Familienblogger: meine Lieblinge im Blogroll

Auf der Suche nach einem interessanten Familienbloggern?

Natürlich bloggen Nina und ich nicht nur selber, sondern sind auch eifrige Familienblog-Leser. Schließlich wollen wir ja wissen, was die anderen Eltern so bewegt. Und natürlich gibt es da auch so viele Blogs, die ungemein inspirieren. Oder FamilienbloggerInnen, die total sympathisch sind oder in denen wir uns wiedererkennen.

Familienblogger

Ich hege außerdem eine Leidenschaft für Familienblogs, die sich mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf beschäftigen, lese aber auch gerne mal bei Foodbloggern, weil die so schön backen können – das kann ich nämlich nicht… Aber los gehts! Vorhang auf für meine Lieblings-Blogs in Random-Reihenfolge:

Mama arbeitet

Dr. Christine Finke, Autorin, Konstanz

Christine mag ich nicht nur, weil sie Konstanzerin ist, sondern weil ich sie auch persönlich kennengelernt habe. Sie ist eine der großen Bloggerinnen, aber geht ohne jegliche Allüren auf die Autoren von kleineren Blogs wie unserem zu. Sie hat mir schon ne Menge Tipps gegeben, obwohl sie selbst echt viel am Hut hat: drei Kinder, alleinerziehend, Stadträtin, berufstätig, Bloggerin. Sie selbst schreibt über sich:

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein zentrales Thema in diesem Blog, weil es ein zentrales Thema meines Lebens ist. Ebenso vertrete ich die Anliegen von Alleinerziehenden, die keine starke Lobby haben. Ich bin seit Juli 2014 Stadträtin in Konstanz für eine unabhängige Wählervereinigung und versuche nun, die Themen Vereinbarkeit und Alleinerziehende in die Lokalpolitik zu tragen. 

Mutterseelesonnig

Diese Bloggerin bleibt gerne anonym, was ich total nachvollziehen kann. Aber auch sie kenne ich persönlich und kann nur sagen: Hut ab. Wer also Texte mit Tiefgang von einer Mama lesen will, die ne ganze Menge Alltag stemmt, der schaue hier vorbei. Sie schreibt über sich:
Zwei tolle Kinder, ein voller Job, ein paar Tiere und ich alleine mit dem ganzen großartigen Quatsch.
Ich blogge, weil ich den Ungerechtigkeiten, denen ich als Alleinerziehende manchmal ausgesetzt bin, nicht ohnmächtig gegenüber stehen, sondern sie in die Welt hinausschreien und etwas verändern will.

Mamirocks

Verena, äußerst sympathische Bloggerin aus Tirol (habe ich schon gesagt, dass ich die Berge liebe 🙂 und mit einer tollen Aktion zum Thema Vereinbarkeit. Sie schreibt einen sehr interessanten Blog und hat immer wieder ganz positive und aufmunternde Gedanken parat. Sie schreibt über sich:

Dieser Blog ist international, interessant, informativ. Wir wollen unsere Erfahrung mit Euch teilen, dass wir alle die tollsten Mütter sind, wenn wir entspannt und ausgeglichen sind! Das klappt am besten, wenn wir unser eigenes Leben über den Kindern und der Familie nicht vergessen.

Grosse Köpfe

Alu und Konsti sind ein Paar aus Berlin, sie haben drei Kinder und sind ne große Nummer in der Bloggerszene. Alu organisiert die Blogfamilia, das Klassentreffen der Elternblogger sozusagen, und ist auch sonst eine sehr engagierte und leidenschaftliche Schreiberin. Dass sich die Eltern mit dem Schreiben abwechseln, macht auch einen Reiz des Blogs aus. Mich inspirieren ihre Themen total, denn die beiden denken viel über den Tellerrand hinaus.

Mamaskind

Familienfreundliche Arbeitgeber

Sarah ist ebenfalls aus Berlin, echter Profi im Bloggen und ein SEO-Ass. Sie ist seit ein paar Monaten ebenfalls Mutter von Dreien und hat dementsprechend viel zu tun. Zum Schreiben findet sie aber immer Zeit und liest sich geschmeidig. Mich hat sie natürlich mit ihrer Blogparade Arbeitgeber aus der Hölle gekriegt, das ist genau mein Thema. Sie schreibt über sich:

Ich bin Sarah, 30 Jahre alt aus Berlin, schreibe seit 2010 den Mama-Blog. Hauptberuflich Head of SEO. Zwei Söhne (2 & 7 Jahre) und eine Baby-Tochter (4/2017). Jungsmama- & Mädchenmama-Blog

Notyetaguru

Achtung, hier kommt ein Schätzchen. Eine kluge Frau und Mutter schreibt ziemlich sinnvolle Sachen ins Internet, hat eine tolle Schreibe und kümmert sich mit ihren Texten um die Gesellschaft. Mehr muss ich nicht sagen, außer – es lohnt sich immer, hier rüber zu klicken. Sie sagt über sich und ihren Blog mit dem ausgefallenen Namen:

Ich wollte das auch sehr gern: Ein weiblicher Guru werden = endlich Geld verdienen, indem ich sehr kluge Dinge sage zu Menschen, die noch mehr Probleme haben, als ich. Und Yoga machen den ganzen Tag und darüber schreiben. So kam es zu diesem Blog.

Andrea-Harmonika

Wer keine Angst vor Lachanfällen hat, die richtig weh tun, der klicke sich zu Andrea Harmonika. Wie Mütter das verrückte Leben mit Kindern in solche treffenden Worte fassen können, dass ich wie ein sabbernder Wackel-Dackel vor mich hin kicher, der muss auch privat ne Rakete sein. Aber sie kann auch ernst und trifft den richtigen Ton, wenn es um Unwitziges aus der Netz-Welt geht. Würde diese Frau zu gerne mal kennenlernen, um mit ihr eine Flasche Wein zu trinken und ein paar Schreib-Tipps geben zu lassen.

Beatrice-Confuss

Auch einer von Ninas Lieblingsblogs! Herrlich normale und ungeheuer sympathische Frau, die den Alltag mit Kids präzise und treffend beschreibt! Beatrice ist wie wir Mama von Dreien und schreibt von der Leber weg: mal lustig, mal ernst und immer knallhart an der Realität. Dazu hat sie ein Zeichentalent, das auch auf Instagram bewundert werden kann.

Hallo liebe Wolke

Susanne von Hallo liebe Wolke ist Mama einer vierjährigen Tochter und ich habe sie erst neulich über eine Blogparade zum Thema trotzende Kinder kennengelernt. Seitdem lese ich sie sehr gerne. Sie schreibt wunderschön und hat auch immer ne Menge guter Erziehungs-Tipps parat. Auf Pinterest könnt ihr ihren zahlreichen Boards folgen und ihre Designs sind echt was fürs Auge.

Lächeln und Winken

Anke ist ebenfalls ne echt tolle Schreiberin. Ihr müsst mal ihre Selbst-Beschreibung unter der Rubrik „Autorin“ lesen – einfach klasse. Wenn Frauen Kinder haben und dabei lustig sind und bleiben, habe ich sie schon in mein Herz geschlossen. Sie ist außerdem Texterin wie ich und hat eine Tochter, etwa in Luises Alter und einen Sohn, der ungefähr so alt ist wie Oskar. Klar, dass ich mich in ihren Artikeln wiederfinde…

Die Rabenmutti

Elternblogger politisch

Yasmin kenne ich von meiner Blogparade. Sie macht sofort mit, wenn es um das Thema Vereinbarkeit geht. Und demnächst kommt ihr zweites Kind zur Welt. Also hüpft rüber, wenn ihr Texte von einer frischgebackenen Mama lesen möchtet! Sie schreibt über sich:

Mein Name ist Yasmin, selbsternannte Rabenmutti, Mutter von  Tochter Claire und Baucherbse Marie. Aktuell arbeite ich noch in Vollzeit, ziehe mich aber bald in die Elternzeit zurück. Auf dem Blog finden Leser Beiträge über meine Familie und Sorgen, leckere Rezepte, Buchtipps und auch den ein oder anderen Rant gegen die Gesellschaft.

Glucke und so

Politische Elternblogs

Dani taucht immer wieder mit interessanten Artikeln in meiner Timeline auf. Von ihr hat Nina auch die Idee mit der DIY-Matschküche. Sie wohnt gar nicht weit weg und ich hoffe, sie bald mal persönlich kennenzulernen. Über Babys hat sich bald auch viel zu berichten… Sie schreibt über sich:

Ich bin Dani, 33 Jahre jung und gerne eine Glucke. Ich hoffe es gefällt euch bei mir und ihr lasst euch entführen in meinen alltäglichen Wahnsinn, meine Gedanken zu allem was mich gerade erfreut, verärgert, und beschäftigt.

Smart Mama

Sandra ist Anwältin und schreibt auf ihrem Blog Smart Mama über Elternrechte. Sie hat immer ein paar clevere Tipps auf Lager, schreibt super sympathisch, begegnet mir oft auf Instagram und frau möchte sie als Freundin haben (natürlich nicht wegen kostenloser Anwaltstipps, das versteht sich!)

Kinder haben und glücklich leben

Sophie schreibt auf ihrem Blog über den Vereinbarkeits-Spagat, aber auch über ihr Leben mit Kind (bald Kindern) und Beruf. Bei ihr habe ich schon oft gedacht: ach wie gut, anderen Müttern geht es ganz ähnlich wie mir. Dann schaffen wir das mit der Vereinbarkeit vielleicht doch – gemeinsam?!

Wer ist eigentlich dran mit Katzenklo

Uta lese ich schon ewig. Sie hat ein kluges Buch geschrieben, das in meinem Regal steht. Und sie gibt immer wieder interessante Denkanstöße rund um das Thema Erziehung. Immer liebevoll und offen für Kinder jeden Alters – auch für große.

Juramama

Diese Frau ist so toll, ich könnte glatt neidisch werden. Aber wer nicht nur schön und klug, sondern auch noch ungemein lustig ist, der hat mein Herz sowieso schon gewonnen. Nina Straßner, Anwältin für Arbeitsrecht, setzt sich für die Rechte von Eltern ein, schreibt einen klasse Blog und ist Autorin von dem unfassbar witzigen, traurigen und interessanten Buch „Keine Kindern sind auch keine Lösung“.

Stadt Land Mama

Total bekannt und beliebt – und ich schätze Katharina und Lisa darüber hinaus für ihre tollen und lesenswerten Texte sowie ihr ungemein sympathische Art. Die beiden haben die Mailbox sicher bis oben voll, haben Nina und mir aber schon so oft blitzeschnell geantwortet. Super finde ich auch den Vergleich zwischen Familienleben in der Stadt oder auf dem Land. Hat nämlich beides was für sich!

Minimenschlein

Leonie ist ebenfalls super sympathisch, hilfsbereit und hat enorm Style! Ich habe sie sogar schon persönlich kennengelernt und auf ihrem Blog geniale und schicke Kaffeetassen gewonnen. Ihre Rezepte sind klasse, sie hat aber auch Texte über Kids und Familie, empfehlenswerte Produkte, sie macht sich viele tiefgründige Gedanken und bloggt über Einrichtung und Wohnen – ein Allround-Talent in Sachen Elternblogger.

Rosanisiert

Anita müsste ich mal meine pinken Brautschuhe zeigen. Sie hat einen Faible für Rosa, Familienleben, Putzen und Ordnung und verarbeitet alles zusammen in einem lesenswerten Blog. Ich bin ja selber immer wieder auf der Suche nach Tipps, wie ich in unserem täglichen Chaos für ein wenig Ordnung sorgen kann und verschlinge solche Texte wie Nugatschokolade.

TagausTagein

Kerstin ist meine liebe Blogger-Kollegin aus Stuttgart und schreibt viel über ihr Familienleben mit drei Kids. Sie fotografiert echt toll und hat sowieso ein Händchen fürs Bloggen. Ihr findet bei ihr Rezepte, DIYs und allerlei andere, schön inszenierte Texte. Ich fand besonders ihren Beitrag zum Thema Wasch-Routine gut!

Leckerleckerliese

Der oberknaller in Sachen Rezepte ist Miri vom Blog Leckerleckerliese. Ihr solltet unbedingt ihr Rezept für zweierlei Salatsoßen oder den Cold brew coffee ausprobieren. Sie hat übrigens vier Kinder und ich ziehe den Hut, wie sie Zeit findet fürs Kochen, Backen und Fotografieren. Wir haben schon viel gemailt und sie ist super, super lieb.

Fairybread

Ich selbst bin über diesen Blog zum Schreiben gekommen. Iren aus der Schweiz hat drei Kinder, das jüngste Mädchen Calista hat das Down-Syndrom. Wie Iren über ihr Familienleben berichtet ist so rührend und lebensnah. Sie hat außerdem eine künstlerische Ader, bastelt, näht und ist mit den Mädchen unheimlich kreativ. Sie fotografiert und schreibt ganz toll – eine klasse Frau, die ich total bewundere.

An die Bloggerinnen: könnt ihr mir ein Foto oder euer Logo zukommen lassen? Dann kann ich die Seite noch ein bisschen aufhübschen! Bitte mailen an froehlich.laura@googlemail.com. Oder ihr schickt mir eine Twitter-Nachricht mit der Erlaubnis, ein Bild von eurem Blog zu ziehen. Wäre klasse!

An die Leserinnen: So, ihr Lieben. Vielleicht habt ihr Lust bekommen, noch mehr tolle Blogs zu entdecken. Wie wäre es, wenn ihr mir eure Lieblingsblogs verratet? Würde mich total interessieren, welche ihr lest und vor allem: warum?

Bis dahin viele Grüße von

LauraMerken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Laura

14 Comments

  1. Hallo Laura,
    ich hab auch eine ganze Liste in meinen Favoriten (teilweise von dir genannte), und es gäbe noch so viele zu entdecken, aus Zeitmangel lese ich derzeit aber nur eine Handvoll regelmäßig.
    Zwei Lieblinge möchte ich noch uneingeschränkt empfehlen:
    https://nieselpriem.com/
    https://kiddothekid.com/
    Derzeit leider eher wenig befüttert, aber einfach so großartig geschrieben. Oft ernste Themen, um die dann auch oft fleißig diskutiert wird, aber immer wahnsinnig authentisch und doch irgendwie mit Humor.
    Meist etwas ernster (und sehr fleißig beim Schreiben) geht’s hier zu, mag ich aber auch: http://www.vonguteneltern.de/ Da schreiben 4-fach Eltern, ein großes Thema ist der Hebammenmangel in Deutschland, auch gibt es regelmäßig Hebammen-Tipps.

    Liebe Grüße,
    Angela

    • Super, liebe Kati, wenn sie dir gefällt. Da schau ich aber gleich auch mal bei dir vorbei! Liebe Grüße, Laura

  2. Hallo Laura,
    Eine tolle Vorstellung der Blogger. Viele kannte Ich schon, doch einige habe Ich durch dich nun erst kennen gelernt. Ich finde so eine Vorstellung immer eine tolle Wertschätzung. Ich habe auf unserem Blog auch ein paar liebe Blogger vorgestellt, wo ich der Meinung bin, dass sie absolut lesenswert sind. Vielleicht magst du ja mal vorbeischauen? http://bit.ly/2sSlbGF

    Ganz liebe Grüße Melanie

  3. Hallo Laura
    Ich bin ganz neu im Blog lesen, da ich gerade gefühlt, wenig Zeit zum Lesen habe.Abends, ab zehn? Wenn alles für den nächsten Morgen fertig gestellt ist!
    Ich habe mich im letzten Artikel wiedergefunden und musste herzlich lachen.
    Jetzt habe ich mir den Newsletter bestellt!
    Aber was ist die “ Timeline“ , wovon Du sprichst?
    Artikel, die Du vielleicht im Email Account hast??

    Liebe Grüße aus Hildesheim

    • Das freut mich riesig. Vor allem, dass du dich im letzten Text wiedergefunden hast. Ja, Blogs lesen ist zeitlich in der Familie schwierig. Ich mache es auch oft am Abend. Mit Timeline meine ich die bei Facebook. Hier trudeln immer mal wieder tolle Artikel ein und ich entdecke so viel Neues. Liebe Grüße von Laura

  4. Hallo Laura
    Also ich lese noch gerne den Blog von

    „Ganz normale Mama“ – so schön authentisch mit hohem Wiedererkennungswert für einen selbst und äußerst lustigen Artikeln

    HAMMAmama – tolle Fotos, wunderbare Einstellung zu Familie und Kindern, authentisch

    Phinabelle – Mädchenmama wie ich, kommt aus der Nähe, hat tolle Artikel, sehr fleißige Bloggerin

    Mamatized – Mädchenmama, bodenständig und authentischst, schöne Artikel

    STADT LAND MAMA – breites Spektrum an Themen, gut geschrieben

    Blogprinzessin – lustig geschrieben, bodenständig

    Und natürlich „Heute ist Musik“

    Grundsätzlich lese ich Blogs gerne, weil man dann merkt, dass man nicht der einzige Depp ist, der sich mit verschiedenen Problemen und Themen rumschlägt.

    Liebe Grüße
    Christine

    • Liebe Christine, vielen Dank für deine Tipps. Ich lese Blogs aus dem selben Grund. Es tut einfach gut zu wissen, dass wir Eltern alle im selben Boot sitzen. Jeder Mutter und jeder Vater ist inspirierend und aus all den tollen Texten bastele ich mir dann meine eigene Familienanleitung zusammen. Liebe Grüße, Laura

  5. Ohhhhh Laura, DU bist vielleicht lieb!!!! Ich werd ja ganz rot bei so vielen schönen Worten… danke danke danke!!!!! Lg Miri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.