Category

DIY – Basteln

Category

3 kreative Ideen für Bastel-Anfänger

Ich bin echt keine Bastelfee, das merke ich immer wieder. Wenn ich sehe, wie Luises ErzieherInnen mit den Kindern am Tisch sitzen und mit viel Geduld und Spucke aus Eierkartons kleine Füchse basteln und bemalen, beeindruckt mich die Kreativität, vor allem aber deren Nervenstärke.

Alleine basteln, schön und gut. Aber mit Kindern ist das leichter gesagt als getan. Kleine Finger, die volle Lotte auf die Klebstofftube drücken und erst einmal die Hälfte herauskatapultieren, damit kann ich schlecht umgehen. Ich bin der Typ Mensch, der eine Tube fein säuberlich von hinten her aufrollt und kriege die Krise, wenn Anton unsere Zahnpasta maltretiert. Schlecht ab kann ich außerdem, wenn Bastelstifte nach dem Gebrauch nicht mit dem Deckel verschlossen werden, wenn das Wasser beim Wasserfarbenmalen umkippt, schwarzer Edding auf den Holztisch schmiert oder hinterher der Boden vor Glitzerpulver nur so flimmert. Keine guten Voraussetzungen, um mit Kindern für den Herbst zu basteln. Aber was wären wir ohne Herausforderungen! Und so habe ich mich auf meinem Pinterest-Board inspirieren lassen, Bastelmaterial besorgt und die Kinder zu Tisch gebeten.

Mobile mit Filzkugeln und Kastanien

Ein Kastanien-Filzkugel-Mobile sollte das erste Projekt werden. Die Anleitung fand ich auf dem kreativen Lavendelblog. Noch nie zuvor hatten wir Filzkugeln gefilzt und zum Glück spielte das Wetter letzte Woche noch mit. Oskar legte sich die Märchenwolle erst einmal um den Hals und stolzierte durch den Garten. Wir konnten sie ihm unter großen Beschwerden dann doch abluchsen, sie auseinander rupfen und zu kleinen Kugeln formen. Diese haben wir dann in lauwarmes Seifenwasser getunkt und in den Händen gerollt wie eine Fleischfrikadelle, wenn du verstehst, was ich meine. Dass dabei sämtliche Strümpfe und Hosen nass wurden, versteht sich von selbst. In weiser Voraussicht war ich zum Basteln auf die Terrasse gegangen. Alle Kinder rollten also munter vor sich hin und es gab kaum Streit, wer denn nun welche Farbe als erstes nehmen darf. Nach einer halben Stunde schauten wir stolz auf unsere bunten Kugeln und die klitschnassen Hosenbeine. Ich habe schnell bemerkt, warum ich keine Erzieherin geworden bin und brauchte nach dieser Action erst einmal eine Kaffeepause. Die Filzkugelnd durften dann trocknen und die Kinder die Kleider wechseln.

Am nächsten Tag haben ich einen Haselnussstrauch mit einem Taschenmesser von seiner Rinde befreit. Luise, die im Kindergarten einen Schnitzführerschein gemacht hat, hat fleißig mitgeholfen. Mit einem kleinen Schraubenzieher haben wir Löcher durch die Kastanien und die Filzkugeln gebohrt und diese dann auf eine Schnur gefädelt. Unter die Kastanien kam je ein Knoten. Am Ende hängten wir dann die vier Schnüre an den Haselzweig und diesen ans Fenster. Wow – das war nicht schwer, sieht aber jetzt richtig toll aus.

Herbst-Vögelchen auf der Stange

Und weil Projekt eins so gut lief, haben wir uns mit Luises Freundin Julia an Projekt zwei gemacht. Schon wieder eine Idee mit minimalem Aufwand und maximalem Effekt, sowas liebe ich ja beim Basteln. Schnell muss es gehen, denn nach einer halben Stunde haben oft die Kinder keine Lust mehr – und die Mutter auch nicht. Auf meiner Pinnwand fand ich die Vorlage für Herbstvögelchen zum Ausdrucken. Diese habe ich ausgeschnitten und auf dicken Karton gepaust. Meine Empfehlung: wenn du mit Kindern basteln möchtest, wären ein paar Vorbereitungen von Vorteil. Denn wenn ich Luise sage, dass wir gleich Herbstvögelchen basteln, freut sie sich wie Bolle und kann es kaum abwarten. Ich muss aber erst einmal Vögel ausschneiden, Pappe aus dem Keller holen, die Bastelschere suchen und den Tisch freiräuen. Bis ich fertig bin, bin ich von Luises Ungeduld schon so genervt, dass ich das Bastelprojekt am liebsten wieder abbrechen würde. Tja, ich als Bastelnulpe muss eben noch viel lernen.

Jedenfalls haben wir Johanna Rundels Vögelchen in verschiedenen Farben ausgeschnitten. Das ist eine gute motorische Übung für Kinder, die mir die Erkenntnis brachte, dass wir schnell anständige Bastelscheren besorgen müssen. Dann haben wir einen Streifen Washi-Tape an Luises Kinderzimmerfenster angebracht und die Vögelchen mit Tesa drauf geklebt. Selten habe ich was Einfaches gebastelt, das am Ende so wunderhübsch aussah.

Mäusefamilie aus Eicheln

Weil das bisher besser lief als gedacht, bin ich noch mutiger geworden. Nachmittags fuhr ich mit den Kindern in den Wald und war deshalb so stolz auf mich, als hätte ich gerade das goldene Waldorf-Diplom erworben. Wir liefen durch das herbstliche Laub und sammelten Eicheln in unsere Körbchen ein. Es war so bilderbuchmäßig pädagogisch wertvoll, dass ich über mich selbst den Kopf schüttelte. Anschließend hatten wir noch mödermäßig Spaß auf der Tarzanbahn und Jimmy, sonst allem, was nur entfernt mit dem Thema Natur zu tun hat, äußerst skeptisch gegenüber, lachte aus vollem Herzen.

Aber es kommt noch dicker. Zuhause bastelte ich mit Luise aus den gesammelten Eicheln eine Mäusefamilie. Die Idee haben wir aus dem Magazin „Mein schönes Land“, das mir meine Mutter neulich vorbei brachte. Und weil die Oma die beste ist, hat sie schon einmal ordnungsgemäß Walnüsse geknackt. Diese dienten uns als Mäusebett. In ein Stückchen Stoff haben wir ein wenig Füllwatte gepackt und dies mit Kleb zugeklebt.

Erst kam ein Stück Schnur als Schwänzchen in die Schale, darauf dann die Mäusebettdecke. Die Eichel diente als Mäusekopf und wir haben sie sicherheitshalber mit etwas Kleb befestigt. Die Ohren schnitten wir aus Moosgummi zurecht und malten mit Filzstift Augen auf – fertig waren die zuckersüßen Babymäuse. Anschließend haben wir noch ein Tonschälchen mit Moos gefüllt und Luise war selig über ihr neues Spielzeug.

Ziemlich schön, was wir da letzte Woche zusammen gebastelt haben, oder? Und es hat gar nicht weh getan. Auch wenn ich weiß, dass es nicht unbedingt zu meinem Lieblingshobby zählt, hatte Luise so eine Freude dabei, dass wir das sicher bald wieder machen. Versuch es doch auch mal! Es war echt nicht schwer und ich habe extra drei Projekte rausgesucht, die die Nerven schonen und recht flott gehen. Dennoch brauchte ich danach immer einen starken Kaffee und eine kleine Pause, um die Bastel-Sauerei wieder aufzuräumen. Mein voller Respekt gilt all den ErzieherInnen da draußen.

Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

Schau doch mal auf Instagram vorbei. Dort poste ich all meine Ideen, die zu einem entspannteren Eltern-Leben führen. Hier gibts außerdem vormittags die #Müttersprechstunde, in der ich live mit dir diskutiere. Wir sprechen über den Druck, der manchmal auf uns lastet, über tolle Bücher, über Lustiges und über Finanzielles, denn ich engagiere mich mit Sophie von @kinderhabenblog mit unserem Projekt MamasUndMoneten für Aufklärung in Sachen Geld. Da haben viele von uns nämlich Nachholbedarf, ich übrigens auch. Und manchmal sind hier auch die Schwabenmütter zu Gast. Das sind ein paar Frauen mit Dialekt und einer Menge Power. Sie helfen uns ein bisschen aus dem Mama-Trott hinaus und haben tolle Ideen, wie wir mal Fünfe gerade sein lassen. Ich freue mich, wenn du dabei bist.

Musselin-Schal selber nähen

Ja, ich gebe es zu, ich bin ein großer Herbst-Fan. Das liegt nicht allein an buntem Laub, dem Duft von Chai-Tee, meinen Leder-Boots oder Kürbis-Zimtschnecken in Massen, nein, das liegt auch daran, dass ich endlich meinen liebsten Musselin-Schal aus dem Schrank holen kann. Wer mir auf Instagram folgt, der weiß von meiner Leidenschaft. Natürlich habe ich für die Saison ein paar neue Farben, denn mit einem Musselin-Schal ist es wie mit Nagellack und eisgekühltem Prosecco – davon kann ich nie genug bekommen. Weil ich immer mal wieder gefragt werde, wie ich die Musselin-Schals mache, wo ich den Stoff kaufe und wie breit er sein muss, bekommst du hier ein exklusives DIY von mir, das du sogar nachmachen kannst, wenn du ein absoluter Näh- und Bastel-Verweigerer bist.

Was ist Musselinstoff?

Musselinstoff ist ein weicher Stoff aus Baumwolle, der mehrlagig ist und dadurch so schön Volumen bekommt. Bekannt ist er vor allem deshalb, weil die Spucktücher für Babys aus diesem Stoff sind und sie sabbernden Kindern gerne um den Hals gebunden werden. Das hält mich aber nicht davon ab, mir diesen Zwirn ebenfalls umzubinden. Meine Mutter fragte mich letztes Jahr, ob ich nun genau wie Oskar Spucktücher trage. Mittlerweile ist sie selber Fan und bringt mir immer mal wieder neuen Stoff zum Umnähen.

Du findest Musselin in den meisten Stoffläden, aber manchmal muss man auch etwas suchen. Jedenfalls kaufe ich dann meist 1,40 Meter Stoff, da er gewöhnlich genauso breit liegt und ich am Ende ein Quadrat haben möchte. Frag also einfach, wie breit der Stoff ist und nimm dann genau diese Länge. Meist zahle ich zwischen 14 und 18 Euro für die Menge Musslin.

Übrigens solltest du immer hochwertigen Faden passend zur Stofffarbe wählen. Die billigen Fäden reißen einfach dauernd, also denk direkt im Stoffgeschäft daran, den noch mitzunehmen.

Musselinschal nähen

Vor dem Nähen wasche ich den Stoff einmal gut durch und im Trockner wird er anschließend schön fluffig. Wenn du sehr fleißig bist, holst du dir nun ein Bügeleisen und bügelst den gesamten Rand um. Das bedeutet, dass du ihn zweimal einschlägst, jeweils ca. einen cm. Du kannst ihn aber auch einfach mit Nadeln feststecken. Weil ich eine faule Sock bin, mache ich keines von beidem und schlage den Stoff stückchenweise um, bevor ich ihn durch die Nähmaschine laufen lasse.

Dann nähe ich den Stoff ringsum einmal ein. Wenn du keine Nähmaschine hast, würde ich einfach eine Freundin bitten, die ein wenig nähen kann. Du kannst den Stoff natürlich auch in eine Schneiderei geben oder du lässt ihn einfach fransig, wenn dir das nichts ausmacht.

Bevor du dir das gute Stück umhängst, knote am besten noch zwei gegenüberliegende Enden ein, dann hält der Schal besser um den Hals. Ich liebe dieses Jahr den senfgelben Ton besonders, aber auch das dunkle Grau ist super. Seit letztem Jahr stehe ich total auf Rot, aber Rosa ist genauso schön. In meiner Sammlung gibts noch einen schlamm-farbenen sowie einen schwarzen. Für eine Freundin habe ich ein beeriges Lila gemacht sowie ein Lilaton mit schwarzen Pünktchen drauf. Toll ist auch ein naturweiß, aber der würde bei mir zu schnell dreckig.

Musselin-Schal auch für Kinder geeignet

Übrigens ist so ein Musselinschal auch für die Kinder toll. Luise habe ich einen hellrosafarbenen gemacht, die Jungs kriegen ihn in dunkelblau. Diese Schals kratzen nicht und sind super angenehm auf der Kinderhaut, die Baumwolle hält schön warm und ist unkompliziert beim Waschen.

So ein Schal ist auch ein perfektes Geschenk für eine frisch gebackene Mama. Sie kann nämlich ihr Baby perfekt darin einpucken, es zudecken oder als dünne Decke verwenden, beim Stillen als Sichtschutz über die Schulter werfen oder hinein beißen, wenn die Nerven blank liegen.

Ich finde, die Tücher sind super schick und kombinierbar zu jedem Stil, ob sportlich oder elegant. Jedenfalls sind sie meine liebsten Herbstbegleiter und du kannst sie ganz einfach und schnell nachmachen. Schreib mir doch gerne oder schick mir ein Bild via Instagram, wenn du nun auch im Musselin-Fieber bist.

Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

Ich finde ja, dass Frauen die Dinge auch mal selbst in die Hand nehmen können. Das habe ich bisher nicht getan, wenn es um Holz, Schrauben und Bohrmaschinen ging. Also muss ich immer meinen lieben Ehemann bitten, wenn es um allerlei handwerkliche Dinge geht. Ich finde es schade, dass ich weder etwas vom Dübeln noch vom Schrauben verstehe, wenn du weißt, was ich meine :-). Dieses Terrain  werde ich aber nun betreten, zumal ich da einen ganz wunderbaren 4 in 1-Werkzeugkoffer von Vorwerk namens twercs zum Testen bekommen habe.

Ich teste den twercs-4in1-Koffer

Als Jugendliche habe ich in einem Baumarkt gearbeitet und einen Kunden, der nach Vorhangschlössern fragte, in die Gardinenabteilung geschickt. Mehr muss ich nicht sagen, oder? Aber als ich mich an diesem Nachmittag auf der Terrasse dem weißen twercs-Köfferchen von Vorwerk widme und mir für alle Fälle einen Bleistift hinter die Ohren klemme, fühle ich mich schon wie Manfred vom Holzzuschnitt. Kann ja nicht so schwer sein, das mit dem Sägen, Tackern und Bohren. Am Ende soll jedenfalls ein Bett-Tablett und ein Flurorganizer für die Kinder herauskommen.

Einen Tisch zimmern – mit twercs kein Problem

Für beide Projekte habe ich DIY-Sets von Vorwerk zugeschickt bekommen, in denen sich vor allem diverse Bretter befinden. Nach Anleitung lege ich sie mir zurecht, zücke den Bleistift, markiere die Schnittfläche und schnappe mir die Säge. Halt, da muss erst noch ein Sägeblatt rein. Zum Glück zeigt eine übersichtliche Anleitung, wie die Geräte zu bedienen sind, denn ganz so einfach ist es dann doch nicht. Ich schnalle das Brett mit einer Schraubzwinge an den Tisch, setze die Säge an und brettere los. Es macht so dermaßen Spaß, dass ich nacheinander alle Bretter nach Anleitung zersäge, Anton bemängelt meine ungeraden Kanten und erzählt etwas von einem Gährungsschnitt. Ich finds riesig!

Nun bürste ich die Holzkanten fachmännisch mit einem Schleifpapier ab und nehme den Bohrer zur Hand. Schnell merke ich, dass ich mein Lieblings-Instrument gefunden habe. Mit viel Saft und Power bohrt das feine, weiße Maschinchen Löcher in die Bretter. Erst als ich dann die Schrauben verwenden soll, stehe ich etwas ratlos da. Anton schüttelt den Kopf und reicht mir wortlos ein Dingen namens Bit. Ah, jetzt verstehe ich, der Bit kommt in die Bohrmaschine und damit kann ich in nullkommanix die Schraube befestigen. Die Bretter sehen mittlerweile schon fast wie ein Tisch aus, am Ende montiere ich sogar noch einen Deckel, sodass das Tischchen ein Fach zum Dinge reintun hat.

Nach etwa eineinhalb Stunden bin ich fertig und stehe stolz vor meinem Tisch. Ein Schreinermeister hätte womöglich etwas zu kritisieren, ich finde es wunderbar und ich kann dir gar nicht sagen, wie stolz ich bin, dass dieses Möbelstück von mir geschreinert ist.

Endlich Ordnung im Flur

Weil ich gerade so einen Lauf habe, mache ich mit Projekt Nummer zwei weiter. Die Kinder schmeißen ihre Jacken immer so im Flur herum, daher baue ich mit Hilfe des zweiten DIY-Sets einen Flurorganizer. Wieder säge ich Bretter durch und klebe sie dann mit der Heißklebepistole an ein weiteres Brett – klappt wunderbar. Anschließend bringe ich Haken dran und habe noch eine gute Idee. Mit der Säge zersäge ich einen Dino und klebe ihn rechts und links an die kleine Holzkiste. Jimmy und Luise staunen! Sofort hängen wir den Organizer auf und die Jacken an die Haken.

Der twercs Ladekoffer

Der Koffer namens twercs ist nicht gerade ein Schnäppchen, das sage ich dir sofort. Es ist mit 649 Euro sogar eine echte Investition, die sich aber meiner Meinung nach lohnen könnte. Lieber ein neues Smartphone oder vier Werkzeuge fürs Leben? Ich jedenfalls würde das twercs-Köfferchen vorziehen, aus folgenden Gründen: Du kennst doch sicher das Problem mit Akkus, die immer viel zu schnell leer sind oder kaputt gehen. Die Akkus in den vier Geräten sind hochwertig und halten lang. Ich musste kein Gerät neu aufladen, obwohl ich eine ganze Woche verschiedenste Dinge ausprobiert habe. Genial ist auch, dass du Akku-Bohrschrauber, Tacker, Klebepistole und Säge nicht einzeln ans Kabel anschließen musst. Du stellst einfach nur alle Geräte an den richtigen Platz und ziehst ein Kabel aus dem Koffer heraus. Das kommt in die Steckdose – fertig! So werden alle Geräte gleichzeitig aufgeladen und sind allzeit bereit für die schönsten DIY-Projekte. Der Koffer hat darüber hinaus ein abschließbares Sicherheitsschloss und eine tropfwassergeschützte Ummantelung.

Die einzelnen Werkzeuge von twercs

Mit der Heissklebepistole kannst du sofort starten, denn schon nach 15 Sekunden ist das Ding heiß und geladen. Jedenfalls lässt sich mit dem Pistölchen Papier, Pappe, Schaumstoff, Kork und so ziemlich alles andere Bastelmaterial super gut verkleben.

Der Akku-Bohrschrauber, mein persönlicher Liebling, ist leicht und stark. Eine LED-Arbeitsleuchte spendet genug Licht zum Bohren und darüber hinaus verfügt das Gerät über eine Schnellspann-Bohrfutte. Was das wohl wieder ist?

Es wird auch ordentlich getackert. Der Tacker eignet sich vor allem für den Deko- und Polsterbereich und ich würde zu gerne aus dickem Leinenstoff und einem dünnen Sperrholzbrett noch ein Wandpolster für unsere Bank bauen.

Ziemlich angetan hat es mir auch die Akku-Stichsäge. Mit diesem kraftvollen Dingen fühlt man sich gleich professionell und stark zugleich. So richtig hergeben möchte ich sie eigentlich nicht mehr.

Überzeugte Männer

Auch wenn das Köfferchen recht weiblich daher kommt, waren auch alle Männer beeindruckt. Mein Vater fand die Idee mit dem Ladekoffer klasse, unser Nachbar probierte jedes Werkzeug gleich mal aus und sogar Anton, allen neuen Dingen gegenüber erst einmal kritisch, ließ sich begeistern. Ziemlich überzeugt waren auch alle Erzieher aus Luises Waldkindergarten. Dort hatte ich schon lange die Aufgabe erteilt bekommen, ein paar Vorhänge für das Toilettenhäuschen zu nähen. Ich habe schönen grauen Stoff gekauft, diesen umgenäht und kleine Klammern mit Ringen befestigt. Damit es hübsch aussieht, habe ich zwei Nussbaumäste abgesägt, die Rinde weggeschnitzt und aus kleinen Stücken Abstandshalter gemacht. Mit Hilfe des Akku-Bohrschraubers konnte ich die kleinen Stückchen an die Enden der Äste schrauben und fuhr mit meinen Vorrichtungen und dem twercs zum Kindergarten. Völlig von den Socken zeigte sich Karsten, der Erzieher. Und ich fühlte mich wie der King, als ich mit meinem Koffer und dem Werkzeug zur Tat schritt und die selbstgenähten Vorhänge und die Vorhangstange fachmännisch anbrachte.

Jedenfalls habe ich nun noch hundert tolle weitere Dekoideen mit Holz und Stoff und Porzellan. Jetzt weiß ich ja, wie frau Löcher bohrt und sägt und irgendwie finde ich, fühlt sich der Umgang mit den Werkzeugen stark und unabhängig an. Ein Koffer für starke Frauen, ich jedenfalls kaufe mir kein neues Smartphone, sondern schreibe auf meine Wunschliste den twercs Werkzeugkoffer.

Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

Ps.: Auf die DIY-Sets gibt es gerade 50 % Rabatt, vielleicht hast du Lust, dort mal zu stöbern?

Auf der Suche nach einer Idee

Meine Mama feierte vor kurzem einen großen und runden Geburtstag. Und weil ich aus diesem Grund etwas Besonderes schenken wollte, habe ich mir lange Gedanken gemacht. Etwas Schönes auszusuchen ist ja nicht immer eine leichte Aufgabe, denn man muss sich in den zu Beschenkenden hineinversetzen. Was mag er, über was freut er sich wirklich? Im Falle meiner Mama ist eine schöne Bodylotion, eine Flasche Champagner oder ein Gutschein für den Lieblingsitaliener immer eine gute Idee, aber zum diesem Geburtstag wollte ich etwas Ausgefalleneres schenken und auch die Kinder sollten sich beteiligen. Ich kann schon so viel verraten: unsere Geschenkideen waren ein voller Erfolg und der Renner war ein ganz außergewöhnliches Fotogeschenk.

3D Laser Foto in Glas

Ihre Enkelkinder gehen meiner Mutter über alles, soviel weiß ich sicher. Deshalb hat sie sie gerne um sich und es gibt im Haus meiner Eltern massenhaft Fotos von den Kindern. Jedes Jahr gestalte ich Fotobücher für sie und schicke aktuelle Schnappschüsse per Email. Deshalb habe ich sofort an ein schönes Bild der Kinder gedacht, aber ich wollte etwas Außergewöhnlicheres machen. Beim Recherchieren bin ich auf die Seite von LOOXIS gestoßen und habe ein 3D Laser Foto in Glas entdeckt. Als Luise mir über die Schulter blickte, war sie sofort Feuer und Flamme. „Mama, das wäre was für die Oma!“ Wir haben uns dann überlegt, wie wir die drei Kinder in Szene setzen, damit sie in dem 3 D Laser Foto in Glas gut rauskommen. Vor einer weißen Wand und zusammen mit einem Luftballon haben wir richtig tolle Bilder gemacht, das schönste rausgesucht und dann am PC in wenigen Minuten ein schnelles personalisiertes Geschenk für meine Mama erstellt.

 

Leuchtstele für 3D Laser Foto

Die Kinder und ich waren so richtig gespannt, wie das 3D Glasfoto aussehen würde. Damit es auch richtig zur Geltung kommt, haben wir für das Laser Foto noch eine Leuchtstele bestellt. Hier kann das 3D Laser Foto einfach reingestellt und sogar beleuchtet werden.

Als das schwere Paket kam, konnten wir es kaum erwarten und haben das 3D Foto aufgeregt aus dem gepolsterten Karton geholt – und waren mehr als begeistert. Das Laser Foto sieht wunderschön aus, die Kinder und der Luftballon kommen richtig gut raus und sind von beiden Seiten zu sehen. Wir haben es andächtig hin und her gedreht, gegen das Licht gehalten und ausgiebig bewundert. Der Block ist ein richtig edles Wohnaccessoire geworden  und Luise wollte ihn eigentlich gar nicht gerne einpacken, aber ich konnte sie überreden. Es ist schließlich für Omas besonderen Geburtstag!

Wir haben es dann auch mal in die Leuchtstele gestellt und das Licht angeknipst. Vor allem am Abend erzeugt die Kombination aus Stele und 3D Laser Foto eine schöne Stimmung. Am Ende habe ich Luise versprochen, ihr zum nächsten Geburtstag auch so ein Laser Foto in Glas zu schenken. Ich überlege mir noch ein gutes Motiv. Vielleicht sie selbst auf einem Pony? Zusammen mit ihrem kleinen Leuchtpilz ist das sicher auch ein tolles Nachtlicht, das sie beim Zubettgehen anknipsen kann.

Basteln für die liebste Oma

„Aber ich möchte Oma auch was basteln“, hat Luise sich gewünscht. Und weil sie erst vor kurzem beim Kindergartensommerfest mit ihrer Gruppe ein tolles Lied vorgeführt hat, haben wir uns dieses zum Vorbild genommen. „Ich schenk dir einen Regenbogen“ heißt es, Melodie und Text sind von Dorothée Kreusch-Jacob. Also haben wir auf weiße Pappe einen Regenbogen gemalt und ausgeschnitten, eine Wolke gebastelt und einen schönen Kieselstein gesucht. Wir haben Seifenblasen und einen Luftballon bereitgestellt, für jedes Kind gemeinsam ein Kuchenherz gebacken und mit rotem Zuckerguss verziert. Am Tag ihres Geburtstags haben wir das Lied für Oma gesungen und ihr bei jeder Strophe ein Geschenk überreicht. Alle Kinder haben mitgemacht und der kleine Oskar war besonders stolz, als er Oma sein Kuchenherz geben durfte.

Gelungener Geburtstag

So ein außergewöhnliches Fotogeschenk ist die perfekte Idee, finde ich. Meine Mutter hat sich über das Foto im Glas sehr gefreut und wird es wohl zusammen mit der Leuchtstele ins Wohnzimmer stellen. Aber auch abends auf der Terrasse ist es eine stimmungsvolle Beleuchtung, man darf nur nicht vergessen, es hinterher wieder mit reinzunehmen, denn die Stele ist nicht für draußen geeignet. Opa hat sich jetzt auch ein 3D Foto in Glas gewünscht, das er sich auf den Schreibtisch stellen möchte.

Falls du also auf der Suche nach einem schönen Geschenk bist, wäre das vielleicht etwas für dich? Die Bestellung geht ganz rasant in ein paar Minuten. Das passende Bild und die Größe für das 3 D Foto in Glas aussuchen (da gibts nämlich verschiedene Varianten), ein Foto hochladen und abschicken. Übrigens war auch der Versand sehr schnell. Ganz bestimmt kommt auch das Lied samt kleiner Aufführung super an. Den Text und die Melodie kannst du schnell ergoogeln und dann mit den Kindern einen kleinen Bastelnachmittag veranstalten. Ob für den Papa, die Großeltern oder Patentante: so können die Kinder selber richtig schöne Dinge verschenken und mithelfen, dass sich das Geburtstagskind so richtig freut.

Bleib fröhlich und unperfekt,

deine Laura

 

Oma und Opa – ein starkes Team

Ich habe ganz wunderbare Eltern, die nicht nur für mich eine tolle Mama und ein toller Papa, sondern ganz besonders fantastische Großeltern für meine Kinder sind. Das liegt zum einen daran, dass sie sich sehr viel kümmern, uns immer unterstützen und die Kinder liebevoll betreuen. Vor allem liegt das aber daran, dass sie die Drei genau so nehmen, wie sie sind und sie in ihren Leidenschaften unterstützen. Mein Vater zum Beispiel fand sein ganzes Leben lang kein Interesse am Fußball. Fußballspieler fand er überbezahlt und hatte keine Ahnung, wann die Bundesliga beginnt. Auch von Pferden hielt er nicht viel. Er hatte große Bedenken, meine Schwester und ich könnten „Pferdetussies“ werden und so bezahlte er uns Klavier- und Tennisunterricht, aber niemals eine Reitstunde.

Zauber-Kuchen für die Enkelkinder

Bei Opas Enkelkindern ist das anders. Jimmy ist bekanntlich der größte Fußballfan unter der Sonne. Er spricht den lieben langen Tag von nichts anderem als von seinem Lieblinsverein Borussia Dortmund, von Champions League und Meisterschale und seinen eigenen Fortschritten bei den ortsansässigen Bambinis. Opa muss sich Sammelalben anschauen, Tischkickerrunden zocken und Fußball-Quizfragen stellen lassen. Das alles macht er mit großem Vergügen, weil es doch sein Enkel Jimmy ist. Für ihn hat er zwei Fußballtore im Garten aufgestellt und baut aktuell an einem Regal für die Tip Kick-Figuren. Jedes Jahr, am Geburtstag der Kinder, zaubern Opa und Oma in meisterhafter Kooperation einen Kuchen für den kleinen Jubilar. Das geht wie folgt von statten: Oma sucht in ihrem Tablet nach einer tollen Torte, besorgt die Zutaten und instruiert Opa, diesen nachzubacken. Gemeinsam stehen sie dann in der Küche, nicht selten geht es heiß her und es entbrennen saftige Wortgefechte. Am Ende steht dann ein Meisterwerk da, bei dem jeder Konditor mit den Ohren schlackern würde. Dank Omas Engagement, Opas Feingefühl und gemeinsamem Co-Working sind in den letzten Jahren folgende Torten entstanden:

Jimmy hatte mit zwei Jahren eine große Leidenschaft für die roten S-Bahnen in Stuttgart. Wir haben mit ihm stundenlang am Bahnhof gesessen und den Bahnen beim Ein- und Ausfahren zugeschaut. Opa und Oma haben dann diesen Kuchen gezaubert, über den Jimmy den ganzen Tag gestaunt hat:

Mit drei Jahren schwärmte er für Straßenbahnen, die in Stuttgart gelb sind. Opa und Oma haben eine gebacken, sogar mit Oberleitung. Leider war es an diesem Tag so heiß, dass die Bahn auf dem Weg zu Jimmy einen kleinen Dachschaden erlitt.

Wenig später fand Jimmy, er sei nicht länger ein kleiner Junge, sondern eine Katze namens Lilly. Er maunzte den ganzen Tag, schleckte seine Morgenmilch mit der Zunge und stellte sich anderen Menschen mit dem Namen Lilly vor. Er trug eine von mir genähte Katzenjacke mit Schwänzchen und Ohren und außerdem zwei Plüschkatzen mit sich herum. Oma und Opa backten natürlich Katzenmuffins für den vierten Kindergeburtstag:

Mit vier Jahren verliebte sich Jimmy unsterblich in den Fußball. Deshalb bekam Jimmy zum fünften Geburtstag diesen fantastischen Fußball-Kuchen mit grünen Kokosraspeln als Wiese und Zuckerguß für die weißen Spielfeldlinien.

Ein Jahr später, Oma und Opa haben Fondantdecken für sich entdeckt, gab es diesen Fußballkuchen. Opa hat den Fondant noch mit Lebensmittelfarbe schwarz gefärbt, mittlerweile gibt es ihn in fast jeder Farbe. (Den Fondant, nicht den Opa!) Die Halbkugel ist eine Backform, der Kuchen wird nach dem backen mit einer Butter- oder Frischkäsecreme bestrichen und mit der Fondantdecke bedeckt. Dann werden weiße Stücke ausgeschnitten und schwarze eingesetzt.

Zu Jimmys siebtem Geburtstag gab es dieses phänomenale Werk, denn die Fußball-Leidenschaft hat sich konkretisiert:

Auch Luise hat große Leidenschaften. Als sie drei wurde, sprach sie viel vom Tanzen. Sie wollte unbedingt Ballett machen, hatte ein kleines Tutu und besuchte sogar ein paar Mal Ballettstunden für kleine Mädchen. Opa und Oma schenkten ihr diesen Kuchen mit selbstgeformten Schühchen aus Fondant:

Dann packte Luise die Pferdeliebe, die bis heute anhält. Auch da ließ sich Oma von Pinterest inspirieren und gab Opa entsprechende Anweisungen für den Kuchen zu Luises viertem Geburtstag.

In diesem Jahr gab es dieses Prachtexemplar von Kuchen, mit Lakritzschnüren als Pferdemähne:

Natürlich bekam auch Oskar entsprechende Törtchen. Weil er von Geburt an unser Guggilein ist, zauberten Oma und Opa zum ersten Geburtstag einen Guggilein-Kuchen nach Otfried Preußlers „Die dumme Augustine“:

Vor kurzem gabs zu Oskars zweitem Wiegenfest einen Eisenbahnkuchen, weil auch ihn die Dampflok-Leidenschaft gepackt hat:

Ein anderes Geburtstagskind der Familie, das dem Windsurfen verfallen ist, bekam dieses Konditor-Meisterstück aus den Händen der beiden, mit Wasser und Wellen aus moussigem Schaum:

So ein Kuchen ist schon ein ganz besonderes  und persönliches Geschenk. Vor allem für die Kinder: sie haben meist eine sehr große Leidenschaft und diese als solche anzuerkennen, ist Oma und Opa wichtig. Die Beiden sind nicht nur Kreativkünstler und Meisterbäcker, sie nehmen die Kinder ernst. Wenn Jimmy Fußball liebt, wird Oma zur Fußballfachfrau. Weil Luise Pferde verehrt, backt Opa Pferdekuchen. Das ist das Großartige an diesen Geschenken. Danke, Oma und Opa, ihr seid grandios!

Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

Neulich kam Luise wieder mit sehr, sehr vielen selbstgemalten Bildern nach Hause. Sie ist jedesmal völlig angetan von ihren Kunstwerken und wir suchen uns einen schönen Platz zur Präsentation. Aber nach und nach ist die Küche voll und heimlich fange ich an, das eine oder andere wieder abzuhängen. Ich sammele die Gemälde in einer Mappe und miste irgendwann aus – bis Luise eines Tages fragt: Mama, wo ist eigentlich das Bild, auf dem ich zwei Herzen gemalt habe?

Kinderkunstwerke aufbewahren: Das Schätzebuch

Upps, ausgerechnet das habe ich gestern in die Tonne geworfen, denn die Sammelmappe platzte aus allen Nähten. Du kannst dir vorstellen, dass Luise untröstlich war. Immer wieder vergesse ich, dass kleine fünfjährige Mädchen ziemlich verzweifeln können. Aber ich hatte da zum Glück eine Idee, die uns das Problem mit den Kinderbildern von nun an löst: ein kleines Foto-Schätzebuch. Also haben wir uns die Sammelmappe vorgenommen und die schönsten Bilder rausgesucht. Die haben wir mit dem Handy abfotografiert und auch gleich ihr aktuelles Lieblingsspielzeug, einen getöpferten Kerzenständer aus dem Kindergarten und ihren Lieblingsrock geknipst. Dann habe ich mir die App von FotoPremio auf mein Telefon geladen, mit der ich in ein paar Minuten ein Fotobuch erstellen kann. Dafür muss ich lediglich die Bilder, die Luise und ich mit dem Smartphone gemacht haben, in die App einfügen und die verteilt die Fotos sofort auf verschiedene Seiten. Wir haben uns noch eine Hintergrundfarbe ausgesucht und einen Buchtitel für unser RUCK ZUCK Fotobuch erdacht. Dann noch zwei, drei Klicks und fertig war die Bestellung.

FotoPremioFotoPremio

Sekundenschnell fertig: das RUCK ZUCK Fotobuch

Luise musste auf ihr Schätzebuch nicht lange warten. Nach zwei Werktagen lag es schon im Briefkasten. FotoPremio ist da echt schnell. Außerdem werden die Bilder auf echtem Fotopapier belichtet und per LayFlat-Bindung zusammen gehalten, sodass keine Bildinformationen in der Mitte verschwinden. Wir haben uns jetzt vorgenommen, alle paar Monate so ein Büchlein zu erstellen und in Luises Erinnerungskiste zu legen. Später wird sie sehen können, was ihr früher wichtig war und wir können staunen, wie sich ihre selbstgemalten Bilder entwickelt und verändert haben. Die getonten Kunstwerke gehen leider bei uns schnell kaputt, weil die Kinder damit spielen. Im Schätze-Buch sind sie nun für immer aufbewahrt und ich bin ehrlich gesagt ein wenig froh, dass nicht mehr so viele Basteleien durch die Gegend fliegen. Auch die Mappe ist wieder leer, denn nun hat Luise erlaubt, dass wir die Bilder in die Tonne tun. Die schönsten allerdings bewahren wir im Original auf.

Last Minute-Geschenk für Oma mit FotoPremio

Weil das mit dem RUCK ZUCK Fotobuch so gut geklappt hat, kam die App nach einigen Tagen gleich wieder zum Einsatz. Omas Geburtstag stand an und weil ich immer so viel um die Ohren habe, ging mir das glatt durch. Weil die Oma schon alles hat und sich materialle Wünsche meist selber erfüllt, schenken wir ihr am liebsten etwas Persönliches. Fotobücher liebt sie, aber das ist für gewöhnlich eine Menge Arbeit. Mit der App von FotoPremio haben wir aber Ruck Zuck die besten Schnappschüsse der Kinder gesammelt, die auf meinem Handy gespeichert waren. Das Telefon habe ich ja immer dabei und so entstehen meist die lustigsten Situationen aus unserem Alltag. Daraus haben wir wieder ein Büchlein erstellt, dieses Mal mit rosafarbenem Hintergrund. Weil die Oma weit weg wohnt und wir sie selten sehen, sind solche Fotos aus unserem Familienalltag für sie goldwert, denn davon bekommt sie viel zu wenig mit. Auf der letzten Seite haben wir noch ein aktuelles Bild gemacht, auf dem wir alle ein Schild hochheben: „In Gedanken bist du jeden Tag dabei, liebe Omi“

FotoPremioFotoPremio

Erinnerungen direkt vom Handy ins Fotobuch

Was glaubst du, wie gut dieses Geschenk ankam? Es war persönlich und liebevoll, hat uns aber keine Stunden an Arbeit gekostet, sondern nur 30 Minuten, in der wir beim Sammeln und Fotografieren richtig viel Spaß hatten. Wenn unsere Freunde demnächst auf eine lange Reise gehen, geben wir ihnen ein kleines Erinnerungsalbum von uns mit. Und toll finde ich so ein Buch auch in Oskars Rucksack. Nach dem Urlaub hat er immer Trennungsschwierigkeiten. So kann er mit seiner Tagesmutter Mama, Papa, Geschwister und Oma anschauen und ihm fällt die Trennung von uns leichter. Toll wäre auch ein Buch mit den großartigsten Lego-Bauten von Jimmy und Papa oder ein Mini-Album als Geschenk für die Lehrerinnen zum Schuljahresende. Einfach alle Schüler knipsen, Fotos hochladen und fertig!

Ein Fotobuch gratis für dich

Falls du auch auf der Suche nach einem schönen und kreativen Last Minute-Geschenk bist, dann wäre diese App von FotoPremio sicher das richtige. Du sitzt nicht länger stundenlang vor dem Computer, um es zu erstellen, sondern hast das Büchlein per Handy RUCK ZUCK fertig. In einem kleinen Schätzebuch finden die Kunstwerke der Kinder gebührende Wertschätzung, ohne dass du dir die Küche vollkleistern musst. Oder du machst eines ganz alleine für dich. Und jetzt kommt der Knüller: mit diesem Gutscheincode kannst du dir ein 20-seitiges RuckZuck Fotobuch im Format 10×10 cm gratis erstellen: FPBF18

Der Code ist bis zum 30.09.2018 einlösbar und du musst lediglich die Versandkosten von 3,45 Euro bezahlen. Viel Spaß beim Shooting, beim Anschauen und Verschenken!

Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

Du fragst dich, wieso hier Anzeige über dem Text steht? Das erkläre ich dir hier. Und wenn du Lust auf mehr Glitzer im Eltern-Alltag hast, schau doch mal auf meinem Instagram-Kanal vorbei!

Du hast noch keine Osterdeko? Dann hast du ab heute keine Ausrede mehr, denn ich habe ein paar echt simple Ideen, mit denen du dich und die Kinder in Oster-Stimmung bringen kannst. Natürlich ist alles ganz easy nachzubacken oder zu -basteln, denn ich bin weder eine gute Konditorin noch eine Bastelqueen. Bei mir muss alles schnell gehen, nicht zu viel Dreck machen und am Ende mega aussehen. Du kannst dir vorstellen, dass das selten klappt und entweder in Lachanfällen seitens meiner Familie oder in einem persönlichen Nervenzusammenbruch endet. Aber diese Ideen gelingen garantiert, machen nicht so viel Arbeit und Kinder sind beim Mithelfen herzlich willkommen!

Feine Hefekränzchen

Für die feinen Hefekränzchen machst du einen geschmeidigen Hefeteig. Ich vermische 500 Gramm Mehl und in etwas warmer Milch aufgelöste frische Hefe mit 200 g Wasser, 70 Gramm Zucker und einer Prise Salz. Dazu kommt dann ein Eigelb und 80 Gramm weiche Butter. Lass den Teig eine gute Stunde ziehen und teile ihn in 8 Stücke. Jedes Stück noch einmal in zwei Stücke teilen und diese beiden zu zwei Strängen rollen. Miteinander verdrehen und zu einem Ring legen. Dort hinein kannst du nun ein rohes Ei stecken oder es einfach so lassen. Die Ringe müssen noch einmal eine halbe Stunde gehen, dann mit Eiweiß bestreichen und für 15-20 Minuten auf unterster Schiene bei 180 Grad Ober- und Unterhitze in den Backofen. Sobald sie leicht braun werden, mit einem Backpapier bedecken.

Wenn du sie raus genommen hast, dürfen die Ringe eine Runde abkühlen. Dann rührst du aus Puderzucker und Milch eine dicke Flüssigkeit an, bestreichst die Ringe und bestreust sie mit bunten Zuckerstreuseln – fertig ist der kleine Kranz, der perfekt ins Osterkörbchen für die Nachbarskinder passt oder euch ganz sicher beim Osterpicknick schmeckt.

 

Goldene Eier

Eine super einfache Methode, Eier zu färben ist das Einsprühen. Vorher habe ich die Eier mit Washitape umwickelt, sie dann draußen mit Sprühfarbe aus dem Baumarkt golden besprüht und trocknen lassen. Danach einfach das Washitape abziehen – so entstehen wie von selber ganz tolle Muster. Auch die Kinder lieben Gold. Sie haben ihre Eier mit bunter Farbe bemalt und dann Goldpuder drüber geträufelt. Es gab wenig Sauerei, da ich vorher alles mit Zeitungspapier ausgelegt habe und allen hat es großen Spaß gemacht.

Hasen-Zauberkuchen

Für diesen Kuchen mit Überraschungseffekt brauchst du einen Hasen-Ausstecher und ein bisschen Zeit. Als erstes backst du einfach einen dunklen Rührkuchen. Dafür 180 Gramm Zucker und 150 Gramm weiche Butter schaumig rühren, dann drei Eier einzeln unterrühren. Dazu kommt 300 Gramm Mehl, 30 Gramm Speisestärke, zwei TL Backpulver, etwas Vanille-Aroma und ein paar Löffel Kakao sowie 150 Gramm Naturjoghurt. Alles 50 bis 60 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze in den Backofen. Den Kuchen auskühlen lassen, dann in Stücke schneiden und mit dem Ausstecher Hasen ausstechen. Diese Hasen hintereinander in eine Kastenform setzen.

Den gleichen Kuchenteig noch einmal anrühren, aber ohne das Kakaopulver. Den Teig über die Hasen geben und wieder ab in den Ofen bei gleicher Zeit und Temperatur. Anschließend abkühlen lassen, stürzen und mit Puderzucker bestreuen. Die Kinder flippen aus, wenn du ihn anschneidest und ein Häschen zum Vorschein kommt. Für noch mehr verdutzte Gesichter backst du einen Engel hinein und stimmst „Oh du Fröhliche“ an.

 

Osterkranz für die Haustüre

Wusstest du, dass Kränzebinden gar nicht so schwer ist? Ich hatte noch einen alten Weihnachtskranz, den ich einfach von seinem Grünzeug befreit habe. Darunter kam ein hübsches Kränzchen aus Zweigen hervor. Aus dem Garten meiner Eltern habe ich mir Moos stibitzt und dieses einfach mit einem goldenen dünnen Draht um den Kranz gewickelt. Das hält super gut und ist ein Job für Bastel-Monks wie mich. Zwischendrin habe ich ein paar Deko-Eier reingebunden und das ganze schlicht gelassen.

Blumenschale schmücken

Sobald es etwas wärmer wird und die Sonne öfter rauskommt, habe ich große Sehnsucht nach Blumen. Meine Mutter hat mir eine große Blumenschüssel mit Blumen bepflanzt, Moos zwischenreingesetzt und mit ein paar Eiern dekoriert. Wenn du selber kein Händchen dafür hast, bring doch einfach eine Schale beim Floristen vorbei. Der macht das dann für dich. Aber eigentlich es es gar nicht schwer und sogar eine tolle Idee, um zusammen mit den Kindern ein wenig zu gärtnern.

Und jetzt wünsche ich dir und deinen Kindern eine schöne Osterzeit, viel Spaß beim Eierausblasen, Dekorieren und Backen. Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

Laura live! Wenn du auch auf Instagram unterwegs bist, freue ich mich total, wenn du Lust hast mir zu folgen. Ich erzähle auf meinem Kanal jeden Tag ein paar Kleinigkeiten aus meinem Leben als Dreifach-Mama in den Instastorys und übe mich darin, schöne Fotos zu schießen. Außerdem plane ich mit dir mein Kleiderschrankprojekt und mache aktuell mit bei der Nachhaltigkeits-Aktion #GutesaufdenTeller.

(Werbung) Ein feines Näschen: warum wir bei Düften vorsichtig sind

Ich bin ein totaler Duftmensch und liebe gute Gerüche. Meine Familie lacht mich sogar aus, weil ich immerzu an allem schnuppern muss. Witzigerweise habe ich diese Eigenart an meine Tochter weitergegeben, die ein ganz feines Näschen hat und sich immer freut, wenn sie irgendwo eine gute Brise erhascht. Seit meiner ersten Schwangerschaft hat sich mein Duftempfinden aber total verändert. Zuvor habe ich Parfüms, Waschpulver und Shampoos geliebt und genau diese Düfte wurden von nun an unangenehm. Seit fast sieben Jahren stehe ich deshalb total auf Naturkosmetik und benutze insgesamt viel weniger Düfte. Auch Waschmittel kommt bei mir nur noch in minimaler Dosis in die Maschine. Trotzdem kann ich ohne gute Gerüche nicht leben, denn sie lösen in mir schöne Gefühle aus: Mit dem richtigen Duft beame ich mich kurz mal raus aus dem Alltag und kann total gut entspannen.

Allerdings achte ich bei ätherischen Ölen immer auf Qualität, denn bei Kindern bin ich mit Raumbeduftung vorsichtig. Zunächst einmal wende ich immer nur ganz wenig davon an und schaue auch genau darauf, welche Düfte für Kinder geeignet sind. Am liebsten benutze ich die Duftöle von PRIMAVERA, denn sie sind naturbelassen und nicht verändert, enthalten keine synthetischen Zusätze und sind sortenrein, das heißt, dass sie nicht mit anderen Ölen gestreckt sind. Wir sind mindestens drei Mal im Jahr im Allgäu und dann gucke ich immer gerne in Oy-Mittelberg im Shop vorbei. Dort gibt es eine gigantische Duftauswahl und ich nehme mir immer einen neuen Lieblingsduft für mich und die Kinder mit.

Urlaub mit Kindern Allgäu

Oh, wie das hier duftet!

Weil wir vor einiger Zeit umgezogen sind und ich ein neues Arbeitszimmer eingerichtet habe, habe ich mich viel mit der Wohlfühlatmosphäre in diesem Raum beschäftigt. Mein Vater hat mir einen wunderschönen Schreibtisch gebaut, ich habe ein paar neue Regale gekauft und Bilder aufgehängt. Aber irgendwie fehlte mir noch etwas zu meinem Glück. Wie schön, dass ich den Duftvernebler gefunden habe. Dieses schöne Gerät von PRIMAVERA sieht nämlich nicht nur super aus, sondern verströmt auch zarte Nebelschwaden, die mit meinem Lieblingsduftöl mein Zimmer in eine richtige Wohlfühloase umwandeln. Vorher hatte ich ein Duftlämpchen hier drinnen, aber die Frage, ob ich es beim Verlassen des Hauses auch ausgemacht habe, hat mir die Nerven geraubt. Diese Lösung ist nun perfekt für mich. Als großer Lavendelfreund träufele ich zu dem Wasser, das in den Vernebler gefüllt wird, ein paar Tropfen Lavendel-Öl und schalte das Gerät an. Es plätschert ein wenig vor sich hin und schon duftet es herrlich. Orange ist mein zweiter Lieblingsduft und ich finde, dass es sich gleich viel entspannter arbeiten lässt.

Duftvernebler

Im Badezimmer habe ich nun auch ein Fläschchen mit Raumduft. Du kannst eines von PRIMAVERA fertig kaufen, ich liebe den Duft Gute Laune. Wenn ich davon genug habe, mische ich mir einfach ein neues an. Die Glasflasche lässt sich ganz einfach aufschrauben und befüllen. Du nimmst 10 Tropfen des Duftöls deiner Wahl, einen Teelöffel 90-prozentigen Alkohols aus der Apotheke (beim Kauf wies mich die Apothekerin extra darauf hin, dass er nicht zum Trinken sei!) und 100 ml destilliertes Wasser. Einfach schütteln und schon hast du einen neuen Raumduft gemischt.

Alltagspause mit Massage

Überhaupt kannst du mit dem Duftölen von PRIMAVERA eine ganze Menge tolle Sachen machen! Genial sind natürlich Massagen. Dafür gibt es das gut verträgliche Mandelöl in Bio-Qualität, von dem du einfach 100 ml nimmst und es mit 5-10 Tropfen deines Lieblingsöls vermischst. Ich habe öfter mal Nackenbeschwerden und bitte dann Anton, dass er mir den Nacken massiert. Frag doch mal deinen Liebsten, ob er das heute Abend für dich tun kann! Dazu setzt du dich bequem aufs Sofa und machst Nacken und Hals frei. Bei der Massage nun mit den Fingerspitzen langsam die Muskeln auflockern und die Finger dorthin legen, wo der Kopf mit dem Nacken verbunden ist. Beim Massieren einen sanften Druck ausüben und vom Nacken auf die Schultern übergehen. Ich wette, dass du nach einer 5-minütigen Massage ein ganz neuer Mensch bist, und auch deinen Kindern tut so eine kleine Massage richtig gut.

Eine tolle Idee ist auch eine sanfte Fuß- oder Handmassage. Dafür gibst du 50 ml Mandelöl, 8 Tropfen Lavendel Fein und 2 Tropfen Zeder in ein Schälchen und massierst dir selber oder deinen Kindern den Fuß oder die Hände. Das tut richtig gut, wenn ihr mal unruhig seid oder nicht einschlafen könnt.

Und ich habe noch eine Massage-Idee: Hast du dir schon einmal die Ohren massiert? Dafür gibst du 3 Tropfen Lavendel Fein und 1 Tropfen Zeder sowie 5 ml in ein Schälchen und massierst dir damit die Ohrmuschel. Das ist eine echte kleine Auszeit im Alltag und ich mache es manchmal in meiner Mittagspause. Das tut richtig gut und danach dufte ich auch noch so angenehm. Ich finde diese natürlichen Düfte viel angenehmer als jedes Parfüm!

Minze gegen Migräne

Ich leide immer wieder unter Migräne und was mir dann total hilft, ist der Aromastick Klarer Kopf mit Minze. Ich rolle ihn mir über Nacken und Schläfen und lege mich dann ins Bett. Das tut total gut auf der Haut und hilft gegen den Kopfschmerz. In meiner Handtasche ist auch einer dabei und ich kann ihn dir gegen jede Art von Kopfschmerz sehr empfehlen. Was in diesem Fall übrigens auch gut hilft, ist ein Säckchen mit Leinsamen.

Das kannst du ganz einfach selber nähen und mit Leinsamen befüllen. Lege es je nach Bedarf eine halbe Stunde in die Gefriertruhe oder eine Minute bei 400 Watt in die Mikrowelle. Danach legst du es dir über die Augen. Luise hat auch so ein Kissen, auf das ich noch ein bisschen Orangenöl gebe. Dann liegt sie in ihrem Bett und ich lese ihr eine Geschichte vor – ein Traum! Du kannst das Säckchen zusammen mit dem Roll-On auch gut an Kopfschmerzgeplagte verschenken!

Weitere Ideen für Duftöle

Aber es gibt noch so viel mehr, was du mit den ätherishen Duftölen von PRIMAVERA machen kannst. Das Gute ist, dass die Düfte naturrein sind, das bedeutet, dass sie ausschließlich von der angegebenen Pflanze stammen und einer strengen Qualitätskontrolle unterliegen. Der Duft Lavendel fein ist außerdem in Demeter-Qualität, das ist das Markenzeichen für Produkte aus biologisch-dynamischer Wirtschaftsweise. Lavendel fein benutze ich deshalb auch gerne für die Kinder, zum Beispiel für einen Lavendel-Wickel gegen Husten und Bronchitis. Wie du einen Wickel selber machen kannst, habe ich hier beschrieben.

Außerdem kannst du mit den ätherischen Ölen

  • ein Aromabad nehmen. 5-15 Tropfen Öl in ein bis zwei Löffel Honig rühren und in ein Vollbad geben oder 3-5 Tropfen sowie eine Handvoll Meersalz für ein Fußbad verwenden
  • deine Wäsche beduften. 1 Tropfen deines Lieblingsöls auf ein Stück Stoff träufeln und es in deinen Kleiderschrank legen
  • eine Gesichtsmaske machen. 2 Tropfen ätherisches Öl mit 1 Teelöffel Mandel- oder Olivenöl mischen und mit drei Esslöffeln Speisequark vermischen. 10 bis 15 Minuten einweichen lassen.
  • Putzmittel herstellen. 3 bis 5 Tropfen Öl mit etwas Flüssigseife mischen und in 5 bis 8 Liter Wasser geben. Diese Mischung reinigt super gut und verleiht dem Raum einen feinen Duft
  • die Wäsche beduften. Gib 2 bis 3 Tropfen Aromaöl anstelle eines Weichspülers in den letzten Spülgang

Und nun wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Entspannen. Leg die Beine hoch, mach es dir ab und zu gemütlich oder tut euch in der Familie mit einer Massage gegenseitig etwas Gutes.

Bleib fröhlich und unperfekt, deine Laura

Ps.: Warum ist dieser Text mit „Werbung“ gekennzeichnet? Ich weiß dein Vertrauen zu schätzen und erzähle dir hier meine ehrliche Meinung, auch wenn es sich um eine Zusammenarbeit mit PRIMAVERA handelt. Wenn du mehr zum Thema Kooperationen bei Heute ist Musik erfahren möchtest, klicke einfach hier.

Ein Pferdekostüm nähen, ja gehts noch? Auf solche Ideen können nur Eltern kommen…. Aber der Fasching steht an und damit auch die dringende Frage, wie sich die Kinder verkleiden möchten. Bei Jimmy ist das wie immer einfach. Er hatte für dieses bunte, laute Fest noch nie etwas übrig und geht wie jedes Jahr als Fußballer. Trikot an, Ball unter dem Arm geklemmt, rote Karte in der Hosentasche – er sieht an Fasching eigentlich aus wie immer.

Oskar hat noch keine Wünsche, aber Luise weiß genau, was sie werden will: ein Pferd! Und weil im Kindergarten das Motto Bauernhoftier angegeben wurde, passt das doch wunderbar. Die Umsetzung gestaltete sich dann aber doch komplizierter. Weil Luises Freundin Jana auch Pferdchen werden will, haben sich ihre Mutter und ich kurz abgesprochen und eine einfache Variante ausgetüftelt. Ein Pferdekostüm nähen kann ja nicht so schwer sein: Kapuzenpullover kaufen, Kapuzensaum auftrennen, Mähne reinnähen und Ohren an die Seite, fertig ist das easypeasy Pferdekostüm. Aber da haben wir nicht mit den vierjährigen Damen gerechnet. Die wollten nämlich ausschließlich braune Pferde sein und konnten sich zu einem schwarzen Rappen als Alternative nicht überreden lassen. Aber egal in welchen Geschäften wir schauten, braune Kinderklamotten sind (zum Glück) rar. Aber wie sollen wir nun ein Pferdekostüm nähen?

Die Antwort lag auf der Hand! Also sind Luise und ich kurzerhand ins Stoffgeschäft gegangen und haben dort zwei Meter braunen Fleecestoff gekauft, der noch dazu mit insgesamt 20 Euro recht günstig war. Ich erinnere mich, dass ich für Jimmy, der mit drei Jahren behauptete, eine Katze namens Lilly zu sein, einmal ein Schnittmuster gekauft und umgenähnt habe. Katze, Pferd, so groß ist der Unterschied doch nicht, dachte ich mir. Ohren, Schwanz, Mähne dran und schon haben wir eine astreine braue Stute gezaubert. Tatsächlich war das Pferdekostüm leicht zu nähen und ich habe zwei Stück an einem Abend geschafft. Alles was du brauchst ist eine Nähmaschine, ein paar gute Nerven, falls mal wieder der Faden reisst, besagten Stoff und ein zwei Gläschen Wein.

Pferdekostüm nähen leicht gemacht

Ich habe das Schnittmuster dieses Drachenpullovers vom Blog Zierstoff verwendet, dessen Kauf sich auf jeden Fall lohnt. Ob Drache, Katze oder Pferd, aus diesem Teil lässt sich nahezu jedes Tier zusammenschustern. Dafür habe ich Vorder-, Rückteil und Kapuze in Größe 122 ausgeschnitten. Um dieses einfache Pferdekostüm zu nähen, kannst du aber auch einfach selbst ein Schnittmuster auf Papier zeichnen, zur Probe zusammenkleben und deinem Kind anprobieren. Ganz mutige Handwerkerinnen schneiden freihand, denn das Kostüm soll nachher kein Gesellenstück zur Anerkennung der Meisterprüfung werden.

Pferdekostüm DIY

Vorder und Rückteil habe ich an den Schultern und unter den Armen zusammengenäht. Wenn du ganz faul bist, nähst du nicht einmal unter den Armen zusammen und hast so einfach nur eine Art Umhang. Ich habe meine Overlock-Maschine benutzt, aber eine normale Nähmaschine reicht völlig aus. Allerdings kann ich dir als Mutter von mehreren Kleinkindern die Anschaffung einer solchen Maschine nur empfehlen. Wer es schafft, alle vier Fäden neu einzufädeln und dabei keinen Nervenzusammenbruch zu erleiden, der kann auch ruhig wie ein schweizer Uhrwerk mindestens drei kleine Kinder in Wintermonturen packen.

Wie gehts weiter mit dem Pferdekostüm? Ich habe mich dann um die Kapuze gekümmert, die aus zwei Teilen besteht. Die Mädels hatten sich vorher Wolle für die Mähne ausgesucht, die ich dann in ca. 30 cm lange Fäden geschnitten habe. Diese Fäden habe ich dann auf dem einen Teil der Kapuze drapiert und das andere Teil draufgelegt. Dabei musst du immer ein bisschen darauf achten, dass du die beiden Stoffseiten nicht verwechselst. Ist im Notfall aber auch nicht so wild, brauner Fleecestoff verzeiht einiges. Dann nähst du die beiden Teile zusammen (Achtung, nicht Hals- und Gesicht zunähen und für den Fall der Fälle unbedingt Weinkonsum drosseln). Diese Kapuze kommt dann an das Rückenteil und ich habe alles noch einmal mit einer Overlock-Naht umsäumt.

Pferdekostüm DIY

Pferdekostüm DIY

Meist reisst bis zu diesem Teil mindestens einmal der (Gedulds-)Faden, aber Achtsamkeitsprofis sehen solcherlei Zwischenfälle als Praxistest für den Meditationsatem an. Wenn dann der Faden eingefädelt und das Glas noch einmal mit Wein gefüllt wurde, machst du dich an die Ohren. Die habe ich vom Blog Wieselmama, denn dort gibt es ein tolles Tutorial, wie du eine Einhornkapuze nähen kannst. Dieses Ohr viermal ausschneiden und jeweils zwei Stücke auf links aufeinandernähen, umstülpen und mit Nadeln an die richtige Position stecken.

Pferdekostüm DIY

Mit einer Naht vorne und einer hinten habe ich sie festgenäht (dieses Mal nicht mit der Overlock) und mich zum Abschluss noch an den Schwanz gemacht. Das war gar nicht mehr schwer und trotz leichtem Rausch durchaus machbar. Lange Fäden abschneiden, zusammenknoten und mit der Nadel festnähen – fertig.

Fertig ist das Pferdekostüm

Luise war am nächsten Tag schwer begeistert von ihrem Pferdchen und auch Freundin Jana hat sich gefreut. Bei einem gewissen schwedischen Kleidungshersteller können sich Sternenschweif-Fans noch einen Einhorn-Haarreif besorgen und sich dann des Nachts verwandeln. Fleißige Näherinnen machens selbst, in dem Tutorial für die Einhornkapuze wird erklärt, wie.

Pferdekostüm DIY

Pferdekostüm DIY
Model: Sabrina (ja genau, die von Bibi)

Jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Nähen. Ein Wochenende hast du ja noch! Und sollte dir das zu viel Aufwand sein, dann macht es doch wie Jimmy und verkleidet euch alle als Fußballer. Ich gehe als TOAD MUSHROOM und werde meinen Mario bitten, mich zu begleiten.

Super Mario Kostüm

Narri Narro und Alaaf, deine Laura

Mehr von Heute ist Musik! Wenn du Lust hast, öfter Beiträge von uns zu lesen, dann klick doch auf unserer Facebook-Seite auf Gefällt mir. Dort posten wir neben unseren Artikeln auch tolle Texte von KollegInnen und erzählen dir, wie es bei Nina und mir ziemlich oft auch mal drunter und drüber geht. Nicht verpassen: auf meinem Instagram-Kanal erzähle ich live von meinem Entspannungsprojekt!

Bei uns sind die ersten Infekte eingetroffen und wir erfreuen uns am nächtlichen Stereo-Sound dreier hustender Kinder. Der Keuchhusten eines Schulkameraden von Jimmy macht das ganze besonders spannend und mir wird klar, warum ich den Winter trotz Schnee und Weihnachtsglimmer mit Kindern manchmal ziemlich doof finde. Haben sich die drei in den letzten Monaten dank moderater Temperaturen gesund gehalten, fallen Jimmy, Luise und Oskar jetzt um wie Mikado-Stäbchen. Zum Glück gibt es ein paar natürliche Heilmittel für zuhause, die den Kindern schnell gut tun. Brustwickel selber nähen geht ganz einfach und ist ein altes und bewährtes Heilmittel gegen den fiesen Husten.

Zu allererst tun sie mir natürlich leid, die armen Tröpfe. Da wird gehustet, was das Zeug hält, Nasen laufen und Hälse kratzen. Nachts empfinde ich dann außerdem Mitleid mit mir selber, denn seit zehn Tagen sucht jede Nacht ein Kindlein mein Bettchen auf, zieht mir die Decke weg und hustet mir zweieinhalb Stunden ins Ohr. Gerade wenn ich denke, das kränkelnde Häschen ist eingeschlafen, dröhnt mir der nächste Hustenanfall in mein Trommelfell hinein.

Brustwickel selber nähen

So fühlen sich die Kinder am nächsten Morgen gerädert – und ich auch! Aber was soll ich meckern? Hunderttausend anderen Eltern in ganz Deutschland geht es wie mir und vielleicht seid ihr ja im Moment auch betroffen. Weil ich mit drei Kindern nun ein wenig Erfahrung mit Infekten habe, weiß ich, dass ich nicht sofort zum Arzt muss und probiere erst einmal ein paar natürliche Mittel durch. Dieses Jahr habe ich die Wickel für mich entdeckt und erzähle dir heute, wie du einen Brustwickel ganz einfach selber nähen kannst.

Brustwickel selber nähen

Ich habe eine schöne, alte Babydecke, die wir nicht mehr brauchen, in einen 22 x 82cm breiten Streifen geschnitten. Da dieser Baumwollstoff nicht ausfranst, musste ich ihn nicht einmal umsäumen. Dann habe ich kleine Klettstücke abgeschnitten und diese an den Wickel geheftet, anschließend mit der Nähmaschine drüber genäht. Die Gegenstücke des Kletts habe ich auf der gegenüberliegenden Seite angebracht. (Die Klettverschlüsse bekommt ihr in Stoff- und Handarbeitsläden, manchmal auch sehr günstig beim Discounter)

Burstwickel selber nähenBurstwickel selber nähenBurstwickel selber nähen

Dieser Wickel passt Jimmy, sechs Jahre alt, und Luise, vier Jahre alt, ganz prima. Wenn du kleinere oder größere Kinder hast, probier einfach mal aus, wie groß die Wickel sein müssen. Das Tolle ist ja, dass sie sich schon für ganz kleine Babys eignen. Falls du keine Lust oder keine Nerven hast, einen Brustwickel zu nähen, kannst du auch einfach einen bestellen, zum Beispiel diesen hier bei der Bahnhofsapotheke. Ich habe noch ein kleines Modell in den Maßen 13 x 66 cm für Oskar gemacht. Du musst kein Genie an der Nähmaschine sein. Brustwickel selber nähen ist wirklich ganz einfach.

Brustwickel selber nähen

Warmer Ölwickel

Den Wickel verabreichst du dem Kind am besten vor dem Schlafengehen. Du brauchst eine alte Spuckwindel, die du einmal in der Hälfte durchschneidest, sodass zwei schmale Stücke entstehen. Dann erwärmst du ein kleines Tässchen mit Öl (ich nehme Thymian-Angelika-Öl von Ingeborg Stadelmann aus der Bahnhof-Apotheke, du kannst aber auch Olivenöl oder Rapsöl nehmen) und gibst es auf das eine Stück der Mullwindel. Teste mit dem Finger, dass es nicht zu heiß ist, denn dieses Stück legst du jetzt deinem Kind auf die Brust. Darüber kommt das zweite Stück. Halte die Enden gut fest, dass nichts verrutscht. Jetzt kommt der selbstgenähte Wickel zum Einsatz: Den wickelst du jetzt über die Tücher um den Oberkörper des Kindes und klettest ihn richtig gut zu, dass er fest sitzt. Ich ziehe den Kindern dann noch ein enges Unterhemd drüber und dann den Schlafanzug an. Das wird alles ziemlich warm, daher ist es gut, wenn du das Kinderzimmer ordentlich durchlüftest, damit es nachts nicht zu sehr schwitzt. (Das ist zum Schlafen sowieso immer gut…)

Brustwickel selber nähen

Brustwickel selber nähen

Warmer Kartoffelwickel

Eine andere gute Möglichkeit gegen den Husten ist ein warmer Kartoffelwickel. Dafür kochst du zwei kleine Kartoffeln mit Schale weich und zerdrückst sie dann zusammen mit der Schale auf einer Mullwindelhälfte. Schlag die Mullwindel jetzt so ein, dass ein breites, flaches Paketchen entsteht und lass es ein wenig abkühlen, bis es eine angenehm warme Temperatur erreicht hat. Das legst du dem Kind auf die Brust und wickelst das anderes Stück Mullwindel drüber. Dann kommt wieder der selbstgenähte Wickel zum Einsatz.

Burstwickel selber nähen ist nicht schwer, kostet fast nichts und du kannst bei leichtem Husten den Kindern was Gutes tun. Allerdings rate ich dir trotzdem, zum Arzt zu gehen, wenn der Husten nicht nach zwei oder drei Tagen besser wird, dem Kind weh tut oder Fieber dazu kommt. Wir sind auch zum Arzt gegangen, denn die sanften Heilmethoden reichen oft eben doch nicht aus und dann ist es mir wichtig, dass der Kinderarzt das Kind abhört, ernstere Krankheiten ausschließt oder eine entsprechende Medizin verschreibt.

Gegen Husten und Schnupfen machen wir außerdem noch folgendes:

  • mit Kochsalzlösung oder Thymian inhalieren
  • Kinderhustenbonbons lutschen (wenn die Kinder alt genug dafür sind)
  • Kochsalznasenspray benutzen und vor dem Schlafen abschwellende Nasentropfen geben
  • einen Hustensaft aus Honig und Zwiebel herstellen und alle paar Stunden ein Löffelchen einnehmen
  • die Brust mit Erkältungsbalsam einreiben (Thymian-Myrte-Balsam von Ingeborg Stadelmann)
  • viel Tee oder Punsch (Früchtetee mit Orangensaft) trinken

Übrigens startet am Sonntag-Abend, den 26. November, ein super Facebook-Gewinnspiel. Du kannst eine richtig tolle, kleine Warmhaltekanne für deine Kinder gewinnen, in der der Tee wirklich warm bleibt. Das ist vor allem in der Erkältungszeit richtig nützlich. Schau auf jeden Fall mal auf unserer Facebookseite vorbei!

Auf jeden Fall ist so ein selbstgenähter Brustwickel zusammen mit einem natürlichen und geeigneten Öl auch ein tolles und sinnvolles Geschenk zur Winterzeit und ich bin mir sicher, du wirst ihn oft für deine Hustefüchse benutzen. Jetzt wünsche ich dir und deinen Kindern aber erst einmal gute Besserung.

Bleib fröhlich und unperfekt,

deine Laura