Tag

Basteln

Browsing

3 kreative Ideen für Bastel-Anfänger

Ich bin echt keine Bastelfee, das merke ich immer wieder. Wenn ich sehe, wie Luises ErzieherInnen mit den Kindern am Tisch sitzen und mit viel Geduld und Spucke aus Eierkartons kleine Füchse basteln und bemalen, beeindruckt mich die Kreativität, vor allem aber deren Nervenstärke.

Alleine basteln, schön und gut. Aber mit Kindern ist das leichter gesagt als getan. Kleine Finger, die volle Lotte auf die Klebstofftube drücken und erst einmal die Hälfte herauskatapultieren, damit kann ich schlecht umgehen. Ich bin der Typ Mensch, der eine Tube fein säuberlich von hinten her aufrollt und kriege die Krise, wenn Anton unsere Zahnpasta maltretiert. Schlecht ab kann ich außerdem, wenn Bastelstifte nach dem Gebrauch nicht mit dem Deckel verschlossen werden, wenn das Wasser beim Wasserfarbenmalen umkippt, schwarzer Edding auf den Holztisch schmiert oder hinterher der Boden vor Glitzerpulver nur so flimmert. Keine guten Voraussetzungen, um mit Kindern für den Herbst zu basteln. Aber was wären wir ohne Herausforderungen! Und so habe ich mich auf meinem Pinterest-Board inspirieren lassen, Bastelmaterial besorgt und die Kinder zu Tisch gebeten.

Mobile mit Filzkugeln und Kastanien

Ein Kastanien-Filzkugel-Mobile sollte das erste Projekt werden. Die Anleitung fand ich auf dem kreativen Lavendelblog. Noch nie zuvor hatten wir Filzkugeln gefilzt und zum Glück spielte das Wetter letzte Woche noch mit. Oskar legte sich die Märchenwolle erst einmal um den Hals und stolzierte durch den Garten. Wir konnten sie ihm unter großen Beschwerden dann doch abluchsen, sie auseinander rupfen und zu kleinen Kugeln formen. Diese haben wir dann in lauwarmes Seifenwasser getunkt und in den Händen gerollt wie eine Fleischfrikadelle, wenn du verstehst, was ich meine. Dass dabei sämtliche Strümpfe und Hosen nass wurden, versteht sich von selbst. In weiser Voraussicht war ich zum Basteln auf die Terrasse gegangen. Alle Kinder rollten also munter vor sich hin und es gab kaum Streit, wer denn nun welche Farbe als erstes nehmen darf. Nach einer halben Stunde schauten wir stolz auf unsere bunten Kugeln und die klitschnassen Hosenbeine. Ich habe schnell bemerkt, warum ich keine Erzieherin geworden bin und brauchte nach dieser Action erst einmal eine Kaffeepause. Die Filzkugelnd durften dann trocknen und die Kinder die Kleider wechseln.

Am nächsten Tag haben ich einen Haselnussstrauch mit einem Taschenmesser von seiner Rinde befreit. Luise, die im Kindergarten einen Schnitzführerschein gemacht hat, hat fleißig mitgeholfen. Mit einem kleinen Schraubenzieher haben wir Löcher durch die Kastanien und die Filzkugeln gebohrt und diese dann auf eine Schnur gefädelt. Unter die Kastanien kam je ein Knoten. Am Ende hängten wir dann die vier Schnüre an den Haselzweig und diesen ans Fenster. Wow – das war nicht schwer, sieht aber jetzt richtig toll aus.

Herbst-Vögelchen auf der Stange

Und weil Projekt eins so gut lief, haben wir uns mit Luises Freundin Julia an Projekt zwei gemacht. Schon wieder eine Idee mit minimalem Aufwand und maximalem Effekt, sowas liebe ich ja beim Basteln. Schnell muss es gehen, denn nach einer halben Stunde haben oft die Kinder keine Lust mehr – und die Mutter auch nicht. Auf meiner Pinnwand fand ich die Vorlage für Herbstvögelchen zum Ausdrucken. Diese habe ich ausgeschnitten und auf dicken Karton gepaust. Meine Empfehlung: wenn du mit Kindern basteln möchtest, wären ein paar Vorbereitungen von Vorteil. Denn wenn ich Luise sage, dass wir gleich Herbstvögelchen basteln, freut sie sich wie Bolle und kann es kaum abwarten. Ich muss aber erst einmal Vögel ausschneiden, Pappe aus dem Keller holen, die Bastelschere suchen und den Tisch freiräuen. Bis ich fertig bin, bin ich von Luises Ungeduld schon so genervt, dass ich das Bastelprojekt am liebsten wieder abbrechen würde. Tja, ich als Bastelnulpe muss eben noch viel lernen.

Jedenfalls haben wir Johanna Rundels Vögelchen in verschiedenen Farben ausgeschnitten. Das ist eine gute motorische Übung für Kinder, die mir die Erkenntnis brachte, dass wir schnell anständige Bastelscheren besorgen müssen. Dann haben wir einen Streifen Washi-Tape an Luises Kinderzimmerfenster angebracht und die Vögelchen mit Tesa drauf geklebt. Selten habe ich was Einfaches gebastelt, das am Ende so wunderhübsch aussah.

Mäusefamilie aus Eicheln

Weil das bisher besser lief als gedacht, bin ich noch mutiger geworden. Nachmittags fuhr ich mit den Kindern in den Wald und war deshalb so stolz auf mich, als hätte ich gerade das goldene Waldorf-Diplom erworben. Wir liefen durch das herbstliche Laub und sammelten Eicheln in unsere Körbchen ein. Es war so bilderbuchmäßig pädagogisch wertvoll, dass ich über mich selbst den Kopf schüttelte. Anschließend hatten wir noch mödermäßig Spaß auf der Tarzanbahn und Jimmy, sonst allem, was nur entfernt mit dem Thema Natur zu tun hat, äußerst skeptisch gegenüber, lachte aus vollem Herzen.

Aber es kommt noch dicker. Zuhause bastelte ich mit Luise aus den gesammelten Eicheln eine Mäusefamilie. Die Idee haben wir aus dem Magazin „Mein schönes Land“, das mir meine Mutter neulich vorbei brachte. Und weil die Oma die beste ist, hat sie schon einmal ordnungsgemäß Walnüsse geknackt. Diese dienten uns als Mäusebett. In ein Stückchen Stoff haben wir ein wenig Füllwatte gepackt und dies mit Kleb zugeklebt.

Erst kam ein Stück Schnur als Schwänzchen in die Schale, darauf dann die Mäusebettdecke. Die Eichel diente als Mäusekopf und wir haben sie sicherheitshalber mit etwas Kleb befestigt. Die Ohren schnitten wir aus Moosgummi zurecht und malten mit Filzstift Augen auf – fertig waren die zuckersüßen Babymäuse. Anschließend haben wir noch ein Tonschälchen mit Moos gefüllt und Luise war selig über ihr neues Spielzeug.

Ziemlich schön, was wir da letzte Woche zusammen gebastelt haben, oder? Und es hat gar nicht weh getan. Auch wenn ich weiß, dass es nicht unbedingt zu meinem Lieblingshobby zählt, hatte Luise so eine Freude dabei, dass wir das sicher bald wieder machen. Versuch es doch auch mal! Es war echt nicht schwer und ich habe extra drei Projekte rausgesucht, die die Nerven schonen und recht flott gehen. Dennoch brauchte ich danach immer einen starken Kaffee und eine kleine Pause, um die Bastel-Sauerei wieder aufzuräumen. Mein voller Respekt gilt all den ErzieherInnen da draußen.

Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

Schau doch mal auf Instagram vorbei. Dort poste ich all meine Ideen, die zu einem entspannteren Eltern-Leben führen. Hier gibts außerdem vormittags die #Müttersprechstunde, in der ich live mit dir diskutiere. Wir sprechen über den Druck, der manchmal auf uns lastet, über tolle Bücher, über Lustiges und über Finanzielles, denn ich engagiere mich mit Sophie von @kinderhabenblog mit unserem Projekt MamasUndMoneten für Aufklärung in Sachen Geld. Da haben viele von uns nämlich Nachholbedarf, ich übrigens auch. Und manchmal sind hier auch die Schwabenmütter zu Gast. Das sind ein paar Frauen mit Dialekt und einer Menge Power. Sie helfen uns ein bisschen aus dem Mama-Trott hinaus und haben tolle Ideen, wie wir mal Fünfe gerade sein lassen. Ich freue mich, wenn du dabei bist.

Musselin-Schal selber nähen

Ja, ich gebe es zu, ich bin ein großer Herbst-Fan. Das liegt nicht allein an buntem Laub, dem Duft von Chai-Tee, meinen Leder-Boots oder Kürbis-Zimtschnecken in Massen, nein, das liegt auch daran, dass ich endlich meinen liebsten Musselin-Schal aus dem Schrank holen kann. Wer mir auf Instagram folgt, der weiß von meiner Leidenschaft. Natürlich habe ich für die Saison ein paar neue Farben, denn mit einem Musselin-Schal ist es wie mit Nagellack und eisgekühltem Prosecco – davon kann ich nie genug bekommen. Weil ich immer mal wieder gefragt werde, wie ich die Musselin-Schals mache, wo ich den Stoff kaufe und wie breit er sein muss, bekommst du hier ein exklusives DIY von mir, das du sogar nachmachen kannst, wenn du ein absoluter Näh- und Bastel-Verweigerer bist.

Was ist Musselinstoff?

Musselinstoff ist ein weicher Stoff aus Baumwolle, der mehrlagig ist und dadurch so schön Volumen bekommt. Bekannt ist er vor allem deshalb, weil die Spucktücher für Babys aus diesem Stoff sind und sie sabbernden Kindern gerne um den Hals gebunden werden. Das hält mich aber nicht davon ab, mir diesen Zwirn ebenfalls umzubinden. Meine Mutter fragte mich letztes Jahr, ob ich nun genau wie Oskar Spucktücher trage. Mittlerweile ist sie selber Fan und bringt mir immer mal wieder neuen Stoff zum Umnähen.

Du findest Musselin in den meisten Stoffläden, aber manchmal muss man auch etwas suchen. Jedenfalls kaufe ich dann meist 1,40 Meter Stoff, da er gewöhnlich genauso breit liegt und ich am Ende ein Quadrat haben möchte. Frag also einfach, wie breit der Stoff ist und nimm dann genau diese Länge. Meist zahle ich zwischen 14 und 18 Euro für die Menge Musslin.

Übrigens solltest du immer hochwertigen Faden passend zur Stofffarbe wählen. Die billigen Fäden reißen einfach dauernd, also denk direkt im Stoffgeschäft daran, den noch mitzunehmen.

Musselinschal nähen

Vor dem Nähen wasche ich den Stoff einmal gut durch und im Trockner wird er anschließend schön fluffig. Wenn du sehr fleißig bist, holst du dir nun ein Bügeleisen und bügelst den gesamten Rand um. Das bedeutet, dass du ihn zweimal einschlägst, jeweils ca. einen cm. Du kannst ihn aber auch einfach mit Nadeln feststecken. Weil ich eine faule Sock bin, mache ich keines von beidem und schlage den Stoff stückchenweise um, bevor ich ihn durch die Nähmaschine laufen lasse.

Dann nähe ich den Stoff ringsum einmal ein. Wenn du keine Nähmaschine hast, würde ich einfach eine Freundin bitten, die ein wenig nähen kann. Du kannst den Stoff natürlich auch in eine Schneiderei geben oder du lässt ihn einfach fransig, wenn dir das nichts ausmacht.

Bevor du dir das gute Stück umhängst, knote am besten noch zwei gegenüberliegende Enden ein, dann hält der Schal besser um den Hals. Ich liebe dieses Jahr den senfgelben Ton besonders, aber auch das dunkle Grau ist super. Seit letztem Jahr stehe ich total auf Rot, aber Rosa ist genauso schön. In meiner Sammlung gibts noch einen schlamm-farbenen sowie einen schwarzen. Für eine Freundin habe ich ein beeriges Lila gemacht sowie ein Lilaton mit schwarzen Pünktchen drauf. Toll ist auch ein naturweiß, aber der würde bei mir zu schnell dreckig.

Musselin-Schal auch für Kinder geeignet

Übrigens ist so ein Musselinschal auch für die Kinder toll. Luise habe ich einen hellrosafarbenen gemacht, die Jungs kriegen ihn in dunkelblau. Diese Schals kratzen nicht und sind super angenehm auf der Kinderhaut, die Baumwolle hält schön warm und ist unkompliziert beim Waschen.

So ein Schal ist auch ein perfektes Geschenk für eine frisch gebackene Mama. Sie kann nämlich ihr Baby perfekt darin einpucken, es zudecken oder als dünne Decke verwenden, beim Stillen als Sichtschutz über die Schulter werfen oder hinein beißen, wenn die Nerven blank liegen.

Ich finde, die Tücher sind super schick und kombinierbar zu jedem Stil, ob sportlich oder elegant. Jedenfalls sind sie meine liebsten Herbstbegleiter und du kannst sie ganz einfach und schnell nachmachen. Schreib mir doch gerne oder schick mir ein Bild via Instagram, wenn du nun auch im Musselin-Fieber bist.

Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

Ich finde ja, dass Frauen die Dinge auch mal selbst in die Hand nehmen können. Das habe ich bisher nicht getan, wenn es um Holz, Schrauben und Bohrmaschinen ging. Also muss ich immer meinen lieben Ehemann bitten, wenn es um allerlei handwerkliche Dinge geht. Ich finde es schade, dass ich weder etwas vom Dübeln noch vom Schrauben verstehe, wenn du weißt, was ich meine :-). Dieses Terrain  werde ich aber nun betreten, zumal ich da einen ganz wunderbaren 4 in 1-Werkzeugkoffer von Vorwerk namens twercs zum Testen bekommen habe.

Ich teste den twercs-4in1-Koffer

Als Jugendliche habe ich in einem Baumarkt gearbeitet und einen Kunden, der nach Vorhangschlössern fragte, in die Gardinenabteilung geschickt. Mehr muss ich nicht sagen, oder? Aber als ich mich an diesem Nachmittag auf der Terrasse dem weißen twercs-Köfferchen von Vorwerk widme und mir für alle Fälle einen Bleistift hinter die Ohren klemme, fühle ich mich schon wie Manfred vom Holzzuschnitt. Kann ja nicht so schwer sein, das mit dem Sägen, Tackern und Bohren. Am Ende soll jedenfalls ein Bett-Tablett und ein Flurorganizer für die Kinder herauskommen.

Einen Tisch zimmern – mit twercs kein Problem

Für beide Projekte habe ich DIY-Sets von Vorwerk zugeschickt bekommen, in denen sich vor allem diverse Bretter befinden. Nach Anleitung lege ich sie mir zurecht, zücke den Bleistift, markiere die Schnittfläche und schnappe mir die Säge. Halt, da muss erst noch ein Sägeblatt rein. Zum Glück zeigt eine übersichtliche Anleitung, wie die Geräte zu bedienen sind, denn ganz so einfach ist es dann doch nicht. Ich schnalle das Brett mit einer Schraubzwinge an den Tisch, setze die Säge an und brettere los. Es macht so dermaßen Spaß, dass ich nacheinander alle Bretter nach Anleitung zersäge, Anton bemängelt meine ungeraden Kanten und erzählt etwas von einem Gährungsschnitt. Ich finds riesig!

Nun bürste ich die Holzkanten fachmännisch mit einem Schleifpapier ab und nehme den Bohrer zur Hand. Schnell merke ich, dass ich mein Lieblings-Instrument gefunden habe. Mit viel Saft und Power bohrt das feine, weiße Maschinchen Löcher in die Bretter. Erst als ich dann die Schrauben verwenden soll, stehe ich etwas ratlos da. Anton schüttelt den Kopf und reicht mir wortlos ein Dingen namens Bit. Ah, jetzt verstehe ich, der Bit kommt in die Bohrmaschine und damit kann ich in nullkommanix die Schraube befestigen. Die Bretter sehen mittlerweile schon fast wie ein Tisch aus, am Ende montiere ich sogar noch einen Deckel, sodass das Tischchen ein Fach zum Dinge reintun hat.

Nach etwa eineinhalb Stunden bin ich fertig und stehe stolz vor meinem Tisch. Ein Schreinermeister hätte womöglich etwas zu kritisieren, ich finde es wunderbar und ich kann dir gar nicht sagen, wie stolz ich bin, dass dieses Möbelstück von mir geschreinert ist.

Endlich Ordnung im Flur

Weil ich gerade so einen Lauf habe, mache ich mit Projekt Nummer zwei weiter. Die Kinder schmeißen ihre Jacken immer so im Flur herum, daher baue ich mit Hilfe des zweiten DIY-Sets einen Flurorganizer. Wieder säge ich Bretter durch und klebe sie dann mit der Heißklebepistole an ein weiteres Brett – klappt wunderbar. Anschließend bringe ich Haken dran und habe noch eine gute Idee. Mit der Säge zersäge ich einen Dino und klebe ihn rechts und links an die kleine Holzkiste. Jimmy und Luise staunen! Sofort hängen wir den Organizer auf und die Jacken an die Haken.

Der twercs Ladekoffer

Der Koffer namens twercs ist nicht gerade ein Schnäppchen, das sage ich dir sofort. Es ist mit 649 Euro sogar eine echte Investition, die sich aber meiner Meinung nach lohnen könnte. Lieber ein neues Smartphone oder vier Werkzeuge fürs Leben? Ich jedenfalls würde das twercs-Köfferchen vorziehen, aus folgenden Gründen: Du kennst doch sicher das Problem mit Akkus, die immer viel zu schnell leer sind oder kaputt gehen. Die Akkus in den vier Geräten sind hochwertig und halten lang. Ich musste kein Gerät neu aufladen, obwohl ich eine ganze Woche verschiedenste Dinge ausprobiert habe. Genial ist auch, dass du Akku-Bohrschrauber, Tacker, Klebepistole und Säge nicht einzeln ans Kabel anschließen musst. Du stellst einfach nur alle Geräte an den richtigen Platz und ziehst ein Kabel aus dem Koffer heraus. Das kommt in die Steckdose – fertig! So werden alle Geräte gleichzeitig aufgeladen und sind allzeit bereit für die schönsten DIY-Projekte. Der Koffer hat darüber hinaus ein abschließbares Sicherheitsschloss und eine tropfwassergeschützte Ummantelung.

Die einzelnen Werkzeuge von twercs

Mit der Heissklebepistole kannst du sofort starten, denn schon nach 15 Sekunden ist das Ding heiß und geladen. Jedenfalls lässt sich mit dem Pistölchen Papier, Pappe, Schaumstoff, Kork und so ziemlich alles andere Bastelmaterial super gut verkleben.

Der Akku-Bohrschrauber, mein persönlicher Liebling, ist leicht und stark. Eine LED-Arbeitsleuchte spendet genug Licht zum Bohren und darüber hinaus verfügt das Gerät über eine Schnellspann-Bohrfutte. Was das wohl wieder ist?

Es wird auch ordentlich getackert. Der Tacker eignet sich vor allem für den Deko- und Polsterbereich und ich würde zu gerne aus dickem Leinenstoff und einem dünnen Sperrholzbrett noch ein Wandpolster für unsere Bank bauen.

Ziemlich angetan hat es mir auch die Akku-Stichsäge. Mit diesem kraftvollen Dingen fühlt man sich gleich professionell und stark zugleich. So richtig hergeben möchte ich sie eigentlich nicht mehr.

Überzeugte Männer

Auch wenn das Köfferchen recht weiblich daher kommt, waren auch alle Männer beeindruckt. Mein Vater fand die Idee mit dem Ladekoffer klasse, unser Nachbar probierte jedes Werkzeug gleich mal aus und sogar Anton, allen neuen Dingen gegenüber erst einmal kritisch, ließ sich begeistern. Ziemlich überzeugt waren auch alle Erzieher aus Luises Waldkindergarten. Dort hatte ich schon lange die Aufgabe erteilt bekommen, ein paar Vorhänge für das Toilettenhäuschen zu nähen. Ich habe schönen grauen Stoff gekauft, diesen umgenäht und kleine Klammern mit Ringen befestigt. Damit es hübsch aussieht, habe ich zwei Nussbaumäste abgesägt, die Rinde weggeschnitzt und aus kleinen Stücken Abstandshalter gemacht. Mit Hilfe des Akku-Bohrschraubers konnte ich die kleinen Stückchen an die Enden der Äste schrauben und fuhr mit meinen Vorrichtungen und dem twercs zum Kindergarten. Völlig von den Socken zeigte sich Karsten, der Erzieher. Und ich fühlte mich wie der King, als ich mit meinem Koffer und dem Werkzeug zur Tat schritt und die selbstgenähten Vorhänge und die Vorhangstange fachmännisch anbrachte.

Jedenfalls habe ich nun noch hundert tolle weitere Dekoideen mit Holz und Stoff und Porzellan. Jetzt weiß ich ja, wie frau Löcher bohrt und sägt und irgendwie finde ich, fühlt sich der Umgang mit den Werkzeugen stark und unabhängig an. Ein Koffer für starke Frauen, ich jedenfalls kaufe mir kein neues Smartphone, sondern schreibe auf meine Wunschliste den twercs Werkzeugkoffer.

Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

Ps.: Auf die DIY-Sets gibt es gerade 50 % Rabatt, vielleicht hast du Lust, dort mal zu stöbern?

Schlüsselanhänger aus Bügelperlen

Auf der Suche nach einem schönen Abschieds-Geschenk für die Kindergartenfreunde meiner Kinder bin ich im Netz auf Bügelperlen Vorlagen gestoßen. Daraus habe ich zusammen mit Jimmy tolle Schlüsselanhänger gebastelt, die wunderschön geworden sind und super einfach fertig waren. Ich bin überhaupt keine Bastelfee und Selbstgemachtes sieht bei mir in den meisten Fällen eher gruselig aus. Aber dieses DIY-Vorhaben ist auch mir gelungen. Darum zeige ich dir heute, wie du mit diesen Bügelperlen Vorlagen geniale kleine Mitbringsel basteln kannst.

Bügelperlen Vorlagen Eis

Bügelperlen Vorlagen suchen

Ich habe mich zunächst auf die Suche nach Bügelperlen Vorlagen gemacht. Pinterest ist dafür eine wahre Fundgrube. Nachdem ich die ersten Vorlagen gefunden habe, schlug mir meine Timeline die genialsten Bilder vor. Von Prinzessin Elsa über kleine Monster, Eulen, Donald Duck oder den orangenen Fuchs. Bisher gingen mir die Dinger eher auf die Nerven: Luise bastelte bunte Sterne im Akkord, Oskar steckte sie sich ins Ohr und Jimmy kippt dauernd und aus Versehen eine Ladung unter den Tisch. Jetzt weiß ich aber, was ich aus den fitzeligen Perlchen machen kann und es geht total einfach, sodass auch Sechsjährige prima mitmachen können.

Bilder mit Bügelperlen stecken

Wenn du dir also eine Bügelperlen Vorlage rausgesucht hast, muss du noch nach der richtigen Steckplatte schauen. Manchmal sind die kleinen Pinne auf den Steckplatten waagerecht angeordnet, manchmal diagonal (auf dem Stern). Dann kannst du loslegen und nach den Bügelperlen Vorlagen munter drauf los stecken. Wir haben uns für Eule, Einhorn, Eis, Monster, Fuchs, Papagei und Fuchs entschieden.

Bügelperlen Vorlagen Fuchs

Das Stecken ist kinderleicht, einfach mit Hilfe der Bügelperlen Vorlagen Reihe für Reihe abzählen. Ich habe knapp 10 Minuten pro Bild gebraucht, der Aufwand hält sich also in Grenzen. Ehrlich gesagt habe ich sogar eine kleine Sucht entwickelt und saß abends mit meinen Bügelperlen und einem Gläschen Wein am Esstisch.

Bügelperlen Bilder bügeln

Nach dem Stecken gehts ans Bügeln. Du packst einfach ein Backpapier drüber, stellst das Bügeleisen auf mittelheiß und gehst vorsichtig und mehrmals über das Bild. Die Perlen sollen miteinander verschmelzen, das dauert höchstens eine Minute. Lass das ganze abkühlen und zieh das Bild vorsichtig von der Steckplatte runter.

Anhängerkettchen durchstecken

Wenn das Bild abgekühlt ist, piekst du mit einem Schaschlikspieß ein größeres Loch in eine der oberen Perlen. Die Anhänger sowie die Ösen habe ich für wenig Geld im Bastelbedarfsladen gekauft. Die kleinen Ösen müssen nun ins vorgerfertigte Loch, was eine ziemliche Frickelei ist. Weite die Öse einfach mit dem Schaschlickspieß, dann geht es besser.

Heißer Tipp: Sollten dir beim Einfädeln mal ein paar Perlen abbrechen, kannst du sie noch einmal dran bügeln oder mit Sekundenkleber ankleben.

Bügelperlen Vorlagen basteln

Schön verpacken – fertig!

Wir haben die Schlüsselanhänger anschließend in kleine Tütchen gesteckt, noch ein Bild und einen kleinen Gruß der Kinder dazu gelegt und dann im Kindergarten verteilt.

Für diese nette Kleinigkeit musst du kein Bastelguru sein. Einen Sack Bügelperlen und ein bisschen Pinterest hat jeder zuhause und auch ein Bügeleisen sollte in jedem Haushalt vorhanden sein. Ist doch auch eine nette Idee, um Nachbarn, Lehrer, Kindergärtnern oder anderen lieben Menschen eine kleine Freude zu machen, oder? Weihnachten steht schon vor der Tür, und zwar schneller, als du Bügeleisen sagen kannst. Es gibt übrigens auch kleine und einfachere Bügelperlen Vorlagen wie Käfer oder Pilze, die schon kleinere Kinder basteln können. Und ich habe neulich XXL-Bügelperlen entdeckt. Vielleicht lassen die sich auch so prima verwenden!?

Bügelperlen Vorlagen basteln

Ich wünsch dir auf jeden Fall ganz viel Spaß beim Nachmachen und einen wundervollen Bastel-Nachmittag zusammen mit deinen Kindern.

Bleib fröhlich und unperfekt,

Laura

Noch mehr tolle Bügelperlen Vorlagen findest du auf unserem Pinterest-Board:Merken