Pssst! Ich glaub ich werde verfolgt!

Ich hörte ja mal, dass es Dinge gibt, die ich vermissen werden, wenn die Kids größer sind. Zum Beispiel, dass sie einen irgendwann nicht mehr 24 Stunden am Tag suchen, sondern ihre Ruhe vor einem haben möchten. Aktuell bezweifle ich ganz stark, dass ich dieses Kletten-Dasein vermissen werde…

Stalking vom Feinsten

Egal wo ich bin! Es ist IMMER jemand bei mir. Häufig kommen sie als Duo oder gar als Trio! Ich bin also definitiv in der Unterzahl. Anscheinend habe ich ein gutes Händchen überall den besten Platz am besten Ort zu finden! Ob auf der Couch, an eine Wand gelehnt, am Herd stehend, auf dem Klo… da wo ich bin, wollen ALLE sein! Es reicht ihnen aber nicht einfach nur im gleichen Raum mit mir zu sein. Nein! Meine Plätze sind so beliebt, dass es auch EXAKT diese sein müssen. Und glaubt mir, meine Verfolger schrecken vor nichts zurück! Ohne Rücksicht auf Verluste klettern sie einfach auf mich drauf. In der Not hält man sich auch mal an meiner Nase fest! Wenn es ihnen tatsächlich einmal nicht gelingt auf mich drauf zu klettern, hängen sie sich wie kleine Äffchen an meine Beine. Fliehen? UNMÖGLICH! Manchmal komme ich mir vor wie ein Star, dann wenn sie mir schier die Klamotten vom Leib reißen (meistens wird es nur ein Ausleihern, aber sie sind stets bemüht). Auch Nachts geben sie keine Ruhe! Ich habe es auch schon mit einem VIP-Platz in der Mitte des Bettes versucht, aber das reicht ihnen nicht! Zumindest haben wir uns darauf geeinigt, dass „nur“ zu 50% auf mir gelegen wird!

Dinge die ich nicht vermissen werde

Und mal im Ernst, werde ich folgende Dialoge wirklich vermissen??? Lasse sitzt vor dem Klo und guckt mich höchst interessiert an. Als wäre ich ein exotisches Tier über das man einen Aufsatz schreiben muss. „Mamaaa, machst Du gerade einen Stinker???“

Auch schön ist es in unserer Mini-Küche, wenn sie wie wild Hocker rücken um immer neben mir sein zu können. Wie oft bin ich da schon über 1,2 und 3 Kinder gestolpert.

An manchen Tagen ertrage ich einfach keine körperliche Nähe mehr. Wenn drei Kinder zwei Wochen am Stück im Wechsel krank waren und auf mir lagen oder getragen wurden muss ich zugeben, dass mein ganzes Ich sich gegen körperliche Nähe sträubt.

Und dann kommt Tag X

Und dann gibt es da diese Momente… Diese Momente in denen mir klar wird, dass ich es tatsächlich doch vermissen werde, wenn sie groß sind. Vor allem werde ich unser morgendliches Ritual vermissen. Denn jeden Morgen ist die erste Amtshandlung der Kinder zu uns ins Bett zu kriechen und zu kuscheln. Irgendwann wird der Morgen kommen an dem sie einfach aufstehen und ihre eigenen Wege ohne uns gehen!

Leider hilft mir dieser Gedanke aktuell nicht wirklich die Dauerbelagerung besser ertragen zu können…

Pssst! Ich muss leise sein! Ich höre sechs kleine Beinchen, die auf der Suche nach dem ultimativen Platz sind! Ich bin dann mal weg!

Nina

2 Comments

  1. Ich bin gerade kinderlos, weil die Mädchen über Silvester beim Papa in Deutschland sind. Und ich dachte ich freue mich auf die Zeit für mich. Aber es ist so leise und trist.

    Lg Ella

    • Hallo Ella, kann ich mir gut vorstellen 😉 Wenn ich mal ohne meine Kinder wo übernachte vermisse ich sie tatsächlich morgens schon 😉 Liebe Grüße Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.