12 von 12 im April

Am 12. eines Monats machen viele Blogger mit bei der Aktion „12 von 12“. Eine Teilnehmerliste gibt es auf Caros Blog „Draußen nur Kännchen„. Leider war unser Tag gestern so voll und ich am Abend entsprechend müde, dass ich erst am 13. damit rausrücke. Aber nun ab der POST:

Heute muss alles flott gehen: Luises Erzieherin hat heute ihre Lehrprobe und wir sollen schon um 8:15 Uhr im Kindergarten sein. Kinder antreiben gehört morgens nicht gerade zu meinen Lieblingsbeschäftigungen! Natürlich möchte Jimmy noch liegen bleiben. Er ist hundemüde, weil er abends zu lange Pumuckel-Geschichten hört. Da muss ich mir wohl eine Lösung ausdenken. Luise möchte sich selbst anziehen und friemelt ihre Beinchen stundenlang in die Strumpfhose. Ich bestehe die Gedulsprobe und liefere die beiden Mäuse um 8:05 Uhr ab. Dann flitze ich nach Hause und räume eben die Bude auf, wasche Geschirr ab und kümmere mich um die Wäsche.

DSC_0010

Oh Schreck! Die Waschmaschine ist kaputt und die Trommel dreht sich nicht mehr. Jeder Mensch, der in einem Vier-Personenhaushalt lebt, weiß, was ich meine: das ist eine echte Katastrophe. Die Klamotten stapeln sich bereits im Bad. Zum Glück haben wir dank Papa wenigstens eine Garantieverlängerung. (Papa, dafür spendieren wir einen!) Also rufe ich direkt den Service an und am Donnerstag kommt einer zur Reperatur. Bis dahin muss es ohne gehen…

DSC_0005

Dann setze ich mich endlich an den Schreibtisch und checke erst einmal die Bloggerwelt. Bloglovin schreibt mir jeden Tag eine Mail, was es so Neues gibt und ich lese die interessantesten Beiträge. (Eine echte Empfehlung für alle Blog-Liebhaber: einfach anmelden und Lieblingsblogs raussuchen. Dann bekommt ihr immer rechtzeitig Bescheid, wenn neue Artikel bereit stehen. Mich könnt ihr leicht finden: einfach rechts in der Sidebar runterscrollen, da findet ihr den Bloglovin-Link!)

Foto 1

Dann gehts weiter mit der Arbeit: ich schreibe gerade meine letzten Artikel für die Elternzeitung Luftballon, bevor ich am Ende der Woche mein Büro für ein Jahr dicht mache. Wird mir sicher ganz schön fehlen. Wie gut, dass ich mein Blog zum Schreiben habe…

Foto 2

Uii, schon so spät. Ich muss los, habe eine Vorsorge-Untersuchung. Im Wartezimmer lese ich das neue Buch „Schlaf gut, Baby“ von Herbert Renz-Polster, das ich hier bald rezensieren möchte. So viel sei verraten: Ich lese, wenn überhaupt, am liebsten Erziehungsratgeber von ihm. Auch dieses Exemplar ist spitze und beruhigt die aufgewühlten und müden Elternherzen ungemein.

Foto 3

Foto 4

Nach einem Mittagessen steht auch schon meine Mutter vor der Tür. Sie hat Käse-Kuchen mitgebracht, mhhh! Wir trinken noch einen Espresso dazu und fahren gemeinsam zum Kindergarten, um Jimmy und Luise abzuholen. Luise hält ein Töpchen  mit einem eingepflanzen Sonnenblumensamen in der Hand, Jimmy erzählt vom Gefängnis, das er mit Freund Moritz aus Lego gebaut hat. Wie gewohnt beantworte ich Fragen zu guten und bösen Polizisten und überlege mit ihm, ob Superhelden Pistolen haben, die durch eine Tür durchschießen können.

DSC_0013

Die Kinder freuen sich, dass Oma dabei ist. Und es kommt noch besser: sie möchte Jimmy ein paar Sommersandalen spendieren und wir fahren nach Schmiden ins weltbeste Schuhgeschäft! Die Auswahl ist gigantisch und Jimmy schaut wie gewohnt zuerst bei den Mädchensandalen. Er zieht ein rosafarbenes Exemplar aus dem Regal, da erinnert ihn Oma daran, dass doch Orange seine Lieblingsfarbe ist! Die Verkäuferin hat sofort ein enstprechendes Paar parat, das Jimmy sofort gefällt. Echte Riesenlatschen in Größe 28, er ist tatsächlich gewachsen…

DSC_0014

Wie immer dürfen sich die Kinder nach dem Schuhkauf etwas aussuchen und nicht nur Luise ist begeistert von den Glitzerringen. Jimmy sucht sich ein rotes Schmuckstück aus und lässt Spielzeugautos und Radiergummis links liegen. Zuhause gibt es für die Kinder ein Stück Käsekuchen und wir bewundern das blinkende Geschmeide.

DSC_0017 Wir spielen eine Runde im Kinderzimmer. Luise kocht für Oma eine Fleischsuppe und Jimmy erklärt, wie das Spiel „Dame“ funktioniert. Dann muss ich auch schon los, die Eigentümervollversammlung beginnt um 17 Uhr und ich packe noch die Nachbarn mit ins Auto. Fast drei Stunden geht die bunte Sause. Wir sitzen in einem knallwarmen Raum und besprechen Baumängel und Müllprobleme. Puuuh!

DSC_0001

Zuhause sind die Kinder schon im Bett. Ich esse zwei Brote und knalle mich dann aufs Sofa. Zwei Folgen Homeland sind meine Belohnung für einen anstrengenden Tag. Carrie, du bist echt ne Wucht. Aber ich vermisse Brody. Ohne ihn und seine blauen Augen ist es nur halb so schön.

DSC_0004

Freue mich auf das nächste Mal 12 von 12!

Laura

Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.