Category

Schöne Dinge

Category

Die besten Nudeln der Welt Wer hier schon länger mitliest, weiß, dass ich sehr komplizierte Kinder habe, was das Essen betrifft. Luise zum Beispiel isst am liebsten Nudeln mit nichts als Käse drauf. Wenn es nach ihr und ihrem Bruder ginge, gäbe es einfach immer nur Pfannkuchen und Nudelgerichte im Wechsel. So langsam kann ich die Nudeln aus der Packung aber nicht mehr sehen und kam daher auf die Idee, selbst welche zu machen. Du musst wissen, für mich ist Kochen ein wenig wie Meditation. Etwas Leckeres selbst herzustellen und hinterher zu genießen – das macht mir großen Spaß und hilft mir beim Abschalten. Daher ist Nudeln selber machen wirklich nur etwas für Menschen, die Spaß am Kochen haben und soll kein weiteres To-Do auf der Liste sein, was Mütter (und Väter) scheinbar alles können müssen. Falls es dir also genauso geht wie mir, dann zeige ich dir heute mal,…

Warum Geld ein wichtiges Thema ist Geld alleine macht nicht glücklich, aber es ist ein wichtiger Teil unseres Lebens. Alle, die sich schon einmal Sorgen um ihren Kontostand gemacht haben, wissen, wie unglücklich zu wenig davon machen kann. Für mich bedeutet Geld Unabhängigkeit, Freiheit und Sicherheit: wenn Anton und ich genug Geld haben, können wir unser Leben gestalten, wie wir es möchten. Wir können weniger arbeiten und mehr Zeit füreinander haben. Wir können es uns leisten, mit den Kindern einen Urlaub zu machen, wir können uns hier und da einen Wunsch erfüllen, wir können mit dem Geld einen Notgroschen ansammeln oder für das Alter sparen. Taschengeld organisieren: so geht`s! Weil ich den Umgang mit Geld wichtig finde, bringe ich ihn meinen Kindern so früh wie möglich bei. Luise und Jimmy bekommen Taschengeld, über das sie selbst verfügen können. Das sind bei der fünfjährigen Luise 50 Cent pro Woche, bei dem…

Nicht ohne Zähneputzen Als Kind saß ich dauernd auf dem Zahnarztstuhl. Grund dafür war ein verhängnisvoller Ausflug auf den Minigolfplatz, ein ambitionierter Golfer vor mir und ein lädierter Schneidezahn. Es folgten Wurzelbehandlungen, Nerv ziehen und zahlreiche Spritzen und ich weiß, wie viel Angst vor allem Kinder davor haben. Zahnpflege ist mir deshalb sehr wichtig, auch wenn dadurch natürlich keine Minigolf-Unfälle vermieden werden können. Hoffentlich aber Karies und andere bakterielle Erkrankungen, denn das möchte ich den Kindern unbedingt ersparen. Heute erzähle ich dir, wie wir die Kinderzähne pflegen und warum uns eine besondere Zahnbürste geholfen hat, den Ärger um das Putzen für immer zu beenden. Meine Tipps für die richtige Zahnpflege Wir haben eine ganz wunderbare Zahnärztin, zu der ich mit den Kindern gehe, seitdem sie das erste Zähnchen haben. Wir sind alle sechs Monate zu Gast und die Kinder freuen sich sogar auf den Besuch. Das liegt vor allem an…

Kinderfüße sind unglaublich süß und niedlich, oder? Zum Beispiel Oskars dicke Kleinkinderfüße mit ihren Polstern und den kleinen Zehen, in die ich reinbeißen könnte. Ganz zu schweigen von den zarten Füßchen der Kinder, als sie Babys waren. Ist dir schon einmal aufgefallen, dass die Kinderfüße eine ganz andere Form haben als unsere? Sie sind vorne viel breiter, haben eher die Form eines Vs. Meine Füße dagegen sind schmaler und so passen sie auch in die schmalen Schuhe mit den Absätzen, die ich so gerne trage. Warum das aber schnell zum Problem werden kann und wir mit dem falschen Schuhwerk unseren armen Füßen nichts Gutes tun, das ist mir neulich klar geworden, als ich bei einer kleinen und feinen Schuh-Präsentation der neuen Wildling-Kollektion im Silberfaden in Stuttgart eingeladen war. Barfuß laufen – gut für die Fußgesundheit Barfuß-Coach Emanuel Bohlander machte uns in einem Vortrag darauf aufmerksam, wie gut wir Menschen mit…

Ich habe schon länger Podcasts für mich entdeckt, denn manchmal bin ich am Abend einfach zu faul um zu lesen und lasse mich lieber vom Kopfhörer berieseln. Das ist total angenehm, denn man kann sich so schön auf die Inhalte konzentrieren, ohne irgendetwas tun zu müssen. Rumliegen, die Augen zu machen und spannenden Input kriegen – genau das Richtige nach einem langen Tag. Ich höre Podcasts auch gerne beim Laufen. So geht die Zeit rasend schnell herum und zusammen mit der Natur, meinen eigenen Gedanken und denen der Podcaster hatte ich schon oft ganz viele eigene, neue Ideen und Einsichten. Was in den USA schon lange Trend ist, schwappt nach und nach auch zu uns rüber und jeden Tag kommen neue Podcasts auf den Markt. Ich bin mir sicher, auch für dich sind die richtigen dabei. Und stell dir vor: Podcasts sind meist kostenlos. Alles, was du brauchst, ist eine…

Auseinandersetzung vor der Glotze Unsere Kinder lieben den Fernseher. Sie könnten stundenlang die Sendung  mit der Maus schauen, aber auch so nervige Serien wie Feuerwehrmann Sam und My little Pony stehen hoch im Kurs. Bitte ich sie dann nach ein paar Folgen, auszuschalten, sind sie sauer. Der kleine Oskar fängt sogar an zu schreien. Außerdem hat Jimmy die Playstation für sich entdeckt. Der olle Kasten, der immer so laut surrt, wird von uns nur als DVD-Player genutzt. Aber es gibt dort auch ein Fifa-Spiel, das Jimmy völlig aus dem Häuschen bringt. Sonntags, wenn die Sonne scheint und wir raus wollen, würde er viel lieber drei Stunden vor der Kiste sitzen und seine Fußballer durch die Gegend schicken. Sind die Kinder suchtgefährdet? Die Kinder lieben die Bildschirme und ich weiß ja selbst, wie schön das manchnal ist. Ich selber gucke gerne ins Handy, ich könnte die Serie „Mord mit Aussicht“ vier…

Geld spenden und Kindern eine Chance geben Ich habe ja im Rahmen unserer #MamasundMoneten-Reihe erzählt, dass ich mich mit dem Thema Geld beschäftige. Wieviel haben wir eigentlich, was brauchen wir? Was können wir für die Altersvorsorge sparen? Ich habe ein Jahr lang Buch geführt über meine Ausgaben und konnte so ganz gut überblicken, für was wir Geld ausgeben (zu viel für Kleidung in meinem Fall, au Backe!). In den letzten Monaten habe ich dann darüber nachgedacht, was ich ändern möchte und welches meine Ziele sind, das Geld betreffend. Immer wieder ist mir dabei in den Sinn gekommen, wie privilegiert wir sind. Wir müssen uns keine Sorgen um Finanzen machen, wir haben genug zu Essen und ein wunderbares Zuhause. Wir können für das Alter sparen und unseren Kindern das kaufen, was sie brauchen: Schulzeug, gesunders Essen, Kleider, Spielzeug. Wir haben so viel Glück Wir fahren ab und zu in den Urlaub,…

Wie aufregend! Unsere Luise kommt in diesem Jahr in die Schule. Ein Schulkind haben wir schon, unseren Jimmy, der jetzt in die zweite Klasse geht. Bisher haben wir zum Glück gute Erfahrungen gemacht, das liegt daran, dass unsere Schule richtig toll ist und die LehrerInnen nett sind. Also machen wir bei Luise alles, wie bisher. Nun ja, nicht ALLES. Denn beim Schulranzen habe ich Einiges gelernt und weiß nun viel besser, worauf ich beim Kauf achten muss. So viel sei schon mal verraten: Luise hat sich einen ergobag ausgesucht und wir sind sehr stolz auf den neuen Schulranzen. Richtig gestört hat mich bei Jimmys Modell, dass die Sporttasche so schwer zu transportieren ist. Es handelt sich dabei um eine schlichte Tasche mit einem Trageriemen, den er sich selbst schwer umhängen kann und deshalb immer hinter sich herschleift, vergisst oder darüber fällt. Ganz anders bei den ergobags. Da können die kleinen…

Meine Neujahrsvorsätze waren, vielleicht erinnerst du dich, mit den Kindern mehr Zeit zu verbringen. Letzte Woche hatte ich mir das so schön vorgestellt. Bücher lesen, einen Kuchen backen, Legotiere bauen und unser Lieblingskartenspiel spielen – Kleinigkeiten, die wir alle gerne machen und unseren Alltag ein wenig versüßen sollten. Stattdessen war ich allerdings damit beschäftigt, nicht durchzudrehen. Für Kartenspiele und Backen mit Kindern war mir angesichts von Zank und Streit nicht der Sinn. Heute erzähle ich dir, wieso Winternachmittage manchmal einfach nur die Hölle sind. Streit von morgens bis abends Die Streitereien zwischen Jimmy und Luise gehen schon morgens los. „Ich hasse Pferde“ grunzt der eine, „du dummer sch…Bruder“ zetert die andere. Es wird gehauen und gebissen und nach ungefähr 40 Sekunden heult der erste. Das zweite Kind folgt auf dem Fuß, auch um zu versichern, dass er oder sie nicht angefangen habe. Mittlerweile mischt auch Oskar kräftig mit, meist auf…

Zur Zeit haben wir neben Oskar, der zur Tagesmutter geht und Schulkind Jimmy ein Kindergartenkind mit Namen Luise, dessen Rucksack jeden Morgen gepackt werden muss. Eigentlich kein schwieriges Unterfangen, aber irgendwie gibts da doch viel zu Bedenken. Warme Getränke, genug zu essen, das Luise auch wirklich mag, Wechselsachen und warme Kleider, weil die Kinder die meiste Zeit des Vormittags draußen sind. Außerdem brauchte sie jetzt unbedingt einen neuen Kindergartenrucksack. Der alte ist zu klein geworden, denn wenn sie mittags noch Flötenunterricht hat, muss da schon Einiges rein. ergobag mini mit selbstgemachten Pferde-Kletties Wir haben uns für einen ergobag mini entschieden. Der stand bei Luise ganz klar an erster Stelle, weil ihr Farbe und Form so gefallen haben. Eine entscheidende Sache aber hat uns total überzeugt. Vielleicht kennst du schon die Sache mit den Kletties. Diese kleinen runden Klett-Verzierungen sind an jedem ergobag Schulranzen und Kindergartenrucksack angebracht. Aber sie können auch…