Category

Spielsachen

Category

Im letzten Text habe ich geschrieben, dass ich dieses Jahr keine Lust auf Stress im Advent habe. Das bedeutet auch, dass ich mit den Kindern keine Plätzchen backe. Ich bewundere ja Mütter, die mit Geduld in der Küche stehen und mit Töchtern und Söhnen Teig anrühren, selbigen ausrollen und ausstechen. Mir fehlt leider die Geduld und so habe ich das Plätzchen backen Oma und Opa übertragen.

Weil aber die Kinder hier trotzdem gerne tätig werden wollen, haben wir an diesem Wochenende, als Anton frei hatte, eine Keksparty gemacht. Wir haben nämlich ein neues Spiel mit dem Namen Cookies, das alle begeistert spielen. Dazu haben wir ohne Ofen, Teig anrühren und Sauerei-Fabrizieren kleine Kekshäuser hergestellt. Vom Spiel und vom „Rezept“ möchte ich dir heute erzählen.

Kinderspiel Cookies von HUCH!

Kein Wunder, dass Cookies so beliebt ist. Denn entgegen Brokkoli und Blumenkohl lieben meine Kinder alles, was süß ist. Wenn sich ein Kinderspiel dann um Kekse dreht, sind sie sofort dabei. Aber auch die Ausstattung dieses süßen Kinderspiels ist eine Wucht. Ein kleiner Ofen aus stabilen Pappteilen ist schnell zusammengesteckt und sieht einfach putzig aus. Der 2-jährige Oskar ist mit diesem Spielzeug eigentlich schon zufrieden und schiebt haufenweise Papp-Cookies aufs Blech.

Der richtige Spielablauf geht aber so: das Kind würfelt mit drei Würfeln und darf dann zwei Bleche mit Keksen belegen, allerdings immer nur eine Sorte pro Blech. Sind andere Sorten abgebildet, zieht das Kind mit einer Holzfigur auf einer Pappscheibe entsprechende Schritte voran. Insgesamt darf die Holzfigur vier Mal rund um den Parcour ziehen. Kommt sie das vierte Mal hinten an, haben die kleinen Bäcker verloren. Bis dahin haben sie aber Zeit, vier Bleche mit Keksen in den Ofen zu schieben. Vorher werden sie noch mit den Streuseln bestreut.

Himmlische Kekshäuschen bauen – Rezept

Wir spielen das Spiel ein paar Mal hintereinander, so viel Spaß haben Jimmy und Luise dabei. Aber dann haben wir Lust auf Kekse und die Pferde-Plätzchen von Luise sind schon alle. Also bauen wir kleine Kekshäuser. Dafür haben wir Butterkekse genommen und Zuckerguss aus Zitronensaft und gesiebtem Puderzucker hergestellt. Die Kekse werden von mir mit dem Messer vorsichtig in Form geschnitten: zwei Vorder- und Hinterteile, zwei Seitenteile.

Mit etwas Geduld und Spucke haben wir dann alle Kekskanten mit Zuckerguss bestrichen und sie auf einem weiteren Keks aneinandergeklebt. Am Ende kamen noch zwei ganze Kekse als Dach oben drauf. Diese beiden Dachkekse bekamen auch noch einen Zuckergussanstrich und wurden von den Kindern mit Streuseln verziert. Ein paar Gummibären vor dem Haus – fertig war das kleine Kekshäuschen. Die zauberhafte Idee habe ich vom Blog Minidrops.

Wir waren einen ganzen schönen verregneten Adventssamstag beschäftigt und werden wohl noch ein paar Häuschen für unsere Freunde bauen. Einfach in kleine Papiertütchen einpacken und verschenken – ist mindestens so schön wie ein ganzes Blech selbstgebackener Plätzchen. Falls du trotzdem Lust hast, mit deinen Kinder (oder alleine) zu backen, schau doch mal auf diesen Blogs vorbei. Dort gibt es viele weitere feine Keks-Rezepte:

Simply Lovely Chaos: Schneeflockenkekse

TagausTagein: Rainbow Cookies

Grosse Köpfe: Mürbeteigkeks mit Zitronenguss

Und das wunderbare Kinderspiel von HUCH! findest du hier (Affiliate Link). Wäre auch ein schönes Weihnachtsgeschenk, denn Kekse backen geht das ganze Jahr, oder?

Lass es dir gut gehen und genieß den Advent ohne Stress, dafür mit viel Zeit für deine Familie oder dich alleine!

Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

Dieser Text entstand in Kooperation mit HUCH! und wir7 Familyblogs

Ps: Schau doch mal auf meinem Instagram-Kanal vorbei. Da verlose ich im Dezember einige schöne Bücher und diskutiere vormittags um halb zehn in meiner Müttersprechstunde mit anderen Müttern (Video ist 24 Stunden zu sehen). Johanna vom Blog Pinkepank ist in diesem Monat zu Besuch und Nina alias die Juramama erzählt uns etwas zum Thema Ehevertrag. Ich freue mich auf dich!

Dieses Spiel wird bei uns zuhause gar nicht mehr abgebaut! Letztes Jahr haben die Kinder Icecool 1 von Amigo zu Weihnachten bekommen und damit brach das Schnipp-Fieber aus. Jetzt gehts wieder richtig los, denn mit dem zweiten Spiel haben wir unseren Parcours noch erweitert. Selten hatten wir so viel Spaß beim Spielen und wenn wir nicht gerade eine Partie zocken, wird fleißig an den Tricks geübt. Aber mal von vorne: worum gehts im Spiel, was ist daran so besonders und warum ist es das perfekte Spiel für Weihnachten?

Icecool 2 von Amigo

Mit dem Popo still am Tisch sitzen, das ist bei Gesellschaftsspielen ja meist notwendig. Weil das für Kinder aber hin und wieder schwierig ist, lieben meine Kinder Spiele mit Action. Bei Icecool 2 gibts davon genug. Als erstes bauen wir den ultimativen Pinguin-Parcours auf. Witzig, was die Spielemacher sich hierfür haben einfallen lassen: Die einzelnen Räume des Spiels sind ineinander gestapelt. Einfach auseinander nehmen, nach Bauanleitung aufbauen und mit kleinen Fischen aneinander befestigen, das geht ganz einfach und lässt auch genug Spielraum für eigene Kreationen. Einer der Spieler übernimmt als erstes die Rolle des Jägers und jagt die anderen Pinguine durch den Raum. Jeder Spieler versucht, seinen Pinguin mit Hilfe der Schnipptechnik durch die Durchgänge zu schnipsen. Über den Durchgängen stecken Fische ihrer Spielfarbe, die sie einsammeln, wenn sie es geschafft haben. Dazu gibts eine Karte mit Siegpunkten. Der Fänger flitzt ihnen per Schnips hinterher und sobald er einen Pinguin berührt, nimmt er ihm den Pinguin-Ausweis ab, was am Ende für Punkte sorgt. Die Runde endet, wenn einer der Pinguine alle seine Fische eingesammelt oder der Fänger alle Pinguine berührt hat. Im Gegensatz zu Icecool 1 gibt es in diesem Spiel noch ein paar Zusatzaufgaben, die das Spiel noch aufregender machen. Jimmy trainiert oft stundenlang für sich. Ihm macht die Kombination aus Spielregeln und sportlichen Anreiz riesig Spaß.

Das große Turnier

Genial ist es übrigens, Icecool 1 und Icecool 2 miteinander zu kombinieren. So können noch mehr Spieler mitspielen und es gibt eine riesen Pinguinjagd durch das Riesengebäude. Unsere Kinder laden gerne die Nachbarn ein und bauen die verschiedenen Baupläne nach, da gibt es zum Beispiel den Kindergarten, die große Thunfisch-Universität oder das Schulfest (siehe Video unten). Per Schnips flitzen dann all die farbigen Pinguine durch die Räume und die Kinder überlegen sich die besten Tricks, um spezielle Hüpftechniken auszuprobieren. Und so fand bei uns neulich das große Pinguin-Turnier statt. Zur Feier des Tages haben wir Pinguin-Cupcakes gebacken und im Wohnzimmer Platz für das große Spielfeld gemacht.

Ein Kinderspiel für die ganze Familie

Übrigens ist das Spiel auch eine tolle Idee für ein Weihnachts-Geschenk, an dem die ganze Familie Spaß hat. Das Beste ist: ihr könnt schnell losspielen und müsst keine 10-seitenlange Anleitung studieren, denn der Ablauf ist flott erklärt. Ihr könnt Icecool 2 entweder mit Icecool 1 kombinieren oder das Spiel solo spielen. Es ist ein ganz eigenständiges Spiel und macht euch garantiert riesig Spaß. Wetten, dass es an Heilig Abend direkt aufgebaut und getestet wird? Wir werden sicher zusammen mit Oma und Opa eine Runde spielen. Allerdings sind die Kinder im Schnipsen mittlerweile so gut, dass wir Erwachsenen wohl kaum eine Chance haben.

Rezept für Pinguin-Cupcakes

Du brauchst

  • 250 g Dinkelmehl
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 125 Butter
  • 3 EL Kakaospulver
  • 1/2 Tüte Backpulver
  • 1 Prise Salz

Alles miteinander verrühren und den Teig in Muffinförmchen füllen. Bei 180 Grad Umluft ca. 35 Minuten backen. Rausnehmen und abkühlen lassen. Für die Deko brauchst du

  • Oreokekse
  • Smarties
  • Zuckeraugen
  • Sprühsahne

Pro Muffin einen Oreokeks mit einem Messer vorsichtig in seine zwei Hälften teilen. Auf die eine Hälfte zwei Zuckeraugen kleben und die Nase aus einem halben orangenen Smartie dazu stecken. Die andere Hälfte des Kekses vorsichtig in der Mitte zerbrechen. Dann Sahne auf die Muffins sprühen und die Kekse darauf drapieren. Die Idee habe ich vom Blog Faminino.

Jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Spielen und Schnipsen. Ich wette, ihr seid bald genauso pinguin-verrückt wie wir! Bestellen kannst du das Spiel hier (Affiliate Link).

Und damit du einen noch besseren Eindruck bekommst, kannst du dir gleich dieses Video anschauen! Falls du übrigens mit deiner Familie schon immer mal in die Antarktis wolltest, kannst du bei AMIGO eine Reise gewinnen. Super Trickshot per Video aufnehmen und hochladen, alle Infos dazu findest du hier.

Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

 

Eisenbahnen haben für mich einen großen Reiz. Schon als Kind war das so. Mein Vater hatte im Keller eine riesen Eisenbahnanlage mit vielen Loks und Anhängern. Meine Schwester und ich standen oft staunend davor, wenn Papa die Lokomotiven vorsichtig aufs Gleis setzte und per Knopf steuerte. Das Schienenbett, die Wiesen, die kleinen Zäune der Kuhweiden oder das Schaffnerhaus – alles war in liebevoller Kleinarbeit von ihm selbst gebaut worden. „Nur gucken, nicht anfassen!“ hieß es deshalb für uns, auch wenn wir zu gerne mal mit den kleinen Tieren und den wunderschönen Eisenbahnen von Märklin gespielt hätten.

Die neue Spielzeugeisenbahn

Was für eine Freude, dass auch meine Söhne Eisenbahnfans geworden sind. Und weil alle beide von klein auf ganz fasziniert an Bahnhöfen stehen und den Loks beim Einfahren zuschauen, habe ich lange über den perfekten Spielzeugzug nachgedacht. Ein bisschen wie die von meinem Vater sollte sie sein, sich bewegen und Zuggeräusche machen. So kam ich auf die Spielzeugeisenbahn von Märklin my world. Als ich sie im Spielzeugwarenladen zum ersten Mal sah, war ich total begeistert und gebe ehrlich zu: ich habe mich selber gefreut wie ein Kind.

Also bekamen alle drei Kinder gemeinsam die Eisenbahn samt Flughafen, denn im Sommer waren Jimmy und Luise das erste Mal per Flugzeug unterwegs und das hat sie sehr beeindruckt. Mit großer Begeisterung packten wir die drei Pakete aus: den Airport mit Licht- und Soundfunktion, die Airport-Express Hochbahn und ein Schienenerweiterungsset. Wir steckten die Schienen zusammen, bauten die verschiedenen Ebenen auf und den Flughafen. Zu Oskars großer Begeisterung machte dieser richtige Flughafengeräusche und auch der Airport-Express hat einen tollen Sound. Jimmy schnappte sich dann als erster den Power Control Stick. Mit der Fernbedienung können die Kinder ganz leicht die Spielzeugeisenbahn bedienen, Gas geben oder anhalten. Sie ist speziell für Kinderhände geeignet und auch der zweijährige Oskar kann den Stick nutzen.

Los gehts mit Märklin my world

Wir ließen den Spielzeugzug vor und zurückfahren, am Flughafen halten und probierten die verschiedenen Geschwindigkeitsstufen durch. Luise holte ein paar Spielzeugautos und spielte auf dem Parkdeck des Flughafens und Oskar brauste mit dem mitgelieferten Flugzeug durchs Zimmer. „Wie im Sommer auf unserem Flug nach Hamburg“, schwärmte Luise und spielte die spannende Reise gleich mal nach.

Der Airport-Express besteht aus zwei Zugteilen und kann dank Akkubasis und Kabel immer wieder neu aufgeladen werden. Nerviges Batteriewechseln fällt also aus. Die beiden Teile lassen sich mit der Magnetkupplung leicht aneinander stecken,  der Spielzeugzug verfügt außerdem über Licht und Soundfunktionen und es kommt so das Gefühl auf, als steuerten wir einen echten Zug. Dank der vielen Schienen lassen sich zwei Ebenen aufbauen und so rollt die Spielzeugeisenbahn nicht nur hin und her, sondern auch hinauf und hinunter.

Der Airport mit Licht und Soundfunktion lässt sich so an die Schienen anbauen, dass der Zug direkt vor dem Eingang halten kann. Der Bausatz ist leicht zusammenzustecken und auch hier können verschiedene Ebenen bespielt werden.

Unser liebster Spielzeugzug

Jedenfalls ist unser Märklin my world-Spieleparadies mittlerweile ein echter Magnet für alle Kinder, einschließlich der Nachbarn. Stundenlang beschäftigen sich alle mit der Bahn und lassen sie fahren. Ist der Akku leer, laden wir sie wieder auf und weiter geht das Spielvergnügen. Richtig gut gefällt mir auch, dass alle drei Altersstufen Spaß haben. Laut Hersteller ist Märklin my world perfekt für Kinder von 3 bis 6 Jahren, aber schon der zweijährige Oskar wie auch der siebenjägrige Jimmy lieben den Airport Express samt Flughafen.

Neulich kam Opa vorbei, er hatte von dem neuen Spielzeugzug gehört. Als alter Eisenbahner war er natürlich sehr interessiert und staunte Bauklötze, als er ins Zimmer kam. „Nur gucken, nicht anfassen“ scherzte ich noch, aber Opa hatte sich längst neben Jimmy gesetzt und sich die Funktionen zeigen lassen. Ich habe dann erst einmal die Türe geschlossen und bin Kaffee trinken gegangen. Opa und die Kinder habe ich dann den ganzen Nachmittag nicht mehr gesehen.

Gewinnspiel

Bist du auf der Suche nach einem schönen Weihnachtsgeschenk für deine Lieben? Dann ist der Airport Express von Märklin my world mit oder ohne Zubehör vielleicht eine Idee für deine Kinder. Die Bahn ist nach und nach erweiterbar und ich garantiere dir ganz viel Spielspaß. Und hier kommt noch eine riesen Überraschung:

Du kannst das gesamte Spielset bestehend aus Airport-Express, zusätzlichen Schienen und dem Flughafen von Märklin my world gewinnen. Kommentier einfach hier unter dem Text und erzähl, warum euch Eisenbahnen so faszinieren. Ich freue mich natürlich auch, wenn du mir auf Instagram folgst!

Teilnahmebedingungen:

  • Das Gewinnspiel beginnt mit der Veröffentlichung dieses Beitrags und endet am 30.11 2018 um 23:59 Uhr.
  • Anschließend wird der Gewinner / die Gewinnerin einen Tag nach Ende des Gewinnspiels per Losverfahren ermittelt und per Mail von seinem / ihrem Gewinn benachrichtigt.
  • Teilnehmen dürfen alle Personen, die über 18 Jahre alt sind und in Deutschland wohnen
  • Die Teilnahme am Gewinnspiel erfolgt per Kommentar unter diesem Beitrag.
  • Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass du mir im Falle eines Gewinns deine Adresse mitteilst. Deine Adresse nutze ich ausschließlich zum Versand deines Gewinns per Post und wird  anschließend gelöscht.
  • Der Gewinn besteht aus den drei Sets von Märklin my world: Startpackung Airport Express Hochbahn, Kunststoffgleis-Ergänzungspackung und Airport mit Licht- und Soundfunktion
  • Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigt den Ausgang des Gewinnspiels nicht
  • Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Ich wünsche dir viel Glück und für den Fall, dass die Eisenbahn unter dem Tannenbaum liegt, ganz viel Spaß euch allen beim Aufbauen und Spielen! Damit du die Bahn live und in Action sehen kannst, schau doch mal hier:

Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

Was, ist schon wieder November? Das heißt, ich muss mir die ersten Gedanken um Weihnachtsgeschenke machen… Mir ist das Thema deshalb so wichtig, weil ich gerne wenig, dafür aber das Richtige schenke. Tausende von Dingen kaufen, die alle sowieso schon doppelt und dreifach haben und nachher nur in der Ecke rum liegen, das finde ich immer schade ums Geld und um meine Zeit. Daher dachte ich, ich erzähle dir mal, welche Geschenke bei unseren Kindern in den letzten Jahren richtig gut ankamen. Vielleicht ist etwas für dein Kind dabei und du sparst dir ewiges Grübeln. Ich muss allerdings dazu sagen, dass Jimmy ein Fußballfan und Luise eine echte Pferdenärrin ist, aber da das ja keine sehr außergewöhnlichen und speziellen Interessen sind, könnten meine Tipps ja spannend sein. Ich habe mal verschiedene Preiskategorien gewählt, es sind also echte Investitionen dabei oder ein paar feine Kleinigkeiten.

Geschenkideen für Fußballfans

Das beste Geschenk war wohl vor ein paar Jahren der kleine Tischkicker, den Jimmy unter dem Baum fand. Eigentlich ist er dafür gedacht, ihn auf einen Tisch zu stellen, deshalb die kurzen Beine. Für den vierjährigen Jimmy aber war er genau richtig. Im Urlaub hatte er sich in ein von ihm genanntes „Tischkikaninchen“ verliebt und ich wollte ihm den Wunsch erfüllen. Mit diesem Tischkicker* haben wir einen Volltreffer gelandet, der bis heute in seinem Zimmer steht und dauernd benutzt wird. Die Qualität ist top und auch nach vier Jahren sieht er aus wie neu. 99 Euro kostet das gute Stück, das Jimmys Opa noch gepimpt hat. Er hat sich im Baumarkt längere Holzfüße sägen lassen und die Originalbeine ausgetauscht, sodass Jimmy stehend spielen kann. Außerdem hat er eine Sperrholzplatte passend gemacht, die Jimmy auf den Tischkicker legen kann, um dort sein Tip Kick-Spiel auszurollen.

Playmobil Arena
Hier siehst du den Tischkicker samt Sperrholzplatte, damit das Playmo-Stadion drauf passt

Wem der Platz für das größere Modell fehlt oder wer lieber ein günstigeres Geschenkt sucht, der entscheidet sich einfach für einen Mini-Tischkicker*. Der kann sogar auf Reisen mitgenommen werden und wir haben an Omas Modell schon hunderte Matches gespielt, auch ohne Kinder 🙂

Wie schon erwähnt hat Jimmy sich zu einem seiner Geburtstage mal ein Tip-Kick-Spiel* gewünscht. Auch das ist oft in Benutzung und lässt sich ansonsten schnell wieder zusammenbauen. Wenn Jimmy seine Kumpels da hat, ist eines dieser drei Spiele immer in Benutzung: das Tip-Kick-Spiel, der Tischkicker oder das Playmobil Fifa World Cup-Stadion*, über das ich hier schon einmal geschrieben habe.

Damit das liebe Kind immer weiß, wann es pünktlich vom Spielplatz nach Hause kommen muss, hat es eine sehr feine Fußballuhr* von Scout. Eine ander Idee ist es, dem fußballbegeisterten Kind eine neue Trainingsausrüstung wie Schienbeinschoner, Stulpen oder ein neues Trikot der Lieblingsmannschaft zu schenken. Jimmy bekommt dieses Jahr übrigens zum zweiten Mal eine Kids Club-Mitgliedschaft bei seinem über alles geliebten BVB sowie einen Gutschein für eine Reise nach Dortmund, wie wir es vor kurzem schon gemacht haben.

Außerdem hat Jimmy gerade den ersten Band von Harry Potter verschlungen und daher wird sicher noch der zweite Band unter dem Baum liegen.

Geschenkideen für Pferdefreundinnen

Als Luise drei war, bekam sie zu Weihnachten dieses Pferdchen geschenkt. Seitdem ist Sabrina unser Familienmitglied und folgt Luise dank der Zügel auf Schritt und Tritt. Sie und ihre Freundinnen spielen stundenlang mit dem Pferd, putzen es, reiten aus, schmücken es oder spielen Bibi&Tina-Geschichten nach. Du kannst dir nicht vorstellen, was die kleine Maus für ein Gesicht gemacht hat, als sie es unter dem Baum fand…

Als wir umgezogen sind und endlich einen kleinen Garten hatten, hat Luise ein Holzpferd für den Garten bekommen. Über Sandys Holpferdchen habe ich bereits hier berichtet und Luise liebt ihren Amadeus heiß und innig. Seit einem Jahr steht das Holzpferd nun draußen und sieht aus wie neu, wird von Oskar und Luise sowie den Nachbarskindern geritten und gefüttert. Der Clou ist auch der Voltigier-Gurt, an dem Luise ihre „Übungen“ macht.

Eine ebenso größere aber auch geniale Investition ist ein Pferd von Animal Riding. Wir durften eines dieser lustigen Tiere testen und seitdem wir es haben, ist es aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Es steht bei uns im Wohnzimmer und immer mal wieder reiten die Kinder eine Runde. Im Sommer sind wir mit Billy auf den Feldweg gegangen und Luise ist dort rumgedüst wie auf einem echten Pferd. Wenn Oskar mal wieder seine Trotzphase hat, hole ich ihn mit Billy von der Tagesmutter und dann freut er sich, wenn er nach Hause reiten darf. Sogar Erwachsene können darauf rumflitzen, du glaubst nicht, wie die Nachbarn schauen, wenn ich mal wieder eine Runde drehe!

Wenn du ein etwas günstigeres Weihnachtsgeschenk suchst, wäre vielleicht der Koffer mit den Pferdebürsten* etwas für dein Pferdemädchen oder deinen -jungen. Luise benutzt ihn ganz viel, bürstet damit Sabrina, Billy oder ihre Kuscheltiere, spielt Tierärztin und fühlt sich wie eine echte Reiterin. Oder wie wäre es mit dieser Pferdeleine zum Spielen? Sie kommt bei uns ständig zum Einsatz und wird von Luise auch gerne an Sabrina, Oskar oder Billy gebunden.

Der Renner ist bei Luise auch nach wie vor der kleine Einhorngarten*, den sie eifrig pflegt und mit ihren Pferdchen bespielt. Jetzt, da die Weihnachtssaison anbricht, haben wir den Garten mit Puderzucker weiß bestäubt. Mehr über den Einhorngarten kannst du hier nachlesen.

Richtig beliebt sind übrigens auch die Bibi&Tina-Filme* oder der Original-Soundtrack*. Die Musik gefällt sogar mir sehr gut und Luise und ich können die meisten Texte mitsingen. Richtig begeistert bin ich auch von dem Pferdebastelbuch von Topp*. Luise und ich haben uns ein paar Pferdeprojekte rausgesucht, die wir in der nächsten Zeit nachbasteln wollen.

Dieses Jahr bekommt Luise von uns Gutscheine für ihre Voltigierstunden und zusammen mit ihrem kleinen Bruder eine Toniebox*.

Falls ihr darüber nachdenkt, einem eurer Kinder ein Fahrrad zu schenken, möchte ich dir von Herzen die KUbikes empfehlen. Auch die sind nicht günstig, aber wenn alle zusammenlegen und vielleicht die Großeltern noch etwas dazu sponsern, ist das ein Weihnachtsgeschenk, von dem dein Kind die nächsten Jahre profitiert. Wir haben eines unserer KUbikes gebraucht gekauft, vielleicht findest du ja auf Ebay Kleinanzeigen oder auf anderen Plattformen ein Rädchen. Hier habe ich nähere Infos für dich.

Nächste Woche gebe ich dir ein paar Tipps für kleinere Kinder, die sich bei uns bewährt haben und ich habe ein paar gute Ratschläge für geniale Erwachsenen-Geschenke. Vielleicht konnte ich dir ja mit der einen oder anderen Idee helfen. Alle Spielzeuge haben wir zuhause getestet und für toll befunden und sie werden sehr geliebt und fleißig bespielt.

Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

Alle mit einem * gekennzeichnete Links sind Affiliate Links. Das bedeutet, dass ich beim Kauf eine kleine Provision bekomme. Für dich kostet das natürlich nicht mehr Geld.

Ich kann mich noch gut daran erinnern, was ich vor ein paar Jahren für eine Mühe hatte, Jimmy das Fahrradfahren beizubringen. So mit fünf Jahren haben wir es das erste Mal ausprobiert, weil ihm das Laufrad langsam zu klein wurde. Von seinen Cousins hatten wir ein Kinderfahrrad bekommen und wollten nun damit üben. Anton und ich freuten uns schon, denn wir fahren beide gerne Fahrrad und erwarteten sehnlich die Zeit, in der wir endlich zu Familientouren aufbrechen konnten.

Hände weg von Stützrädern

Aber weit gefehlt! Das Radfahren fiel Jimmy sehr schwer und ganz besonders große Schwierigkeiten hatte er mit dem Gewicht des Rads. Andauernd fiel es um und krachte ihm auf die Füße oder gegen das Schienbein. Auch das Gleichgewicht zu halten war eine große Hürde – wie das beim Fahrradfahren lernen eben so ist. Stützräder wollte ich keinesfalls ausprobieren, davon kann ich übrigens absolut abraten. Viele Eltern machen den Fehler und greifen auf die kleinen Stützräder zurück, mit denen die Kinder dann scheinbar leicht Radeln können. Aber so verlernen sie, das Gleichgewicht zu halten, was sie ja durch das Laufradfahren super gut trainiert haben.

Unsere Entdeckung: die superleichten KUbikes

Wir gaben also nicht auf und trafen uns eines Nachmittags mit einer Freundin und ihrem Sohn Finn im gleichen Alter wie Jimmy. Verabredet waren wir auf einem Spielplatz mit angrenzendem kleinen Mountainbike-Parcours. Finn düste mit seinem Fahrrad nur so auf dem Parcours herum und ich staunte. Die Freundin erzählte mir dann, dass das so gut klappt, seit sie das neue Rad haben – ein KUbike aus dem Allgäu. Auch sie hatten anfangs Schwierigkeiten mit den üblichen Kinderrädern. „Die haben ja im Verhältnis ein viel höheres Gewicht als unsere Erwachsenenräder“, meinte sie. Und sie hatte recht. Auch mir ist Jimmys Kinderrad mal auf die Füße gefallen und das hat unheimlich weh getan. Finn gab mir sein Fahrrad in die Hand und ich staunte: es war extrem leicht und fühlte sich klasse an.

Zuhause habe ich recherchiert. Zwei technisch versierte Brüder, Jonas und Hannes Kuisle, waren auf der Suche nach Rädern für ihre Kinder und wie wir sehr unzufrieden mit dem Angebot auf dem Markt. Also bauten sie selber leichte und innovative Räder mit ganz geringem Gewicht, einer perfekt abgestimmten Rahmengeometrie und leichtgängigen Gangschaltungen. Die KUbikes können für die Kinder individuell und passend zusammengestellt werden und ich habe sofort begonnen, eines für Jimmy zu konfigurieren. Montiert werden die Räder im Allgäu in Deutschland und dort findet auch die Qualitätskontrolle statt.

Jimmys neues Rad

Unser Rad kam dann auch ein paar Wochen später zu uns. Wir hatten für Jimmy ein KUbike 20S in blau mit kindgerechter 8-Gangschaltung bestellt. Finn hatte Geländereifen (MTB), wir haben die Straßenreifen gewählt (TOUR). Der Rahmen ist aus Aluminium, die Bremsgriffe extra für Kinderhände gemacht und das ganze Rad wiegt nur 6,6 kg. Ich war super gespannt, ob das nun klappte. Und du magst es nicht glauben, aber Jimmy setzte sich drauf und fuhr los. Was mit dem kleinen, schweren Kinderrad so schleppend lief, ging jetzt einwandfrei.

Damit kann sogar die kleine Schwester fahren

Wir übten auf dem Sportplatz und Luise sah zu. Zum Spaß setzte Anton sie auch aufs Rad und ich traute meinem Augen nicht: die kleine Dame trat mit ihren drei Jahren in die Pedalen. Zwar kam sie kaum auf den Boden und Anton rettete sie vor dem Sturz, aber das Rad war so leicht, dass sogar sie radfahren konnte. Seitdem kommen uns keine anderen Räder mehr ins Haus. Weil Luise unbedingt auch radfahren wollte, besorgten wir ihr ein kleines KUbike 16, und zwar gebraucht aus Berlin.

Die Räder sind natürlich kein Schnäppchen; Jimmys erstes Rad hat 399 Euro gekostet und war sein Weihnachtsgeschenk. Das gebrauchte von Luise haben wir für 200 Euro anstatt neu für 329 Euro gekauft – das Rad hat also einen ziemlich hohen Wiederverkaufswert. Weil wir so gerne Radtouren machen und Luise jeden Morgen 15 Minuten mit dem Rad zum Kindergarten fährt, lohnt es sich für uns, in gute Räder zu investieren. Alle drei Kinder nutzen sie nacheinander und am Ende verkaufen wir sie für einen guten Preis. Zur Zeit steht das kleine 16-Zoll-Rad im Keller für Oskar bereit, Luise fährt Jimmys blaues KUbike 20 und Jimmy hat zu seinem letzten Geburtstag ein 24-Zoll-Rad bekommen, auf dem er nun echt flott durch die Gegend braust. Bei uns im Viertel fahren sehr viele Kinder auf KUbikes herum und vor dem Sportplatz steht meist eine lustig bunte Flotte der Allgäu-Räder.

Übrigens gibt es die KUbikes auch als superlight sowie als  KUbikes FAT. Die Rahmenfarben könnt ihr selbst auswählen: Glitzerlasuren, Grün, Pink, Türkis, Rot – es gibt alles, was das Kinderherz begehrt. Mit Laufrädern für Kinder ab zwei Jahren gehts los und das größte Modell ist das KUbike 26L für Kinder ab 9 Jahren (Körpergröße ca. 1,55 m).

Unser Hobby – Familienradtouren

Wir starten oft noch am späten Nachmittag zu einer kleinen Radtour, gestern sind Luise und ich auf den Rädern in die Stadt ins Kino gedüst und wir haben die schöne Herbstzeit jetzt für viele Ausflüge genutzt. Luise und Jimmy fahren alle beide dank der superleichten Räder sehr sicher und gut und schulen beim Fahren ihr Gleichgewicht. Außerdem kennen sie sich mit den Verkehrsregeln gut aus, denn wir sind gemeinsam unterwegs und zeigen ihnen, wie sie sicher durch den Verkehr kommen.

Falls du also auf der Suche nach einem tollen Rad für deine Kinder bist, kann ich dir diese KUbikes aus dem Allgäu sehr ans Herz legen. Wir haben sie jetzt schon seit mehr als zwei Jahren getestet und geprüft und lieben sie heiß und innig. Vielleicht sammelt ihr für Weihnachten das Geld von Verwandten zusammen. Von welchem Geschenk hat man schon so viel wie von einem wirklich guten Fahrrad?

Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

Zur Transparenz: Weil wir die Fahrräder so lieben, habe ich die Kuisles gefragt, ob wir einen Rabatt auf das Rad bekommen und ich im Gegenzug darüber berichte.

Meine Luise liebt es, draußen zu sein, und damit unterscheidet sie sich total von ihrem großen Bruder. Sie geht in einen Naturkindergarten, in dem sie bei jedem Wetter draußen ist, liebt Pferde und buddelt gerne in der Erde. Weil ich mir gerade viele schöne gemeinsame Aktivitäten für den Herbst überlege und mit den Kindern Dinge machen möchte, dir mir auch selber Spaß bereiten, stieß ich auf den Magischen Einhorngarten von Tomy. Heute erzähle ich dir, wie Luise und ich unserem neuen Hobby nachgehen und ein wirklich schönes Spielzeug entdeckt haben, mit dem man Natur und Spielen perfekt verbinden kann.

Spielzeug für Naturkinder und Einhornfans

Voller Begeisterung erwartete Luise in den letzten Wochen das Paket mit dem Einhorngarten. An einem sonnigen Nachmittag war es dann soweit und wir machten uns ans Gärtnern. Im Karton enthalten ist eine kleine Schale, die wir als erstes mit Erde befüllt haben. Zum Glück hatten wir noch welche im Keller und konnten sofort loslegen. Dann haben wir den Torbogen und den Wunschbrunnen zusammengebaut, die Wimpel angeklebt und einen Weg aus bunten Kieselsteinen gelegt.

Luise war natürlich völlig begeistert von dem weißen Einhorn, dem Mäuschen und der Fee mit ihrem Feenstaub und hat die Figuren mit in die Schale gestellt. Als letztes haben wir den mitgelieferten Grassamen ausgestreut, die kleinen Blümchen in die Erde gesteckt und alles ein wenig bewässert.

Während ich im Garten Laub gerecht habe, spielte Luise mit den Figuren. Das Einhorn suchte gemeinsam mit der Fee Belle nach dem sagenhaften Feenstaub. Denn den brauchten sie dringend, um das Mäuschen zurück zu verwandeln. Es handelte sich bei der Maus nämlich eigentlich um Belles beste Freundin Mimi, die von einer bösen Zauberin verhext wurde. Gemeinsam mit Einhorn Silberschweif reiste Belle durch unseren Garten und suchte das kleine Glasfläschchen.

Geschichten ausdenken mit Fee Belle

So war Luise bis zum Abend beschäftigt und hat sich noch einige Spielfiguren aus dem Kinderzimmer geholt, um ihre kleine Geschichte weiter auszufeilen. Die nächsten Tage waren wir jeden Morgen erst einmal damit beschäftigt zu schauen, ob das Gras schon wächst. Mit einer kleinen Gießkanne hat Luise für Feuchtigkeit gesorgt und sich unglaublich gefreut, als das Gras zu sprießen begann. Richtig schön sah das dann aus, als das Einhorn im grünen Gras stand und Luise konnte nicht genug davon bekommen, ihren Garten immer wieder umzudekorieren.

Mit dem Gärtchen durch die Jahreszeiten

Als wir einen Nachmittag lang im Wald spazieren waren, brachten wir Eicheln, Moos, Blätter und Nüsse mit nach Hause. Mit denen hat Luise ihren Garten verschönert und die Herbstzeit eingeläutet. Außerdem haben wir die selbstgebastelten Mäuse aufs Gras gesetzt. Weil uns das alles so Spaß gemacht hat, schlug Luise vor, den Garten in einen Winterwald zu verwandeln. Also haben wir Puderzucker aus der Küche geholt und alles ordentlich eingestaubt. Bald wollen wir noch ausprobieren, ob wir noch ein paar Blumen pflanzen können und Luise möchte unbedingt einen kleinen Unterstand für ihr Einhorn. Opa bringt bald die Bohrmaschine und etwas Holz vorbei, dann werden wir weiterbasteln.

Wir haben in jedem Fall noch viele Ideen für unseren kleinen Feengarten und erzählen uns abends im Bett die schönsten Abenteuergeschichten von Belle und ihrem Einhorn. Ich finde an diesem Spielzeug so schön, dass Luise sich ihren Garten so bauen möchte, wie sie will. Und er ist das ganze Jahr über nutzbar. Wir haben schon einen Platz auf der Fensterbank mit viel Licht gefunden, denn da es nun zu kalt geworden ist, haben wir die Schale reingeholt. Wäre das auch etwas für euch? Weihnachten ist nicht mehr weit und der Magische Einhorngarten ist auf jeden Fall eine tolle Geschenkidee! Übrigens gibt es auch noch einen Feen- sowie einen Seerosengarten.

Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

Dieser Text entstand in Zusammenarbeit mit Tomy. Warum hier Werbung gemacht wird? Hier kannst du mehr darüber erfahren.

Wir lieben Hörspiele, Eltern wie Kinder. Früher war ich im TKKG-Fieber oder habe stundenlang Bibi Blocksberg angehört, darum habe ich mich riesig gefreut, als Jimmy und Luise ins Hörspiel-Alter kamen. Die beiden haben meine Leidenschaft geerbt und sitzen oft fasziniert vor ihrem CD-Player und hören Cds. Leider ist es für die Kinder so schwierig, mit den sensiblen Scheiben umzugehen. Sie fliegen bei uns überall herum, sind voller Fingerabdrücke und deshalb schnell kaputt und unhörbar. Aber nun habe ich endlich eine Lösung gefunden: die kostenlose Hörspiel-App Ooigo für Kinder. Davon erzähle ich dir heute!

Streamen, was das Zeug hält

„Mama, was kommt da für eine Schnur aus der CD?“ fragte mich Luise neulich, als sie mit meiner alten Kassette einen ordentlichen Bandsalat veranstaltet hat. Wie konnte sie es auch wissen, aber mit Kassetten und CDs haben wir so unsere Probleme. Daher war ein Streaming-Dienst für uns eine gute Lösung, den wir Erwachsenen ständig nutzen, um Musik zu hören. Für die Kinder eignet sich das Spotify-Abo auch, weil sie damit viele Hörspiele und Kindermusik abspielen können, aber irgendwie lief das nicht so gut: dort gibts ja auch Hörspiele, die für Kinder völlig ungeeignet sind, außerdem konnten sie nicht selbstständig suchen und waren mit der Navigation total überfordert. Also saßen sie am Ende doch wieder vor dem CD-Player und hörten so lange, bis die CD mal wieder ins Stocken geriet.

Unsere Lösung: der Kidsplayer Ooigo

Testet doch mal unsere neue Hörspiel-App Ooigo, fragte Europa neulich an. Na klar, darauf hatten wir sofort Lust. Ooigo ist eine kinderleicht zu bedienende App, die alle Hörspiele vereint, die im Streaming verfügbar sind. Sie ist kindersicher und es werden nur Hörspiele angezeigt, die dem Alter der Kinder entsprechen. Nix Gruseliges also.

Wir haben sie kostenlos im App-Store runtergeladen und uns gemeinsam die Bedienung angeschaut. Ich liebe ja simple, sich selbst erklärende Dinge und bei Ooigo haben sich die Entwickler wirklich etwas gedacht. Zu Beginn haben wir angegeben, wie alt Jimmy und Luise sind und welche Interessen sie haben. Diese Eingaben kann nur ich mit einem vierstelligen Code oder alternativ einer Rechenaufgabe ändern. Dann kamen wir auch schon ins Menü. Dort können wir entweder nach Hörspielen suchen (die Suche ist abstellbar) oder uns Reihen anzeigen lassen, die den Interessen der Kinder entsprechen. Bei uns sind das Fußball-, Pferde- und Abenteuergeschichten, Märchen und Musik.

Wenn die Kinder nun den Kidsplayer Ooigo öffnen, sehen sie sofort, welche Hörspiele sie zuletzt gehört haben und können dort weiterspielen lassem, wo sie aufgehört haben. Unterhalb schauen sie sich an, was es noch für Hörspiele gibt. Sobald sie eine Reihe angeklickt haben, navigieren sie mit zwei Pfeilen nach links und rechts durch die verschiedenen Folgen. Pfeile nach oben und unten leiten sie durch die unterschiedlichen Reihen. Das wars auch schon!

Ooigo erfolgreich getestet!

Wir haben die App nun eine Woche lang ausprobiert und sind alle sehr zufrieden. Ehrlich gesagt hatte ich selten so oft Zeit für mich, denn andauernd sitzt ein Kind mit dem Handy und einem Kopfhörer in einer kuscheligen Ecke. Ich muss nicht mehr helfen, sondern sie bedienen die App ganz von alleine. Übrigens gibt es da auch mit dem Smartphone keine Probleme. Die Kinder sind alt genug, um keinen Mist zu machen. Sie dürfen sich die Geräte nur nach Abstimmung nehmen, die App benutzen oder Bilder anschauen. Alles andere ist tabu und das klappt auch gut.

Gemütlich war es am Montag, als wir die App neu installiert haben. Wenn die beiden aus Schule und Kindergarten kommen, sind sie immer für eine Stunde etwas platt. Also haben wir uns zum Essen an den Tisch gesetzt und beim Nudel mampfen eine Folge Die drei??? Kids gehört. Danach durfte sich Luise eine Folge Hanni&Nanni aussuchen und wir haben Bratäpfel mit Marzipan zum Nachtisch gegessen. Während ich die Küche aufgeräumt habe, saßen die beiden dann weiterlauschend auf dem Sofa.

Auch abends nutzen wir die App. Jimmy kann schon lesen und versinkt gerade in der Unendlichen Geschichte von Michael Ende. Luise, die mit Oskar ein einem Zimmer schläft, hörte zum Einschlafen mit meinem Handy und den Kopfhörern Sternenschweif an.

Richtig zum Einsatz kam Ooigo, als Jimmy vor drei Tagen eine Magen-Darm-Infektion hatte und drei Tage zuhause blieb. Er hat vermutlich die ganze Reihe der Drei???-Kids gehört. Ab und zu wollte Luise das Telefon, um sich ein paar Märchen anzuhören und hat wenig später mit Oskar zu Kinderliedern getanzt. Wir haben ein paar Lautsprecher, die wir per Bluetooth mit dem Handy verbinden können, damit der Sound gut ist.

Ooigo für unterwegs

Übrigens funktioniert Ooigo auch unterwegs, wenn Internet zur Verfügung steht, und wenn Luise und ich dieses Wochenende mit dem Zug nach Nürnberg fahren, müssen wir vorher nicht umständlich die Lieblingsgeschichten auf das Telefon laden. Sie kann ganz einfach auswählen und sich so die Fahrt über beschäftigen. Abends liegen wir dann bestimmt gemeinsam im Hotelbett und hören uns Bibi und Tina an. Vielleicht aber auch Hui Buh, das Schloßgespenst oder Hanni&Nanni oder TKKG Junior…

Wie funktionierts?

Falls du die App ausprobieren möchtest, kannst du sie im App-Store runterladen. Du brauchst einen Premium-Zugang von Spotify, die Zusammenarbeit mit anderen Premium-Diensten sind aber schon in Planung. Spotify Premium kannst du übrrigens 30 Tage lang kostenlos testen, danach kostet das Streaming 9,99 Euro im Monat. Solltest du nicht zufrieden sein, kündigst du wieder.

Ein Erklärvideo zu Ooigo kannst du dir hier anschauen: https://youtu.be/AJ2Pv0frxSc

Gewinnspiel

Achtung: Das Gewinnspiel ist beendet und die GewinnerInnen wurden per Mail benachrichtigt.

Damit auch ihr im Hörspiel-Fieber versinken könnt, solltest du die App unbedingt ausprobieren! Zusätzlich verlose ich in Zusammenarbeit mit Europa zwei große Hörspiel-Pakete mit fünf Hörspielen: Hui Buh, Teufelskicker, Die Punkies, TKKG Junior und Hanni&Nanni. Kommentier einfach unter diesem Text, dann hüpfst du in die Lostrommel.

  • Das Gewinnspiel beginnt mit der Veröffentlichung dieses Textes und endet am 10.10.2018 um 23:59 Uhr.
  • Anschließend werden die beiden Gewinner einen Tag nach Ende des Gewinnspiels per Losverfahren ermittelt und per Mail vom Gewinn benachrichtigt.
  • Teilnehmen dürfen alle Personen, die über 18 Jahre alt sind und in Deutschland wohnen
  • Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass du mir im Falle eines Gewinns deine Adresse mitteilst. Deine Adresse nutze ich ausschließlich für den Versand der Hörspiele und wird  anschließend gelöscht.
  • Der Gewinn besteht aus fünf Hörspielen für Kinder.
  • Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Und nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Hörspiele hören. Am besten macht ihr das gemeinsam mit warmen Bratäpfeln. Füße hoch legen und lauschen – das tut Eltern UND Kindern gut.

Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

Dieser Text entstand in Zusammenarbeit mit Ooigo

Ich merke in der letzten Zeit, wie gut es tut, sich einem der drei Kinder mal intensiv zu widmen. Ich mache das eher selten, denn es gibt einfach immer viel zu viel zu tun. Aber wenn ich mir manchmal bewusst mache, wie ich am Ende des Tages zurückblicke, merke ich, dass ich die Stunden als glücklich empfinde, die ich mit den Kindern verbracht habe. Also habe ich mir fest vorgenommen, die Wäscheberge auch mal zu ignorieren und das zu tun, was mir, Jimmy, Oskar und Luise richtig Spaß macht.

Luise würde in der letzten Zeit am liebsten in die Schule gehen. Das liegt sicher daran, dass ihr großer Bruder bereits ein Schulkind ist und sie mitbekommt, was er in seinem ersten Jahr alles gelernt hat. Ich halte ehrlich gesagt nichts davon, wenn Eltern noch vor der ersten Klasse mit den Kindern Schule spielen, mit ihnen Lesen und Rechnen üben und Material besorgen. Zum einen besteht tatsächlich die Gefahr, dass wir den Kindern etwas beibringen, das in der Schule später anders gemacht wird. Zum anderen wird es den Kindern langweilig, wenn sie alles können. Wie kann ich also Luises Drang, Neues zu lernen, nachkommen, ohne Hilfslehrer zu spielen?

Neues lernen: Spiele von Ravensburger

Weil sie so ein großer Gesellschaftsspiele-Fan ist, kam ich auf die Lernspiele von Ravensburger. Besonders die Freche Sprechhexe ist mir in guter Erinnerung, denn ich bin gelernte Kinderspielredakteurin und habe in meiner Volontariatszeit sogar den Autor der Sprechhexe, Kai Haferkamp, kennengelernt. Mit diesem Spiel von Ravensburger schlage ich nun zwei Fliegen mit einer Klappe: Luise und ich setzen uns nach dem Kindergarten zusammen hin, trinken einen warmen Kakao und spielen das Spiel. Sie übt Wörter, bildet Reime und beschäftigt sich mit dem Thema Sprache, ohne das Gefühl zu haben, dass Mama jetzt zum Nachhilfelehrer wird. Spielen ist sowieso die beste Möglichkeit, um zu lernen.

Ob freies Spiel oder Gesellschaftsspiele – dabei haben die Kinder wirklich Spaß und lernen automatisch alles, was sie als Vorschüler können müssen: Sich an Regeln halten, warten, bis sie an der Reihe sind, dass auch mal die Mama gewinnt – das alles übt Luise bei der frechen Sprechhexe und bei allen anderen Familienspielen, die wir so miteinander spielen, natürlich auch. Die sozialen Fähigkeiten finde ich sowieso am wichtigsten, wenn es um das Thema Vorschule geht, denn in einer neuen Gruppe zu bestehen, mit den anderen auszukommen und auch mal zurücktreten zu können sind die größten Herausforderungen für Kinder in diesem Alter, so lautet meine Erfahrung.

Spielerisches Lernen: Die freche Sprechhexe

Die freche Sprechhexe von Ravensburger funktioniert so: runde Plättchen werden ausgelegt und der Spieler muss zwei Plättchen finden, deren Abbildungen sich reimen, zum Beispiel Eule und Beule. Ob das Paar auch wirklich passt, kann dann im Zauberkessel der Hexe ausprobiert werden. Denn wenn mit Hilfe der roten Schablone das gleiche Symbol auf den Plättchen erscheint, stimmt der Reim und der Spieler darf die Plättchen in den Zaubertrank rühren:

„Hexentrank und Zauberschleim, sie sollen nun verschwunden sein.“

Da hier eine Selbstkontrolle eingebaut ist, können die Kinder auch ganz alleine spielen. Luise hat es schon oft ausgepackt, als ihre Freundinnen zu Besuch waren. Sie brauchen mich dann nicht, um ihre Reime zu kontrollieren und lernen nichts Falsches.

Luise spicht sehr deutlich, aber sie hat einige Freundinnen, die mit fünf Jahren noch ein paar kleine Sprachschwierigkeiten haben. Sicher ist in vielen Fällen der Gang zur Logopädie der richtige Weg, aber um zuhause deutlich sprechen zu üben ist die freche Sprechhexe eine super tolle Möglichkeit. Jedenfalls lachen wir sehr viel, wenn wir spielen und auch Oskar, der gerade erst Sprechen lernt, kann schon ein paar Worte. Bestellt habe ich das Spiel bei Amazon, weil ich einfach viel zu selten in die Stadt komme.

Es gibt übrigens noch mehr Lernspiele von Ravensburger, die richtig Spaß machen und spielerisches Lernen fördern. Affenstarke Zahlenbande zum Beispiel, das für Kinder ab sechs Jahren geeignet ist. Hier lernt dein Kind, mit Zahlen umzugehen und hält gemeinsam mit den Mitspielern den Elefanten auf der Palme im Gleichgewicht. Ohne es zu merken, üben Grundschüler so das Rechnen und merken es nicht einmal. Beim Spiel Tiere füttern, das schon für kleinere Kinder ab drei Jahren spielbar ist, ordnen die Spieler den Tieren verschiedene Lebensräume zu und üben dabei Feinmotorik und Konzentration.

Kinder wollen neugierig die Welt entdecken und das tun sie ganz beiläufig, indem sie viel draußen in der Natur sind, mit anderen Kindern Kontakt haben und vor allem eines tun: Spielen. Mit den Lernspielen von Ravensburger könnt ihr gemeinsam Spaß haben und ganz nebenbei etwas für die Sprachentwicklung tun, Zahlen kennenlernen und die Handmotorik üben.

Gewinnspiel

Achtung, das Gewinnspiel wurde beendet. Die Gewinner habe ich per Mail benachrichtigt.

Damit du zuhause auch in den Genuss kommen und mit deinen Kindern eines der Spiele ausprobieren kannst, verlose ich hier alle drei Spiele. Schreib mir einfach in die Kommentare, welches der drei du gerne gewinnen möchtest.

  • Das Gewinnspiel beginnt mit der Veröffentlichung dieses Textes und endet am 09.09.2018 um 23:59 Uhr.
  • Anschließend werden die drei Gewinner einen Tag nach Ende des Gewinnspiels per Losverfahren ermittelt und per Mail von ihrem Gewinn benachrichtigt.
  • Teilnehmen dürfen alle Personen, die über 18 Jahre alt sind und in Deutschland wohnen
  • Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass du mir im Falle eines Gewinns deine Adresse mitteilst. Deine Adresse nutze ich ausschließlich zum Versand deines Gewinns per Post und wird  anschließend gelöscht.
  • Der Gewinn besteht aus einem der drei genannten Lernspiele von Ravensburger
  • Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht
  • Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Und nun drücke ich dir die Daumen und freue mich, wenn du und deine Kinder so richtig viel Spaß beim Spielen habt. Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

ANIMAL RIDING – Luises Traum geht in Erfüllung

Wir haben tierischen Familienzuwachs bekommen. Mit einem ANIMAL RIDING-Pferd ist für Luise ein Wunsch in Erfüllung gegangen. Wie es dazu kam, dass wir jetzt ein (fast) richtiges Pferd besitzen und was an diesem Spielzeug so besonders ist, das erzähle ich dir heute!

Luise hat einen Wunsch, sogar einen sehr großen. Der ist leider unerfüllbar, denn es handelt sich um ein Pferd. Seit zwei Jahren ist das Huftier-Fieber ausgebrochen und sie spricht von nichts anderem mehr als von Ponys, Hengsten und Stuten. Natürlich hat sie verschiedene Kuscheltiere, Kunststofftierchen und einen kleinen Reiterhof zum Spielen im Kinderzimmer, aber so richtig reiten – das wäre ihr Traum. Nun dürfen Kinder auch gerne Träume haben, aber ich habe dennoch schon Einiges auf die Beine gestellt, um sie auf den Rücken eines Pferds zu kriegen. Das ist allerdings wirklich schwer, denn die meisten Reiterhöfe bieten Unterricht erst für ältere Kinder an oder es gibt ellenlange Wartelisten. Wir haben dann eben Ferien auf einem Ponyhof gemacht und gehen regelmäig zur Jugendfarm, wo sie die Vierbeiner streicheln und anschauen kann.

Zum letzten Geburtstag aber hatte die Oma eine geniale Idee. In ihrer Nähe stand auf einem kleinen Hof ein hundgroßes Mini-Shettlandpony, dessen Besitzerin Pferdchen-Spaziergänge anbot. Also bekam Luise kurzerhand ein Gutscheinheft über zehn Spaziergänge und war selig. In den kleinen Billy hat sie sich dann auch verliebt, ihn gestreichelt, gebürstet und durfte auf seinem Rücken über die Felder maschieren. Als uns die Besitzern anrief um zu sagen, dass sie samt Pferdchen wegzieht, weinte Luise bittere Tränen. „Ich habe Billy so lieb, wo soll ich denn nun reiten?“ schluchzte sie. Und so habe ich recherchiert und überlegt, wie ich ihr zu diesem Geburtstag einen Billy-Ersatz organisieren könnte.

Gesunde Fortbewegung für Kinder mit ANIMAL RIDING

Angefixt war ich sofort, als ich die Animal Riding Tiere entdeckte. Das sind Pferdchen in verschiedenen Größen, auf denen Kinder richtig losreiten können. Schaukelpferde schaukeln nur hin und her, große Kuschelpferde bleiben einfach nur stehen. Diese Pferde hier aber laufen los, sobald die Kinder ihre Füße auf die Halterung setzen. Ein innovatives Antriebssystem mit Lenkung, Haltegriffen und Kunststoffrädern ist der Grund für diese zauberhafte Fortbewegung. Mit ihrem Gewicht drücken die kleinen Reiter die Fußstützen runter und das ANIMAL RIDING-Pferd setzt sich in Bewegung. Laut Internetseite ist das sogar eine ganz gesunde Fortbewegung, denn die Kinder müssen sich wirklich ein wenig anstrengen, das ist beim Reiten ja nicht anders. So würden die Muskeln der Taille, der Arme, Beine und des Bauchs stimuliert und die Rückenmuskulatur gestärkt. Bevor wir jetzt aber von einem Fitnessgerät für Kinder sprechen, erzähle ich dir lieber mal von unseren Erfahrungen mit Billy.

Aufgesessen, lang die Zügel

Luise war jedenfalls aus dem Häuschen, als sie zu ihrem fünften Geburtstag Pferd Billy auspackte. Der kam schon fix und fertig montiert bei uns an und wir brachen sofort zum ersten Ausritt auf. Das klappt sehr gut im Wohnzimmer und Luise reitet inzwischen bei Regen ihre Runden um das Sofa. Noch lustiger aber ist es natürlich draußen. Wir begannen vor dem Haus und liefen dann raus aufs Feld. Dort ist ein asphaltierter Weg, auf dem ANIMAL RIDING-Pferdchen Billy munter losgaloppierte. Und stell dir vor, das Pferd trägt sogar uns Erwachsene. Billy hat die Größe Medium/Large und wenn keiner hinguckt, drehe ich ne Runde auf unserem neuen Familienmitglied. Es ist für Kinder von fünf bis acht Jahren (oder ab ca. 1 m Körpergröße) geeignet und trägt bis zu 65 kg Körpergewicht.

Abendspaziergang mit Billy

Übrigens hat uns Billy dazu gebracht, abends rauszugehen, anstatt Sandmännchen zu gucken. Denn für Luise ist Billy ihr richtiges Pferd, das abends seinen Auslauf braucht. Oskar kommt in den Kutschanhänger und Billy wird gesattelt, so marschieren wir vor dem Schlafengehen noch eine Runde um die Felder und das tut richtig gut. Luise hat nun auf jeden Fall verkraftet, dass das Mini-Shettlandpony umgezogen ist. Zwar ist ihr größter Wunsch immernoch ein echtes Pferd, aber diesen Traum kann sie sich ja später selber erfüllen. Wir fahren übrigens im Frühjahr wieder auf einen Ponyhof und ich halte die Augen nach Reitmöglichkeiten offen. Zum Geburtstag veranstalten wir wieder einen Pferdeparty und schauen uns sicher auch bald wieder das Fohlengestüt in Marbach an. Es gibt also zahlreiche Möglichkeiten, die kleinen Pferdenärrinnen oder -narren ein wenig Stallluft schnuppern zu lassen.

Das ANIMAL RIDING-Tier gibt es übrigens auch als Löwe, Rentier, Esel, Zebra, Elefant, Tiger und weiteren Ausführungen in verschiedenen Größen. Schau mal auf der Internetseite nach, dort hast du einen guten Überblick. Die Anschaffung ist nicht gerade günstig, das ist klar. Aber vielleicht legen die Großeltern zu Weihnachten und Geburtstag zusammen. Ich kann nur sagen, dass sich der Spaß mehr als lohnt. Und bewegte Bilder sagen mehr als tausend Worte, oder?

Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

Ps.: Dieses wunderbare Pferdchen wurde uns zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.

Luise und ich sind uns in ein paar Dingen nicht einig. Vor allem was Essen und Kleidung angeht, haben wir einen sehr unterschiedlichen Geschmack. Das Mädchen liebt Ketchup pur, Nudeln ohne Soße und grundsätzlich kein Gemüse. Außerdem trägt sie gerne Glitzer-Leggings und furchtbare Sonnenhüte. Ich dagegen liebe eine gute Tomaten-Sugo, vitaminreiches Essen und habe einen etwas zurückhaltenderen Kleidungsstil, sagen wir es mal so. Es gibt aber die eine Sache, in der verstehen Luise und ich uns bestens: Das ist die Reiterhof-Connection Bibi&Tina.

Geteilte Leidenschaft

Seit ich denken kann, höre ich die Hörspiele und habe mich sogar noch während des Studiums abends liebend gerne mit einer neuen Folge von Bibi & Tina ins Bett gekuschelt. Lange habe ich mich dann auf die Zeit gefreut, wenn meine Kinder alt genug für Hörspiele sind. Nun ist es endlich soweit und ich kann gemeinsam mit Luise meiner Leidenschaft fröhnen. Dass es das Mädchen so packt, hätte ich aber nicht gedacht. Seit sie drei Jahre ist, hört sie meine alten Kassetten. Ihre Tante Lisa hat ihr außerdem einen riesen Stapel CDs vermacht.

Ob im Urlaub, auf einer langen Autofahrt oder zuhause im Kinderzimmer, Bibi & Tina heißt Mädelszeit. Sobald ein neues Hörspiel zu haben ist, zelebrieren Lisa, Luise und ich unsere Leidenschaft für Amadeus und Sabrina. Damit wir es noch gemütlicher haben, wenn wir die neueste Geschichte von Bibi, Tina, Alex und Co in den CD-Player schmeißen, backen wir vorher zusammen Frau Martins Butterkuchen. Der geht schnell und ist so einfach, dass Luise ihn schon fast alleine hinkriegt.

Rezept für Frau Martins Butterkuchen

400 g Mehl, 400 ml Buttermilch, zwei Eier, eine Packung Backpulver und 100 g Zucker zu einem glatten Teig verrühren und auf ein mit Backpapier bedecktes Ofenblech geben. 75 g Zucker und eine Packung gehackte Mandeln vermischen und drüber streuen. Bei 160 Grad Unter- und Oberhitze 30 Minuten lang backen. Wer Lust hat, steckt vor dem Backen noch Obst in den Teig (Äpfel, Johannisbeeren, Aprikosen…)

Dazu gibts für Lisa und mich einen schaumigen Cappuccino, Luise nimmt Milchschaum mit Schokopulver. Dann breiten wir die Decken im Kinderzimmer aus und machen es uns richtig gemütlich. „Aufgesessen, lang die Zügel…“, wir können den Song auswendig und singen natürlich laut mit. Luise holt sich noch ihr Schmusepony und dann genießen wir die spannenden Geschichten, Ärger mit dem Grafen, den schusseligen Freddy oder die sanfte Stimme von Holger.

Wo wir gerade von Holger sprechen – Luise hat sich ein wenig verliebt, als wir die Bibi&Tina-Filme geschaut haben. Sie sind übrigens samt der Filmmusik richtig gut und absolut elterngeeignet. Im letzten Teil spielte mein Lieblingsschauspieler Joachim Meyerhoff mit und manchmal lege ich den Soundtrack ein, wenn ich alleine bin.

Es lebe Falkenstein

Der absolute Oberknüller und das Must have für Bibi&Tina Fans wie uns sind die schwarzen Hoddies, T-Shirts und Turnbeutel. Gesehen habe ich sie zuerst bei Alu vom Blog Grosse Koepfe. Luise und Lisa haben von mir einen Pullover geschenkt bekommen, den Lisa jetzt sogar in ihrer Freizeit trägt und sich so zu ihrer immernoch währenden Hörspiel-Leidenschaft outet.

Ob zu Jeans oder unter den Blazer ins Büro – Lisa trägt ihr Bibi&Tina-Shirt mittlerweile überall. Und ich freue mich auf den Herbst, wenn ich den Hoodie endlich öfter tragen kann. Luise kombiniert natürlich ihre Leggings zum schwarzen Shirt. Gar nicht so schlecht, habe ich gedacht. So kann ich selbst ihren Glitzer-Faible ertragen.

Gewinnspiel

Falls du auch eine Bibi&Tina-verrückte Tochter zuhause hast oder selber heimlich Falkenstein-Fan bist, aufgepasst: ich verlose hier drei CD-Sets mit jeweils drei Hörspielen von Bibi&Tina. Zusammen mit einem Butterkuchen macht ihr euch so einen gemütlichen Mutter-Tochter-Sohn-Nachmittag, (auch Jimmy hört die Hörspiele sehr gern) oder nehmt sie mit in den Urlaub. Wer sich mit Klamotten eindecken möchte (geniales Geschenk für Groß und Klein), der schaut mal hier im Shop nach. Juchuuu, es gibt jetzt eine geniale Aktion für dich:

Mit dem Gutschein Code „BIBITINA10“ bekommst du 10% Rabatt auf deinen „Bibi & Tina“ Einkauf.

Hörspiele und anderes zubehör bekommst du auf der Kiddinx-Seite.

Teilnahmebedingungen: Schreibe mir einfach einen Kommentar unter den Text, es werden insgesamt drei Gewinner ausgelost. Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Adresse für den Versand bekommen und an Kiddinx ausschließlich für diesen Zweck weiterleiten darf. Nach erfolgtem Versand wird die Adresse unverzüglich gelöscht. Für Verluste auf dem Versandweg wird keinerlei Haftung übernommen. Am Gewinnspiel teilnehmen darf, wer über 18 Jahre alt ist und in Deutschland wohnt. Dieses Gewinnspiel läuft vom 17.07.18 bis zum 27.07.18 um 23.59 Uhr. Die Gewinner werden am 28.07.18 per Los ermittelt und von mir per Mail benachrichtigt.
Teilnahme nur mit Abgabe von einem Kommentar pro Person möglich.
Der Gewinn kann nur innerhalb Deutschlands versendet werden. Eine Auszahlung, Übertragung, sowie der Tausch eines Gewinns ist nicht möglich.
Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht.
Keine Gewähr, Haftung, oder Barauszahlung des Gewinns.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bleib fröhlich und unperfekt,

deine Laura

Ps.: Besuch mich doch auch mal auf Instagram. Da gibts Glitzer für den Eltern-Alltag und viele kleine und große Inspirationen. Ich freue mich auf dich!