Naiv, naiver am naivsten

Nachfolgend könnt Ihr einen Text lesen, welchen ich vor 8,5 Monaten geschrieben habe. Ich kann nur sagen, dass ich echt froh bin, dass ich kurzzeitig wirklich dachte, alles würde tutti fluffig weiter laufen. Viel Schlaf, zufriedene Kinder und entspannte Abende mit dem Mann. Lustig wie naiv man doch sein kann 😉

Damals…vor 8,5 Monaten

Das rosarote Einhorn

Ich sag es euch: Ich bin glüüücklich!!! Ich bin entspannt!!! Ich bin ausgeglichen!!! Und ich versichere euch, dass ich keine Drogen nehme, obwohl ich in den letzten 2,5 Jahren häufig daran gedacht habe (natürlich nicht im Ernst, obwohl…wenn mir jemand gesagt hätte, dass Schlagartig alles besser werden würde…nein echt nicht oder? ;-))

Vor 2,5 Jahren war meine Tochter 1,5 und ich hochschwanger mit Zwillingen! Zusammengefasst sahen die letzten 2,5 Jahre wie folgt aus:

Kein Schlaf, VIELE Windeln, Brei, WÄSCHE, GESCHREIE, Gemeckere, Tragen, Schunkeln, Zirkel Lauf zwischen drei Kindern 24 Stunden am Tag, ungewaschene Haare, unrasiert, tiefe Augenringe…

Ganz im Ernst dachte ich mir mehr wie einmal, dass so ganz im allgemeinen betrachtet dieses Kinder haben nichts für mich ist! Ich war zwischendurch einfach verzweifelt und dachte, dass mein Leben einzig und alleine aus Stress und Müdigkeit besteht! Teilweise plagten mich riesige Selbstzweifel, da meine Nerven quasi nicht mehr vorhanden waren und ich häufig meinem Frust laut Ausdruck verlieh (das habe ich jetzt echt nett ausgedrückt…) Zwischendurch bekam ich noch zu hören, dass ich halt jetzt einfach mal akzeptieren müsste drei Kinder zu haben…Ähm ja danke für den Hinweis! Hat mir einfach ein noch schlechteres Gefühl gegeben! Akzeptieren hin oder her, aber ich fühlte mich einfach unfassbar überfordert und dachte, dass das mein ganzes Leben so bleiben wird!

Tatataaaa! Die Tochter ist jetzt 3,5 und die Zwillinge werden in 2 Wochen 2 Jahre alt und plötzlich hat sich Entspannung breit gemacht! Vor 2 Wochen saß ich mit meinem Mann auf der Couch , die Kids haben schon friedlich geschlummert und wir guckten uns an und fragten uns „Sag mal irgendwas ist anders! Der Tag ist vorbei und wir sind nicht völlig am Ende, sondern wir sitzen hier entspannt und zufrieden! WOW!“ Da ja alles nur eine Phase ist, dachten wir, dass es morgen sicherlich in den alten stressigen Wahnsinn verfällt! Aber nein! Entweder sind wir entspannter oder die Kinder oder wir entspannen uns alle gegenseitig mit unserer Entspanntheit Wie auch immer. Es ist momentan einfach WUNDERSCHÖN!!! Ich liebe meine Kinder, ich liebe meinen Mann und ich liebe mein Leben! Ich bin aktuell so von der Stimmung her gesehen rosaroter, als ein fluffiges Einhorn!

An alle bei denen es gerade weniger fluffig zugeht! Auch eure Zeit wird kommen!

 

Jetzt…

Das WUTMONSTER in mir

8,5 Monate, 2 Wasserrohrbrüche, 2,5 Monate mit einem Klo, 3qm großem Bad, essen im Flur, Mäuseplage im Haus und Abzocker Handwerker später…

Entspannt sieht echt anders aus! Und von Abenden an denen wir entspannt auf der Couch sitzen sind wir aktuell meilenweit entfernt. Sprich auch die guten Phasen bleiben Phasen. PHASE, PHASEN….

Aaahhhh ich verfluche dieses Wort! Aber immerhin weiß ich ja, dass auf eine schlechte Phase mit einer Quote von 50/50 eine gute Phase folgt 😉

Und trotz furchtbarer temporärer Umstände liebe ich natürlich meine Kinder und meinen Mann weiterhin uneingeschränkt! 😉

 

 

Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.