geändert.

Im August 2016 haben wir den Online-Shop eröffnet. Zuvor war die Abwicklung der Aufträge mit meinem Warenwirtschaftssystem sehr aufwendig. Mein Stiefsohn Marvin hat mir geholfen und als Lernprojekt für seine Ausbildung meinen Online-Shop aufgebaut. Das war eine große Entlastung und ich konnte mich wieder um neue Produkte zu kümmern.

Im Atelier wurde es nun voller und enger. Nähmaschinen, Stoffe, Mitarbeiterinnen, zwei Computerarbeitsplätze auf 45 Quadratmeter war eine Herausforderung und als Waren-Pakete vor der Tür gestapelt wurden, hat Laura nach einem Jahr ein größeres Atelier angemietet. Ein Glückstreffer, denn die neuen Räume waren gleich um die Ecke. Es gibt seitdem ein großes Lager, Bürofläche und genug Platz zum Nähen und Designen.

Laura hat bald darauf den nächsten mutigen Schritt gewagt, denn ihre Minijobberin war fertig mit dem Designstudium. Sie stellte Laura vor die Wahl: entweder arbeitet sie nun festangestellt oder sie sucht sich einen neuen Job. Aber Laura wäre nicht Laura, wenn sie diese Chance nicht ergriffen hätte und so stellte sie die Designerin fest ein. Durch einen unglücklichen Zufall hatte diese Mitarbeiterin einen Unfall und fiel für Monate aus. Parallel bewarb sich eine weitere Angestellte, die passte. Und so hatte Laura nach der Genesung der Designerin auf einmal zwei Mitarbeiterinnen in Festanstellung. Ein halbes Jahr nach dem Umzug wurde auch der Online-Shop noch einmal modernisiert. Immer am Ball bleiben, das ist wohl auch ein Schlüssel zum Erfolg. Und bei Laura und ihrem Team tut sich immer etwas.

Das Team wird größer

Eine weitere Frau im Team kam über Instagram dazu. Sie bot Laura nach einem nächtlichen Verzweifelungs-Post über die viele Arbeit an, zum Helfen zu kommen. Die Mutter von zwei Kindern ist jetzt für den Versand zuständig. Über Aushänge und Ebay-Kleinanzeigen hat Laura Näherinnen gesucht und ihr Team langsam erweitert. Aber nicht nur, dass hier Mütter mit Kindern einen flexiblen Arbeitsplatz finden. Laura hat eine Frau aus Bosnien eingestellt, die nur durch dieses Arbeitsvisum nach Deutschland kommen kann. Ihre Familie zieht bald nach und sie lernt momentan fleißig Deutsch. Da eine andere Mitarbeiterin serbisch spricht, sind auch die Sprachbarrieren kein Problem. Laura ist total happy mit ihren Mädels:

Laura: Besonders die beiden serbischen Näherinnen arbeiten unglaublich flott und effizient. Und nur weil ich so gute Mitarbeiterinnen habe, die auf Masse nähen können, kann ich weiterhin in Deutschland produzieren. Der nächste Schritt wäre eigentlich, die Produktion ins Ausland auszulagern. Aber Lalou steht für „Born und Made in Stuttgart“ und für Handarbeit und das soll auch so bleiben.

Manchmal kann ich das selber nicht so glauben, was ich mit Lalou geschaffen habe. Vielleicht liegt es daran, dass ich eine Macherin bin und nicht so viel grüble, sondern so von A nach B purzele. Auch auf Instagram hat sich der Erfolg einfach ergeben. Die Mischung aus Privatleben und Firma war zunächst exotisch; meine Kunden sind meine Follower und andersrum. Und die Bilder auf dem Kanal sind eine Menge Arbeit: ich mache für manche Fotos erst einmal eine Stunde Shooting, das ist dann auch ein Job.

Als ich zum dritten Mal schwanger wurde, hatte ich unglaublich viel Arbeit, war labil und weinerlich. Zum Glück hat mein Mann mir geholfen und ist sogar komplett ins Business eingestiegen. Er hat Emails beantwortet und den Handelsvertrieb übernommen. Als ich erfahren habe, dass wir noch ein Baby bekommen, habe ich erst gedacht, dass das jetzt wirklich nicht passt. Aber am Ende war es genau richtig so, die Schwangerschaft sollte so sein. Ich habe mich aus der Produktion zurückgenommen und mache  im Moment nur noch Buchhaltung und Kontoführung, Marketing und Werbung. Artikel fotografieren und in den Online-Shop einstellen mache ich von Zuhause aus.

Für die nächsten Jahre planen kann ich nicht so richtig und wir nehmen die Dinge bei uns in der Familie so hin. Wir unterstützen uns gegenseitig und mein Mann macht den Haushalt mit mir zusammen, sonst würde das alles gar nicht funktionieren.

Danke, liebe Laura, dass du uns so viel von dir erzählt hast. Ich finde es aber klasse, dass es Frauen gibt, die loslegen, eine Firma gründen, Arbeitsplätze schaffen, zu Marketingspezialistinnen werden und sich gemeinsam mit ihrem Partner um die Familie kümmern. Das geht aber auch nur mit ziemlich viel Engagement und Verzicht auf Freizeit. Und mit einem Mann, der seine Frau bei allem, was sie da tut, unterstützt!

Gewinnspiel

Ich liebe Lauras Musselin-Schals, die sie auch auf ihrem Instagram-Account oft trägt. Sie hat mir ein wunderschönes Exemplar zum Verlosen zur Verfügung gestellt. Du kannst es als Schal für dich selber verwenden, dein Baby einpucken oder es als leichte Sommerdecke für Kinder benutzen. Ich kann ja nicht mehr ohne Musselin-Schals und freu mich schon auf den Herbst, wenn ich sie wieder jeden Tag tragen kann. Der Stoff von Lauras Schal ist ganz besonders hochwertig, das spürst du auch sofort. Lass einfach einen Kommentar da, dann hüpfst du mit in den Lostopf. Ich freue mich außerdem sehr, wenn du Laura und mir auf Instagram folgst.

 

 

Am Gewinnspiel teilnehmen darf, wer über 18 Jahre alt ist und in Deutschland wohnt. Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass du mir im Falle eines Gewinns deine Adresse mitteilst. Deine Adresse nutze ich nur zum Versand des Schals und lösche sie anschließend. Eine Auszahlung, sowie der Tausch eines Gewinns ist nicht möglich. Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mehr Infos zum Gewinnspiel findest du hier.

Das Gewinnspiel beginnt heute, am 10. August 2018, und endet am 17. August 2018 um 23.59Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird danach per Los ermittelt und von mir per Mail benachrichtigt.

Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

Ps.: Weil ich hier auf Lauras Shop verlinke und du einen Schal gewinnen kannst, muss ich den Text als Werbung kennzeichnen. Wundere dich also nicht, wenn es hier von Werbekennzeichnungen nur so wimmelt. Ich versuche, für dich als Leserin alles so transparent wie möglich zu machen, aber für uns Blogger ist das gerade alles sehr undurchsichtig, was wir kennzeichnen müssen und was nicht.

Laura

84 Comments

  1. Dankeschön für das tolle Interview. Ich bin beeindruckt was man trotz Kinder alles leisten kann, wenn man es nur will 🙂 ich selbst bin gerade schwanger und würde mich mega über das Tuch freuen, weil es sehr stylisch ist und ich es zum stillen und pucken nutzen kann 🙂

  2. Toll! Das Interview beeindruckt mich sehr und ich finde es toll, was Laura auf die Beine gestellt hat, aber auch, dass sie es geschafft hat zum passenden Zeitpunkt die richtigen Entscheidungen zu treffen. So ein Tuch hätte ich auch gerne – vielleicht inspiriert es auch mich bei der Arbeit

  3. Ich liebe deine Texte und kann es immer kaum abwarten, bis endlich ein neuer Artikel da ist ☺ Das ist meine „Mama-Auszeit“.
    Sehr beeindruckende Frauen seid ihr!!!!

  4. Ganz tolles Interview ! Ich folge Laura auch schon lange und finde es einfach nur total spannend wie sie das alles schafft !! Eine Scheibe mut und einfach mal tun von Laura hätte ich gerne

    Ich hüpfe auch sehr gerne in den Lostopf um endlich ein lalou Produkt zu besitzen

  5. Ich finde es wahnsinnig, was Laura beruflich und privat alles leistet – Respekt! Der Schal gefällt mir wirklich gut, daher hüpfe ich gerne in den Lostopf 🙂

  6. Wow tolle Geschichte, habe Laura damals gefunden als ich Bettschlangen gesucht habe und Sandy das gepostet hatte. tolle Frau, tolle Produkte! Weiter so! Würde mich über einen Schal riesig freuen! ❤️

  7. Wooooow was für ein tolles Interview von einer absolut inspirierenden Powerfrau
    Ich folge Laura und Lalou schon eine Weile. So toll ihre Stories aus ihrem Leben. Ich würde mich sehr immer diesem Schal freuen ✊

  8. Einfach nur ein ganz wunderbar tolles Interview:-). Das gibt Kraft für alles was noch auf uns zukommt in der nächsten Zeit:-)!

  9. Ich folge euch Beidenschon lange und bewundere eure Power.
    Das Tuch ist bezaubernd und würde hier bei 3 Mädels bestimmt überaus geliebt werden da hüpf ich ganz schnell in den Lostopf. Toi Toi Toi

  10. Wow was für ein tolles Interview und was für eine Powerfrau. Folge Laura und Lalou auf Instagram und freue mich immer über ihre Stories aus ihrem Leben.
    Ich würde mich sehr über diesen tollen Schal freuen

  11. So eine sympathische und liebe Frau, die mit ihren drei Jungs eine positive Lebenseinstellung verbreitet. Der Artikel hat mir auch sehr gut gefallen. Informativ und herzlich. sonnige Grüße, Lisa

  12. Schönes Interview Laura. Ich verfolge Laura schon länger und hab mir immer überlegt wie sie das hinbekommt. Sehr starke Frau. Ihre Produkte sind gut und nicht so knallig in dem Farben. Schönes Wochenende

  13. Ich mag die Produkte von Lalou schon lange….jetzt habe ich auch noch einen tollen Blog gefunden!
    Über den Schal würde ich mich riesig freuen!!!

  14. Tolles Interview mit einer tollen Frau! Ich folge Laura schon ein paar Monate und bin immer wieder beeindruckt, wie sie das alles meistert. Tolle Frau mit einer wunderbaren Familie.

  15. Der Schal wäre eine tolle Ergänzung zu den anderen vielen Lalou Produkten, wie wir schon Zuhause haben 🙂

  16. Ein ganz ganz tolles Interview! Wirklich Bewundernswert wie Laura ihr Unternehmen aufgebaut hat und sie ist dabei so sympathisch und die Kids sind einfach Mega süß!

  17. Ich folge Laura schon lange auf Insta und sie ist für mich ein Vorbild geworden. Herzlich, fröhlich, locker &eine power workingmom.

  18. Ich Folge Laura schon eine Weile auf Insta…eine tolle Frau und eine wundervolle Familie! Und bald kann ich bei ihr für unseren Nachwuchs so tolle Babysachen shoppenIch würde mich sehr über das Tuch freuen.

  19. Ja, Frauen müssen mutiger werden! Wenn sie dann noch von der Familie unterstützt werden, kann es doch nur noch gut gehen!

  20. Was für ein tolles Tuch Ich hüpfe mal mit in den Lostopf!

    Ein tolles Interview und eine tolle Frau!!

  21. Wow, was für eine Powerfrau! Und welch ein hübsches Tuch, da drücke ich mir mal fest die Daumen! 🙂

  22. Hab mich umgesehen im Shop, nicht so grelle, knallige Farbe mit unzähligen Mustern. Find ich gut!

  23. Einfach nur Hammer. Ich bewundere die Frauen die so viel Kraft und Energie haben für Beruf und Familie.
    Ich würde mich sehr über einen Schal freuen, da ich für den Herbst noch keinen schönen habe

  24. Tolle Geschichte und tolle Frau…macht richtig Mut. Danke.
    Ich würde mich sehr freuen. Ich verwende so ein Schal gerne zum Kuscheln von meiner Kleinen. Es ist so angenehm.
    Lg Katharina Sch.

  25. Interessantes und inspirierendes Interview! Das Tuch ist superschön, da mach ich doch gleich mit!

  26. Sehr inspirierende Power-Frau – und ein toller Tipp für all die kleinen Mäuse, die bald das Licht der Welt erblicken

  27. Wow, was eine Wahnsinns- und Erfolgsgeschichte! Das klingt nach Mut, Kreativität und auch ein bisschen Glück.
    Das habe ich hoffentlich auch, denn so ein Musselin Schal fehlt mir noch für meinen Alltag mit Kind

  28. Ein wunderbares Beispiel für alle mutigen, kreativen Mütter und starken Frauen. Sehr inspirierend, vielen Dank! Und das Tuch ist wirklich wunderschön! (Vorheriger Kommentar hat nicht geklappt und es war ein Tipper drin – sorry;-)

  29. Ein wunderbares Beispiel für alle mutigen, kreativen Mütter und stärken Frauen! Sehr inspirierend, vielen Dank! Und der Schal ist wirklich wunderschön!

  30. Ich folge Laura schon lange! Wirklich eine unglaubliche Frau! Das Interview super interessant geschrieben! Würde mich natürlich auch über so einen Schal freuen, vielleicht hab ich ja Glück !

  31. Tolles Interview und Gewinnspiel! Ich folge euch beiden schon seit einiger Zeit auf Instagram und bin begeistert, da haben sich zwei tolle Mamas gefunden!

  32. Folge Laura schon länger und dir seit dem Eternmakeover…bin zwar keine Laura,aber auch Dreifachmama,die sich nach warmen Hals im sehnt❤️

  33. Laura hat über Laura geschrieben und Laura hat’s gelesen
    Ihr seid zwei starke Frauen – macht beide weiter so

  34. Ich fand das Tuch neulich schon so fabelhaft an dir als ich es bei Instagram an dir entdeckte. Nun möchte ich es gewinnen

  35. Vielen Dank für das interessante und schöne Interview! Über das Tuch würde ich mich natürlich riesig freuen!

  36. Was für eine inspirierende Frau und eine tolle Entwicklung! Schöne Idee und prima, dass es ein solch tolles Tuch zu gewinnen gibt!

  37. Tolles Interview und Gewinnspiel! Ich folge euch beiden schon eine Weile auf Instagram und habe mich sehr über diese Idee zum Interview gefreut – da haben sich zwei Powermamas gefunden 🙂
    Liebe Grüße

  38. Die Musselin-Schals hab ich schon öfter gesehen und ich finde sie superschön. Nach dem Interview weiß ich jetzt auch was für eine Power-Frau dahinter steckt. Danke!

  39. Super tolles Interview! Das gibt einem selber wieder einen kleinen Anstoß in die richtige Richtung:-).

  40. Ihr seit zwei tolles Frauen und Mami‘s
    Respekt!
    Das Tuch ist HAMMER!! Ich hüpf mal in den Lostopf und hoffe…..

  41. Ich folge beiden Lauras sehr gerne, ihr inspiriert mich immer wieder 🙂
    Ein Schal wäre großartig!

  42. Wohoo – starke Frau! Respekt. Ich hüpf auch mal in den Lostopf, vielleicht gibt mir das Tuch etwas Zauberkraft für den Alltag? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.