Whats los? Mütter im Gespräch

Abschiedsfest im Kindergarten – Ein Protokoll

Kinderlose fragen sich ja manchmal, warum Mütter andauernd in ihr Mobiltelefon schauen. Nun ja, ich möchte einiges erklären. Mit Wiedergabe folgender Diskussion, die zwar fiktiv ist, aber rein theoretisch genau so auf vielen Handys Tag für Tag stattfinden könnte.

Es ist Abend, 20:15 Uhr. Ich sitze müde auf dem Sofa und schaue mir die Nachrichten an. Da höre ich den Messenger-Ton meines Handys. Könnte was wichtiges sein. Freundin Silvi müsste demnächst ihr Baby bekommen. Oder Papa hat eine Frage zum Computer. Also schnapp ich mir das Ding und öffne WhatsApp. Dort bin ich seit geraumer Zeit Mitglied der Gruppe „Mamas_Kindergarten Sonnenschein“. Im Übrigen erhielt ich auch eine Einladung zu „Reitstundenplan_Pony Liese“, „Mini-Fußballer TSG Neustadt“ und „Krabbelgruppe Jahrgang 2016“. Aber das nur am Rande. Jedenfalls macht das Telefon von nun an im Sieben-Sekunden-Takt nervös BlingBling. Anton schaut genervt rüber.

~ Petra: Hey Mädels. In zwei Wochen ist Abschiedsfest und wir brauchen noch Beiträge fürs Buffet. Bussi

~ Lilli: Mach Muffins mit Schoko

~ Inga: Klar, mach auch was. Cake Pops

~ Moni: WOW Inga, die sehen ja super aus. Hast du mir da ein Rezept?

~ Inga: Klar, schick dir den Link. Du musst nur aufpassen, dass dir die Kuchenbällchen nicht von den Holzstöckchen rutschen.

~ Ayse: Da habe ich einen Trick mit Wäscheklammern. Mach die auch immer für Enes Kindergeburtstage.

~ Petra: Mädels, es geht ums Buffet! Also, wer bringt noch was mit?

~ Ayse: Dann backe ich Marmorkuchen

~ Kerstin: Guten Abend alle, ich finde es ehrlich gesagt nicht so gut, wenn wir nur was Süßes machen. Bisschen Obst und Gemüse wäre auch gut. Ich könnte Obstspieße und Bulgurtaler machen.

~ Inga: Super Idee. Was haltet ihr davon, Obststücke in Bechern anzubieten? Das kam neulich beim Tanzturnier von Emma richtig gut an. Wir müssen nur ein bisschen schnibbeln und ich bringe Plastikbecher mit

~ Kerstin: Plastikbecher finde ich aus ökologischer Sicht ziemlich daneben

~ Inga: Wir können sie ja hinterher wieder einsammeln, abwaschen und noch einmal verwenden.

~ Petra: Ist das nicht zu viel Arbeit?

~ Moni: Luis ist allergisch gegen Nektarinen, daran müssen wir bei den Obstbechern denken. Er hatte erst neulich wieder eine geschwollene Zunge, als er bei Freunden zum Spielen war und die Mutter einen Teller voller Nektarinen-Schnitze auf den Tisch gestellt hat. Haben einen Abend im Krankenhaus verbracht. Notaufnahme. Horror!

~ Anne: Sorry Mädels, habe bis jetzt die Kids ins Bett gebracht. Klar, bringe auch was zum Buffet mit. Einen Käseigel und Buletten.

~ Kerstin: Anne, bei dem Hofladen von Bauer Trieber gibt es jetzt Bio-Käse, der schmeckt klasse. Könnte ich mir gut für einen Käseigel vorstellen.

~ Anne: Nee, ich hole immer die geschnittenen Käsestücke beim Discounter. Das macht wenig Arbeit.

~ Kerstin: Musst du wissen…

~ Moni: Also ich finde Käseigel ne prima Idee, aber ich würde auch auf hochwertigen Käse achten.

~ Lilli: Mary-Lou isst keinen Käse. Und Bulgurtaler mag sie auch nicht.

~ Inga: machen wir jetzt Obst im Becher? Ich besorge alles und wir schnibbeln einfach ne Runde

~ Petra: das ist organisatorisch aber schwierig. Wann sollen wir das denn machen? Das Fest geht um 10 los und vorher müssen wir noch schmücken. Wer kann denn da helfen?

~ Maria: Huhu, ich bringe Muffins mit.

~ Lilli: Nee, die mache ich schon.

~ Maria: Aber ich kann nichts anderes

~ Inga: Lilli, dann mach doch du eine Biskuit-Rolle. Schau mal, die ist ganz einfach. Habe ich gestern mal eben gebacken:

~ Moni: Wow, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen

~ Lilli: Aber Biskuit-Teig kriege ich nie hin. Das sieht dann immer so klumpig aus. Was nimmst du denn da zum Verquirlen?

~ Inga: Ach was, ich zeigs dir. Geht ganz easy. Biskuit mache ich nebenbei. Brauchst nur viele Eier – und einen Thermomix!

~ Kerstin: Aber passt wegen roher Eier auf. Da gibts doch diese Regel im Kindergarten. Nichts mit rohen Eiern, frischer Milch und Leberwurst.

~ Inga: Leberwurst? Das kommt bei mir nicht in den Biskuit.

~ Maria: Inga, wo hast du deinen Thermo-Mix her? Ich wollte schon immer mal einen haben.

~ Inga: Meike, die Tanzlehrerin von Sienna, macht Thermo-Mix-Partys. Die kommt zu dir nach Hause.

~ Moni: Cool, da wäre ich auch interessiert…

~ Petra: Mädels, wer kann denn jetzt vor dem Fest mit schmücken?

Es ist mittlerweile 21:20 Uhr und ich habe den Messenger-Ton auf lautlos gestellt, sonst wäre Anton ausgeflippt. Überlege, mich einzumischen. Aber ich kann auch nur Muffins. Kaufe einfach ne Ladung Brezeln, denke ich mir. Während ich mir einen Tee mache, leuchtet das Handy weiter auf.

~ Petra: und denkt dran, wenn ihr backt oder kocht – wir brauchen immer eine Liste mit allen Zutaten, das ist doch seit letztem Jahr Pflicht für alle Eltern.

~ Moni: Ach nee, das vergesse ich immer. So ein Blödsinn. Kann da nicht mal der Elternbeirat tätig werden?

~ Kerstin: Wieso, es ist doch wichtig, welche Zutaten in den Sachen sind. Zum Beispiel bekomme ich bei Nüssen immer Sodbrennen. Mit den Listen kann ich einfach nachgucken, welcher Kuchen ohne Nüsse ist…

~Anne: Kerstin, ich dachte, du bist gegen Süßigkeiten?

~ Kerstin: in Maßen finde ich Süßigkeiten nicht so schlimm. Ich ersetze Zucker sowieso IMMER duch Agavendicksaft aus dem Reformhaus.

~ Anne: Das schmeckt man bei deinen Kuchen auch…

~ Kerstin: Was soll das heißen?

~ Inga: Mädels, keinen Stress jetzt! Grillen wir eigentlich wieder? Dann müssten wir noch besprechen, wie wir das mit dem Fleisch machen!

~ Kerstin: Wir essen kein Fleisch

~ Anne: Und Liam auch nicht. Wir grillen Marshmallows

~ Moni: Beim Bauer Trieber gibt es Bio-Fleisch. Das haut Ingo oft auf den Grill. Schmeckt Yummy….

Es ist 22:30 Uhr und mir fallen die Augen zu. Ich mache das Handy aus und bin gespannt, was sich bis morgen alles so tut.

Als ich am nächsten Tag um halb sieben das Telefon anmache, habe ich 35 neue Nachrichten im Chat „Mamas_Kindergarten Sonnenschein“. Außerdem eine Anfrage im Chat „Reitstundenplan_Pony Liese“: „Liebe Reitfreunde. Wir wollen im Sommer ein großes Reitfest veranstalten. Wer bringt was fürs Buffet mit? Aber bitte nur vegan. Ihr wisst, wir sind Tierfreunde (SMILEY*****)

Merken

Merken

Merken

Laura

2 Comments

  1. Wie herrlich, ich habe herzlich gelacht. Wie viele whatsapp-Gruppen für div. Kinderhobbys/-veranstaltungen etc. ich habe, habe ich – zum Glück – noch nicht gezählt. Sollte ich wohl mal schleunigst tun und dann die weniger wichtigen in Ablage P schieben. Danke für diesen „mütterlebensnahen“ Beitrag!

    Liebe Grüße
    Caro

    • Hihi, freut mich total, wenn du lachen musstest :-)) ich kichere auch oft, aber natürlich sind die Chats auch manchmal hilfreiche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.