Category

Mental Load

Category

Im Leben von vielen Menschen spielt Mental Load eine große Rolle. So ging es auch Patricia Cammarata, die vor einigen Jahren auf das Konzept stieß und sich absolut wiedererkannte. Sie war es, die die mentale Belastung durch das „An-alles-denken-müssen“ dann über Vorträge und ihren Blog dasNuf in Deutschland bekannt gemacht hat. Auch deshalb freue ich mich riesig, mich mit ihr auszutauschen, denn auch ich stieß über sie auf Mental Load. Mit Patricia möchte ich darüber reden, wie belastete Eltern rational an das Thema herangehen und das Ungleichgewicht im Kümmern, das in der eigenen Familie vielleicht herrscht, in den Griff bekommen können. Ich habe mit Patricia darüber gesprochen, wie … ✨ … du deinen Partner/ deine Partnerin ohne Angriff auf Mental Load ansprechen kannst ✨ … du die Verantwortung für Aufgaben endgültig abgibst, ohne ein schlechte Gewissen zu haben ✨ … warum in Vollzeit zu arbeiten nicht bedeutet, sich komplett aus…

Robert Franken ist zu Gast in meiner Mental-Load-Sprechstunde. Er ist Berater für Organisationen, die sich kulturell in Richtung Diversität und Gleichberechtigung transformieren möchten. Er macht die Erfahrung, dass Menschen nicht immer begeistert sind, wenn sie sich verändern sollen, und das passt auch sehr gut zu unserem heutigen Thema. Robert und ich haben versucht, eine Antwort auf die Frage aus meiner Instagram-Community zu finden: 👉 Wie startet es beim Mann, dass er mitdenkt, und sich wie ein Team-Mitglied verhält? Robert hat hierfür einen ganz weisen Spruch parat: „Für Menschen mit Privilegien fühlt sich Gerechtigkeit wie Benachteiligung an.“ Wenn sie es also gewohnt sind, die Denk- und Organisationsarbeit im Alltag abzugeben und sich nicht mit dem privaten Projektmanagement auseinandersetzen müssen, dann sind sie wenig begeistert, sich nun mit den zahlreichen To-dos zu beschäftigen, die die Familie betreffen, und kräftig mitanzupacken, wenn es ums Planen und Koordinieren geht. Wie so viele andere, mich…

Wie fühlt es sich an, erschöpft und erschlagen zu sein von all den Aufgaben, die mit der Elternschaft auf uns zukommen? Wie gehen wir mit Schicksalsschlägen um? Warum ist Kinderhaben nicht Glitzer und Glamour sondern eher Chaos und Kuddelmuddel? Der Podcast Eltern ohne Filter ist mittlerweile eine Institution. Denn hier sprechen die Hosts Ruslan Amirov, Schlien Gollmitzer, Kathrin Hasselbeck und Kristina Weber über mit anderen Müttern und Vätern über wirklich wahre Eltern-Themen. Es geht um irrsinniges Glück, den ganz normalen Wahnsinn und auch um dunkle Momente. Kristina war bei mir zu Gast und auch wir haben ungefiltert gesprochen. Ich war zum Beispiel ganz erleichtert zu hören, dass auch Christina im Urlaub ab und zu dringend Abstand von ihrer Familie braucht. So geht es mir nämlich auch! Sie hat mir von der tollen Idee erzählt, dass auf jedem Spielplatz eine Bank zu finden ist, auf der Eltern Platz nehmen und über…

„Ich bin nicht so wie all diese perfekten Mütter.“ – ein Gedanke, der viele Mamas umtreibt und quält. Die Angst, nicht genug zu sein und nicht genug zu tun, nagt am Selbstbewusstsein vieler Eltern, besonders an Frauen. Damit sollte Schluss sein, Mütter können und wollen nicht mehr „perfekt“ sein. Über dieses Schlussmachen mit allen Erwartungen und Ansprüchen  habe ich mit Vivien und Sandra, den beiden Frauen des erfolgreichen Podcasts“Bad Moms“, gesprochen. Ehrlich und ungeschönt reden wir darüber, was Mama-Sein wirklich bedeutet. Die Beiden thematisieren in dieser Podcast-Folge vor allem, … ✨ …welche Rückmeldungen sie für ihren offenen Umgang mit dem Mama-Sein  bekommen ✨ …welche Erwartungen an Frauen gestellt werden und was ständiges Hinterfragen der eigenen Handlungen mit Müttern macht ✨… wie sie selbst mit den Thema Mental Load umgehen, wann es besonders spürbar ist und wie man sich die Familienorganisation leichter machen kann Ich hätte mit Vivien und Sandra noch…

Mental Load ist die Last, an alles denken zu müssen, was die Familienorganisation angeht. Zum Frust über den vollen Kopf kommt aber auch die Unsichtbarkeit dieser Arbeit, und damit also auch das miese Gefühl, dass die eigene Mühe nicht gesehen wird. Manche Männer sehen diese Belastung manchmal nicht, wenn sie (noch) nicht aktiv in den Alltag eingebunden und den mitunter stressigen Tag alleine mit Kindern und Haushalt nicht selbst erlebt haben. Mit Kurt Vierthaler, Vater und Unternehmer, habe ich über genau dieses Gefühl und die verschiedenen Herangehensweisen von Männern und Frauen an die Familienorganisation gesprochen. Sowohl aus privater als auch aus beruflicher Sicht kann er bestätigen, dass Männer sich ebenfalls kümmern können und wollen und dass es eben kein „Kümmer-Gen“ gibt . Wir haben darüber gesprochen, … ✨…wie Kurt in seiner Familie nicht nur eine Unterstützung sein will, sondern eine 50/50- Verteilung der Aufgaben anstrebt. ✨ …dass Männer mit leichterem…

Wie können wir anderen Menschen und ganz besonders Partner:in und Kindern Familie klar machen, was wir selber brauchen? Um darauf eine Antwort finden zu können, ist es super spannend, sich mit der eigenen Sprache auseinanderzusetzen. Beim Gespräch mit Andrea Gemmer, Kommunikationstrainerin für selbstbewusste Sprache, ist mir einiges aufgefallen, was ich in meiner Wortwahl verändern kann. Wissen meine Lieben gar nicht, was ich brauche, weil… ✨ …ich in langen, verschachtelten Sätzen spreche, und eben nicht kurz und klar ausdrücke, was ich sagen will? ✨ …ich von meinen Kindern und meinem Mann erwarte, dass sie schon richtig interpretieren werden, um was es mir geht, und ihnen das aber nicht möglich ist? ✨… ich mich mit dem Wort „muss“ selbst unter Druck setze, weil ich es inflationär verwende, wenn es im Grunde genommen nicht passt? Wir Erwachsenen sagen oft nicht das, was wir meinen. Wenn Wohlwollen herrscht und wir gesund sind, können wir…

Mental Load ist die Last, an alles denken zu müssen, was die Familienorganisation angeht. Zum Frust über den vollen Kopf kommt aber auch die Unsichtbarkeit dieser Arbeit, und damit also auch das frustrierende Gefühl, dass die eigene Mühe nicht gesehen wird. Mit Jamila, Coach und Paartherapeutin, habe ich über genau dieses Gefühl gesprochen. Sowohl aus privater als auch aus beruflicher Sicht kann sie bestätigen, dass der Mental-Load-Frust oft zwischen Paaren steht. Wir haben darüber gesprochen, … ✨…wie Jamilia zusammen mit ihrem Mann das Großprojekt Umzug angegangen ist. ✨ …warum wir uns nicht geliebt fühlen, wenn Anerkennung und Sichtbarkeit für unsere Arbeit fehlt. ✨…was Paare machen können, denen das Vertrauen zueinander abhanden gekommen ist. Hierfür hat Jamila einen tollen Tipp parat, den sie im Podcast verrät. Und wir waren einer Meinung, dass eigentlich jeder Familie ein Coach / eine Coachin gut täte, um die ganze Arbeit zu koordinieren, die jeden…

Konflikte rund um die Arbeitsteilung zuhause stehen bei euch auf der Tagesordnung? Keine Sorge, damit seid ihr nicht alleine. Schwierig wird es, wenn Konflikte nicht lösbar erscheinen. Ich habe mit dem Paartherapeuten und Psychologen Wieland Stolzenburg gesprochen, der sich mit Partnerschafts-Konflikten bestens auskennt. Im Gespräch ging es darum… ✨…warum uns unsere Partner:inen in Beziehungen einen Spiegel vorhalten und das sehr anstrengend sein kann. ✨ …warum eine gute Beziehung zu anderen immer dann gelingt, wenn wir eine gute Beziehung zu uns selbst haben. ✨…warum es uns mit einem stabilen Selbstwert besser gelingt, Grenzen zu setzen. ✨…warum in Konflikten rund um die Arbeitsaufteilung oft ein tieferer Grund steckt. Wir haben außerdem über die von John Gottmann in die Welt gerufenen fünf Sprachen der Liebe gesprochen. Wieland hat hierfür einen Test entwickelt, den du kostenlos machen kannst. 👉 Links zu Wieland: Hier Test machen Webseite von Wieland Buch: Männer verstehen für Dummies…

Das Bullet Journal ist eine tolle Methode, um deinen Alltag zu strukturieren. Es hilft dir dabei, deine Gedanken zu sortieren, die wichtigen und dringenden To-dos auf dem Schirm zu haben und deine Pausen einzuplanen. Alles, was du für die geniale Methode brauchst, sind ein leeres Notizbuch und ein Stift. Alles weitere erkläre ich dir! In dieser Folge erfährst du… ✨ … wie ein Mann mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-Störung die Bullet-Journal-Methode erfunden hat, um seine Gedanken zu reflektieren und Ordnung in seinen Kopf zu kriegen. ✨…wie du selbst damit starten kannst, noch heute im Gehirn aufzuräumen und mit einer simplen und effektiven Methode das Steuerrad deines Alltags wieder übernimmst. ✨…wieso es so notwendig ist, unserem Alltag eine Struktur zu geben, und wie du dich davor bewahrst, ständig über die eigenen Grenzen zu gehen. 👉 Links zur Folge: Seite von Ryder Carroll Vanilla Mind: Die Bullet-Journal-Methode 👉 Links zu mir: Die ultimative…

Die Journalistin und Autorin Isabell Prophet ist heute zu Gast und wir sprechen über das wichtige Thema Zeit. Sie hat gerade das Eltern Zeit Buch veröffentlicht, in dem es um Zeitmanagement in der Elternzeit geht. In dieser Folge erfährst du… ✨ … warum wir in der Elternzeit zwar Zeit haben, aber uns das Bewusstsein dafür fehlt, und es sich daher eher so anfühlt, als zerinne sie zwischen den Händen. ✨…warum wir unsere Zeit gestalten statt „nutzen“ können, damit wir weg kommen von dem Gedanken, etwas gesellschaftlich Anerkanntes tun zu müssen. ✨…warum es problematisch sein kann, uns immer neue Aufgaben und Projekte zu suchen, damit unser Gehirn immer abgelenkt ist von dem, was eigentlich verarbeitet werden müsste. 👉 Links zu Isabell Prophet: Webseite Podcast Das Eltern Zeit Buch (Affiliate Link) 👉 Links zu mir: Die ultimative Steuerboard-Liste Instagram-Kanal