(Werbung) We love babymio – Unser perfekter Familienurlaub 2017

Unser Familienurlaub ist leider vorbei. Was bleibt sind wunderschöne Erinnerungen, die ich gerne mit Euch teile 😉

Babyhotel/Kinderhotels??? Nein Danke!!! Da steckt sich bestimmt jedes Kind beim anderen an! Und es ist furchtbar laut und überall liegen Krümel rum! Mit meinem Kind ist es ja schon stressig, aber dann auch noch zahlreiche andere Kinder laut heulend oder gröhlend um mich herum…Lass mal sein! Und wenn ich da erst an das Abendessen denke! Da versteht man sicherlich sein eigenes Wort nicht mehr!

So oder so ähnliche Meinungen über Familienurlaub in Kinderhotels habe ich schon öfter gehört und ich kann dazu nur sagen „Ihr liegt so was von daneben!“ 😉 Wir waren das dritte Mal im babymio Hotel in Tirol und ich gehe stark von einem vierten Mal aus, denn ich kann mir aktuell keinen erholsameren Familienurlaub vorstellen! Aber lest selbst.

Familienurlaub Tirol

Familienurlaub: Wellness, Abenteuer und Spiel in einem

Dieses Jahr ging es zum dritten Mal ins babymio Kinderhotel nach Tirol. Ich war in meinem ganzen Leben noch nicht häufiger als einmal in ein und demselben Hotel und habe vor den Kindern auch eher Backpacker-Urlaube quer durch Australien bevorzugt. Meine Ansprüche an einen Urlaub haben sich jedoch mit den Kindern drastisch verändert.

Was erwarte ich von einem perfekten Urlaub? Ich möchte mich im Familienurlaub mit meinen drei Kindern willkommen fühlen, mich entspannen und Kinder sollen sich frei entfalten können. Das alles und viel mehr bietet das babymio Hotel in Tirol.

Ich stehe auf guten Service

Keine Ahnung, ob das was mit dem Alter zu tun hat. Aber je älter ich werde, desto anspruchsvoller werde ich im Bezug auf guten Service. Denn wenn ich mit den drei Kids schon mal raus komme, dann möchte ich mich willkommen fühlen und nicht wie eine lästige Großfamilie. Ich möchte Leuten im Service begegnen, bei denen man spürt, dass sie genau im richtigen Beruf arbeiten und diesen aus Leidenschaft ausüben. Und genau das findet man im babymio. Ob es die herzliche Begrüßung und stetige Hilfsbereitschaft am Empfang ist oder der sehr aufmerksame Service. Man fühlt die gute Stimmung im Haus! Und hier noch mal ein großes Dankeschön! Wir hatten genau den einen Abend verpasst, an welchem es Kaiserschmarrn gab und als ich dies ganz enttäuscht gegen 21 Uhr im Hotel aussprach, stand wenige Minuten später dies auf unserem Tisch:

Kaiserschmarrn im Familienurlaub

Neben Spiel-Action auf dem Berg braucht es auch Entspannung

Klar wollen wir alle unsere Kinder glücklich machen. Aber es kann nur glückliche Kinder geben, wenn auch die Eltern glücklich sind 😉 Und wie bekommt man Entspannung in einem Kinderhotel? Im babymio ist zum Beispiel der Essbereich in drei Bereiche aufgeteilt und in jedem befindet sich in einer Ecke diverses Spielzeug für die Kinder oder man schnappt sich ein paar Malvorlagen. Welchem Kind das nicht reicht, der geht einfach in das große Spielzimmer, welches unsere Kinder nach kurzer Zeit eigenständig aufgesucht haben. Bedeutet, dass wir Eltern ganz in Ruhe fertig essen konnten, um im Anschluss wahlweise mit einem leckeren Getränk uns vor das Spielzimmer gesetzt oder unsere Kinder im großen Außenbereich beobachtet haben.

Und wer es dann mal ganz dekadent haben möchte, der hat die Möglichkeit, an zwei Tagen in der Woche die Kinder in der hauseigenen Betreuung essen zu lassen. Haben wir auch einmal genutzt und ausführlich genossen 😉

Ausflüge für Groß und Klein

Aktuell sind unsere Kinder zu klein für große Bergtouren und zu groß für die Kraxe, trotzdem kann man richtig viel unternehmen. Und da Gondel fahren ganz schön ins Geld gehen kann, haben wir uns ein 4Tage-Ticket gekauft und für diese Tage und unbegrenzte Gondel-Fahrten pro Erwachsener 55 € gezahlt. Für das was man auf vielen Bergen geboten bekommt, ist es wirklich nicht zu viel verlangt. Für die ganz Kleinen kann man auf jeden Fall Elmi’s Zauberwelt und Hexenwasser empfehlen. Beides perfekt für kleine Wanderungen und ganz viel Wasserspaß.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auf dem Boden geblieben

Was haben wir neben unseren Bergtouren gemacht? Man kann sich vom Hotel gratis Fahrräder, Fahrradsitze und Anhänger ausleihen und die umliegenden Ortschaften erkunden.

Oder auch den wirklich schönen Raritäten-Zoo in Ebbs besuchen.

Wir hatten auch eine Premiere! Schwimmen im hauseigenen Schwimmbad mit allen drei Kids 😉 Im Oktober 2017 wird der auch jetzt schon schöne Schwimmbereich wohl noch schöner gemacht und ein Außenbereich mitgeplant.

 

 

Also wir planen schon mal ganz still und heimlich unseren vierten Sommerurlaub im babymio 😉 Einmal wollen wir uns noch das rundum sorglos Paket gönnen!

Also bis zum nächsten Familienurlaub liebes babymio!

 

Und Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Merken

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Nina

4 Comments

  1. Wir sind diesen Sommer, ich glaube das zwölfte Mal, im babymio. Eigentlich sind unsere Kinder mit 10 und 5 Jahren schon zu groß dafür, aber wir kommen einfach nicht los. Es ist alles so, wie du es beschrieben hast und wir fühlen uns jedes Mal aufs Neue dort pudelwohl.
    Der Kleine geht gerne in die Kinderbetreuung und die Große geht mit, um auf die kleinen Kinder aufzupassen. So sind beide glücklich. Ansonsten bewegen sie sich frei in Haus und Garten und wir haben Urlaub!
    Anja

    • Das ist echt abgefahren! 😉 Zwölfmal spricht einfach sehr gut für das Hotel. Mal gucken wie oft wir noch hinfahren. Vielleicht toppen wir euch ja am Ende noch 😉

  2. Hallo!
    Toll, ich hole mir gerne Anregungen für einen Sommer Berge Urlaub mit kindern.ich selber liebe die Berge, finde aber die sogenannten kinder Hotels auch anstrengend.Dieses hört sich sehr sympathisch an! Vielen Dank für den Tip, ich werde mir die Informationen des Hauses schicken lassen!
    Bitte mehr davon!

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.