Fredrik Backman: Brief von einem tollen Vater plus Gewinnspiel

Was es heißt, ein toller Vater zu sein

Jede Frau hat so ihr Bild von einem tollen Mann im Kopf. Einer, der einen ebenso tollen Vater abgeben wird. Aber was macht eigentlich einen tollen Vater aus?

Das kann natürlich keinesfalls pauschal beantwortet werden, aber beim Lesen des Buches „Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss“ von Fredrik Backman, das mir der Verlag als Rezensionsexemplar überlassen hat, fand ich den Autor in seiner Rolle als Papa ganz schön vorbildlich. Er ist humorvoll, widmet sich hingebungsvoll seinem Sohn, hat Respekt vor Frauen, ist weltoffen und sozial – und kann gut schreiben.

Das Taschenbüchlein liest sich so geschwind einmal durch, denn es besteht aus lauter kleinen Geschichten. Fredrik Backman, der mit Frau und mittlerweile zwei Kindern in Stockholm, Schweden lebt, ist vielen sicher bekannt: Er hat den Bestseller „Ein Mann namens Ove“ geschrieben, der mittlerweile auch verfilmt wurde. In diesem Buch wendet er sich an seinen noch kleinen Erstgeborenen und erklärt ihm auf sehr witzige Weise die Welt. Dabei wird klar, dass es sich bei diesem Papa, der groß und schwer wie ein Bär ist, um einen äußerst humorvollen, selbstironischen und liebenden Elternteil handelt.

Worüber schreibt der tolle Papa?

Fredrik Backman rechtfertigt sich, dass Eltern heutzutage alles richtig machen müssen. Die Generationen vor uns hatten noch die Pauschal-Ausrede zur Verfügung: Wir haben es nicht besser gewusst! Wir dagegen wissen dank Google und Co alles und stehen unter Druck, denn wenn was schief geht, sind wir Schuld! (S. 13). Recht hat er, der Mann. Wir wissen viel zu viel und pinkeln uns beinahe vor Angst in die Hosen, weil die Kinder heute Nachmittag schon wieder Mohnschnecken gegessen haben, und dabei WEISS DOCH JEDER, dass Weißmehl und Zucker GIFT sind, pures GIFT.

Kinder zu bekommen ist in vielerlei Hinsicht, als würde man versuchen, in einem Porzellangeschäft Bagger zu fahren. Mit Gipsbein. Und Tarnmaske. Sternhagelvoll. (S. 15)

Jede Mutter, die sich schon einmal mit dem richtigen Zeitpunkt der Beikosteinführung beschäftigt hat, weiß, dass wir beim Kindergroßziehen in mancherlei Hinsicht nur scheitern können. Ich liebe Menschen, die sich über überambitionierte Eltern lustig machen, wenn sie selber dazu gehören. Sich selbst nicht zu ernst nehmen, das ist ein guter Hinweis auf einen tollen Papa.

Über Ikea

Papas, die lustig sind, sind überhaupt ziemlich gut. Und Papas, die witzige Texte über Ikea schreiben, sind außerordentlich gut. Das tut Fredrik Backman und gibt seinem Sohn am Ende dieser kleinen Geschichte über einen Ausflug ins Möbelgeschäft diese weisen Worte mit auf den Weg:

Also spiel. Lerne. Werde groß. Renn deiner Leidenschaft hinterher. Finde jemanden, den du lieben kannst. Gib dein Bestes. Sei nett, wenn es geht, hart, wenn es sein muss. Halte an deinen Freunden fest. Lauf nicht entgegen der Pfeilrichtung. Dann wirst du alles gut hinkriegen. (S 32)

Er ist Schwede und muss es wissen.

toller Vater

Über Männlichkeit

Gänzlich überzeugt hat mich das Kapitel „Was du über Männlichkeit wissen musst“. Das beinhaltet eine so sympathische, sensible und kluge Ansicht über das Bild von einem Mann, und wenn meine Söhne mal in diese Richtung denken, dann habe ich alles richtig gemacht.

Überhaupt geht Fredrik Backman mit Frauen im Allgemeinen und seiner im Besonderen sehr respekt- und liebevoll um. Über sie sagt er: „Denn wenn man mit ihr zusammen ist, ist jeden Tag Sonntagmorgen.“ (S.111)  Ist das nicht eine wundervolle Liebeserklärung?

Über Philosophie

Mein zweites Lieblingskapitel ist „Was du über Gott und Flughäfen wissen musst.“ Fredrik Backman schreibt nicht nur über Playstation spielen, Bier trinken und andere Männerdinge, sondern ist durchaus auch Philosoph und beantwortet hier in leicht verständlicher Weise, für mich absolut nachvollziehbar und noch dazu kindgerecht die Theodizee-Frage.

Der schönste Satz von allen aber ist folgender, und wir sollten ihn alle miteinander unseren Kindern mitgeben:

Du sollst immer wissen, dass du alles werden kannst, was du willst. Aber das ist nicht annähernd so wichtig, wie dass du weißt, dass du immer der sein darfst, der du bist. (S. 81)

Wer also ein Büchlein darüber lesen will, wie es ist Kinder zu haben. Welche Werte wir ihnen mitgeben sollten. Wie lustig es sein kann und wie schwierig. Wie wir ihnen vorleben können, ein guter Mensch zu sein, der liebt, lacht und leuchtet, der lese Fredrik Backmans Büchlein „Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss.“ Es eignet sich übrigens auch ganz wunderbar als Geschenk für werdende und bereits seiende tolle Väter.

Gewinnspiel

Ich verlose mein Rezensions-Exemplar an euch und so könnt ihr am Gewinnspiel teilnehmen:

​1. Schreibt einen Kommentar unter den Beitrag und verratet mir, für welchen tollen Vater ihr das Buch gerne gewinnen möchtet.

2. Wenn ihr den Beitrag auf Facebook teilt ODER unsere Facebook-Seite liked, zählt eure Teilnahme doppelt. Das ist aber kein Muss, um das Buch zu gewinnen.

Ich benachrichtige euch per Mail oder Facebook, wenn ihr gewonnen habt. Bitte hinterlasst aus diesem Grund bei eurem Kommentar eine gültige Emailadresse. Das Los entscheidet über den Gewinner / die Gewinnerin. Das Gewinnspiel läuft bis zum 10. Mai 2017 um 23:59 Uhr. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren aus Deutschland. Eine Barauszahlung des Gewinnwerts ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Fredrik Backman: Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss, Fischer Taschenbuch, Frankfurt am Main 2017, 190 Seiten, 9,99 Euro.

Merken

Merken

Merken

Laura

10 Comments

  1. Ich würde das buch gerne für meinen mann gewinnen, um ihm mal wieder zu sagen /zeigen, für was für einen tollen Vater unserer 2 Kinder ich ihn halte. LG tini0200

  2. Ich möchte das Buch gerne gar nicht gewinnen. Ich fand schon „Ein Mann namens Ove“ doof. Und die Zitate hier auch. Und kurze Sätze nerven. Irgendwann. Und dann für immer.
    😉

    • Vielen Dank, lieber Truddel, für dein Kommentar zu meinem Blogartikel und es tut mir sehr leid, dass dir die kurzen Sätze missfallen haben und überhaupt, dass du dich mit diesem Text rumnerven musstest und ich dir mit den kurzen Sätzen ordentlich auf den Keks gegangen bin.

      • Nein, ich meine doch das Buch! Sowas eben wie (hier zitiert: „Kinder zu bekommen ist in vielerlei Hinsicht, als würde man versuchen, in einem Porzellangeschäft Bagger zu fahren. Mit Gipsbein. Und Tarnmaske. Sternhagelvoll.“).
        Deinen Text finde ich gut, nur das Buch nicht. Das ist eben Geschmacksache.

      • Liebe Truddel, dann entschuldige ich mich für den pampigen Kommentar, wobei natürlich auch Kritik an meinen Texten in Ordnung ist. Und natürlich sind Bücher Geschmacksache, da gebe ich dir absolut recht! Liebe Grüße von Laura

      • Nichts für ungut. Es war vielleicht auch blöd, sowas zu schreiben. Gewinnspiele sind ja auch immer schön. 🙂

  3. Mein toller Ehemann und Vater unseres Sohnes und bald auch unserer kleinen Tochter, macht seinen Job so gut er nur kann und gibt dafür sehr viel seiner eigenen Kraft und Zeit. Es wäre schön, wenn er durch das Buch neue Impulse bekommen könnte, denn er liebt es, Vater zu sein. Obwohl das manchmal momentan sehr schwer sein kann…
    Es wäre aber auf alle Fälle ein super Geschenk, das ich ihm machen könnte, als kleines Dankeschön fürs tolle-Papa-sein!

  4. Ein guter Kumpel von mir wird demnächst Papa. Das wäre ein ideales Geschenk. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.