Ein gelungener Jahresrückblick

Zwischen den Jahren wird es Zeit, mal eine Runde zurück zu blicken. Und besonders gut kann ich das, wenn ich in unsere Fotosammlung schaue. Was haben wir alles erlebt, welche Orte haben wir besucht? Wo haben wir Urlaub gemacht und welche Erlebnisse waren besonders toll? Aber immerzu ist dieser Rückblick bei mir viel zu kurz gekommen und ich habe mir nicht genug Zeit genommen. In diesem Jahr ist es anders, und ich habe einen tollen Tipp, wie ihr euch zum Nachdenken inspirieren könnt!

Jahresrückblick_1

Meist ist zwischen dem ganzen Weihnachtsstrubel gar kein Platz, um zurück zu blicken. Eigentlich wirklich schade. Und so habe ich es in diesem Jahr ein wenig anders gemacht. Ich habe mir die Zeit einfach GENOMMEN und mich mit einem wunderbaren kleinen Blöckchen hingesetzt, den ich von meiner Texter-Kollegin Anja Vatter bekommen habe, um diesen auszuprobieren und auf meinem Blog vorzustellen. Und ich muss sagen: so wird ein Schuh draus!

Aber kein Zurückblicken, ohne auch vorwärts zu schauen! Und deshalb dient der Block gleichzeitig zum Ausblick auf die Zukunft, sobald er umgedreht wird.

Mit den ausgewählten Fragen von Anja ist mir Einiges klar geworden, was mir ohne den Block verborgen geblieben wäre. Bei welchen Tätigkeiten kann ich mich vergessen, wäre da so eine. Und tatsächlich, es gibt sie, diese wunderbaren Momente. Beim Joggen zum Beispiel, oder abends in Luises Bett, wenn wir kuscheln und ich ihr den Rücken kraule. Und an meinem Schreibtisch! Ist es nicht wunderbar, was der Alltag so zu bieten hat?

Jahresrückblick_4

Was habe ich vermisst, ist eine andere Frage. Sich dessen bewusst zu werden ist eine gute Möglichkeit, um gleich die neuen Vorsätze für das nächste Jahr zu fassen. Ich habe Zeit für mich selbst vermisst, oder Zeit für meine Freunden. Der „Zeitpunkt“ zieht sich bei mir durch den ganzen Block und ich fasse direkt ein Resümee: Zeit ist so knapp und wichtig und ich nehme mir fest vor, sie besser festzuhalten und die kostbaren Momente richtig auszukosten.

Welches Geheimnis habe ich gelüftet? Puuhh, eine ganz schön schwere Frage, an der ich noch die nächste Zeit knappsen werde. Aber eine andere Frage zu beantworten fällt mir leicht: Was hat mich bezaubert? Ganz klar, immer wieder meine Kinder. Und das große Chorkonzert, bei dem ich mitgesungen habe. Wie schön, mir das noch einmal in Erinnerung zu rufen und die Fotos noch einmal genauer anzusehen.

Jahresrückblick_3

Das Vorausschauen aufs nächste Jahr hat mir auch viel Spaß gemacht. Ich habe eine richtige To do-Liste angefertigt: ich werde mir eine Massage gönnen. Und von der guten Fee, die sicher bald mit ihren drei Wünschen vorbei kommt, wünsche ich mir Gesundheit, Achtsamkeit und ein Haus für die ganze Familie. Ich möchte aufhören, über andere Menschen zu urteilen und mir dringend mehr Zeit fürs Lesen und für Sport nehmen. Meinen Kinder mehr Aufmerksamkeit schenken und meinen Blog weiter zu betreiben sind zwei weitere Ziele. Und nächsten Dezember schaue ich mir dann ganz genau an, wie ich das denn so alles hingekriegt habe. Vielleicht wieder mit einem Block von Anja, den übrigens Marianna Weber so schön gestaltet hat. Falls ihr auch Lust habt, diesen auszufüllen, schaut mal auf Anjas Homepage nach. Für 18 Euro könnt ihr dieses Schmuckstück erwerben. Übrigens auch ein prima Geschenk!

 Jahresrückblick_2

Und jetzt wünsche ich viel Spaß beim Nachdenken und beim Vorsätzefassen!
Liebe Grüße von Laura

Pia Laura Froehlich

2 Comments

  1. Liebe Laura ,
    die Idee mit dem Blöckchen ist ja süß.
    Werde mich gleich mal hinsetzen und so etwas ähnliches machen.
    Lg
    und alles Gute im neuen jahr
    Britta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.