Tag

Spielzeug

Browsing

Kräuter mag ich nicht! Luise isst überhaupt nichts Grünes. Nur Gurken sind in Ordnung, aber wehe, ich hacke Petersilie oder gar Schnittlauch in die Tomatensoße. Wie kriege ich es nur hin, ihr würzige Kräuter schmackhaft zu machen, die ich selber so liebe? Natürlich, indem wir sie selbst anpflanzen! Und da der Magische Einhorn-Garten von Tomy bei ihr so gut ankam, war ich mir sicher, dass sie vom neuen Feen-Küchen-Garten ebenso fasziniert ist. Mit Hilfe der kleinen Fee werde ich Luise zur Kräuterexpertin machen, wetten? Unser kleiner Feen-Küchen-Garten von Tomy Ganz ähnlich wie den Magischen Einhorn-Garten von Tomy haben wir das Gefäß erst einmal mit Erde befüllt, den Zaun angesteckt und das Häuschen aufgebaut. Die kleine Fee Fenn wohnt in der Hütte inmitten eines Erbsensprossen-Zaubergartens, hat gelenkige Beine und sitzt daher so niedlich auf dem Zaun. Luise spielte sofort los: Fee Belle kam auf ihrem Magischen Einhorn sofort herüber und lud…

Eisenbahnen haben für mich einen großen Reiz. Schon als Kind war das so. Mein Vater hatte im Keller eine riesen Eisenbahnanlage mit vielen Loks und Anhängern. Meine Schwester und ich standen oft staunend davor, wenn Papa die Lokomotiven vorsichtig aufs Gleis setzte und per Knopf steuerte. Das Schienenbett, die Wiesen, die kleinen Zäune der Kuhweiden oder das Schaffnerhaus – alles war in liebevoller Kleinarbeit von ihm selbst gebaut worden. „Nur gucken, nicht anfassen!“ hieß es deshalb für uns, auch wenn wir zu gerne mal mit den kleinen Tieren und den wunderschönen Eisenbahnen von Märklin gespielt hätten. Die neue Spielzeugeisenbahn Was für eine Freude, dass auch meine Söhne Eisenbahnfans geworden sind. Und weil alle beide von klein auf ganz fasziniert an Bahnhöfen stehen und den Loks beim Einfahren zuschauen, habe ich lange über den perfekten Spielzeugzug nachgedacht. Ein bisschen wie die von meinem Vater sollte sie sein, sich bewegen und Zuggeräusche…

Ein Holzpferd für Luise Wir sind vor kurzem umgezogen und haben endlich einen kleinen Garten. Leider konnte ich Luises allergrößten Wunsch immer noch nicht erfüllen: ein eigenes Pferd! Und so leid es mir tut, das wird wohl auch so schnell nichts werden, was zum einen an den begrenzten Möglichkeiten unserer Außenfläche liegt, als auch an der Tatsache, dass wir schon genug zu tun haben… Ich habe mir aber eine Alternative ausgedacht und ein wenig im Internet recherchiert. Bei Sandys Holzpferden wurde ich fündig und war sofort begeistert. Holzpferdeanbieter gibt es einige, aber keiner hat mich so überzeugt wie dieser liebevoll gestaltete Shop. Sandy, die Shopbetreiberin, ging es vor etwa 15 Jahren wie uns. Ihre Tochter wünschte sich sehnlich ein Pferd, aber ein echtes kam nicht in Frage. So baute sie kurzerhand eines für ihr Kind. Weil die Resonanz von Tochter Lea, aber auch von Freunden und Bekannten so riesig war,…